Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Corona: Back to Normal?
Tour de Suisse, powered in Austria
Tonstudio - Das Audiopanel
Funkmeldungen in der Platzrunde
ATC: Zeit "nein" zu sagen
IFR: Direct to Confusion!
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

8. Juli 2019: Von Matthias F. an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Schau mal das Video hier an:

https://www.youtube.com/watch?v=vS6KA_Si-m8

Im Prinzip kannst Du einen Akkubrand nicht löschen (egal ob mit Halon, CO2, Schaum oder Pulver), da bei der Reaktion Sauerstoff freigesetzt wird.

Durch eine Kühlung mit Wasser, Eis oder CO2 kannst Du nur einen weiteren Thermal Runaway von den umliegenden Zellen (hoffentlich) verhindern. Allerdings hast Du in einer kleinen GA Maschine kaum eine Möglichkeit kaum eine Möglichkeit zu kühlen und zudem keine so gute Belüftung.

Ich würde tatsächlich eine LiPo-Tasche für den Transport verwenden und versuchen keine leicht brennenden Materialien auf/unter/neben die Tasche zu legen. Die LiPo-Tasche wäre mir wichtig, da diese die Rauchentwicklung stark reduziert und somit hoffentlich die Zeit bis zur Notlandung verschafft.


1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang