Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Corona: Back to Normal?
Tour de Suisse, powered in Austria
Tonstudio - Das Audiopanel
Funkmeldungen in der Platzrunde
ATC: Zeit "nein" zu sagen
IFR: Direct to Confusion!
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
2019,07,08,09,3857672
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

  142 Beiträge Seite 4 von 6

 1 2 3 4 5 6 
 

10. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Flieger Max L.oitfelder
Beitrag vom Autor gelöscht

In Deutschland werden ausschließlich die Straßen durch Steuergelder finanziert die seit immer die Steuerpflichtigen in Deutschland bezahlen. Also auch falsch dass die Deutschen nicht bezahlen, im Gegenteil für all die Jahrzehnten, auch für die Ausländer die die deutsche Straßen umsonst benutzen dürfen bezahlen. Ist das für dich gerecht?

Besonderes Österreicher und Schweizer die mit dem vollgetankten Autos kurz in Deutschland reinfahren um in den Genuss des „no 130Km/h Limit“! die Auspuffanlagen der Autos freifahren und dann zurück.

Ich wäre dafür dass in Deutschland seit gestern schon die Maut eingeführt werden sollte und alle bezahlen sollten. Dafür werden sogar die Steuerpflichten in Deutschland die keine Autobahn nutzen profitieren. Doppelt bezahlen (Steuergelder + Maut) geht ja nicht.

Was ändert jetzt für den Österreicher und alle anderen?

10. Juli 2019: Von F. Mad an Alexis von Croy

Sorry Alexis, jetzt bist Du die csu (:-). Als ich klein war, habe ich auch noch so gedacht aber das Leben ist komplexer, die Geldflüsse in Europa sind sehr Komplex und Deutschland kommt ganz bestimmt nicht sehr schlecht dabei weg, Man muss das große Ganze und vor allem Europa betrachten. also —entweder Scheiß auf die Maut oder so ein blöder revanchistisch nationalistischer Stammtisch Weißbier CSU Müll, ich weiß dass du dich insgeheim auch fürs Erstere entscheidest .....

10. Juli 2019: Von F. Mad an F. Mad

Im übrigen bin ich natürlich für die zwecKgebundene Maut für jedermann, aber jetzt erwartet doch keiner Sachlich begründbar Politik im Land ohne Tempolimit, oder ??

10. Juli 2019: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an F. Mad Bewertung: +1.00 [1]

Ich bin definitiv kein Freund, allzu viel durch die EU zu regeln: Aber bei der Maut-Diskussion wäre es sinnvoll, eine einheitliche und technische kompatible Lösung in Europa zu realisieren und obligat zu machen, falls überhaupt Maut erhoben wird. Die sich nach 2 Kritierien richtet: Strecke (ja, ein Alpentunnel ist teurer als eine Flachland-Trasse (wobei ihr Ösis Euch gar nicht vorstellen könnt, wie schwierig auch so was sein kann: Ostsee-Autobahn , oder wie kniffelig das mit den richtigen Flüssen ist, Stichwort Tempo-40-Brücke in Leverkusen)) und Gewicht (= Schädigung der Infrastruktur). Ob man noch nicht-infrastrukturtechnische Kriterien wie Schadstoffausstoff, Lärm und Nutzungszeit (Peak, Off-Peak) hinzufügt, wäre mir egal. Und unter dem Strich sollte sie die Infrastruktur mit einer mäßigen Rendite refinanzieren, sodass der Autobahnbau und -unterhalt jenseits der ökologisch-gesellschaftlichen Diskussion eine unternehmerische Vernunftentscheidung ist.

Im übrigen finde ich den Zustand der deutschen Autobahnen im europäischen Vergleich mitunter erbärmlich. Insbesondere kenne ich kein Nachbarland, in dem ich so viele Baustellen auf 100 km habe wie in DE. Und mich der Verkehrkasper auf Tempo 60 runterdirigiert.

10. Juli 2019: Von Wolfgang Lamminger an F. Mad Bewertung: +1.00 [1]

Ihr sprecht sicher von der Maut für eScooter mit abnehmbarem Akku, oder?! ;-)

10. Juli 2019: Von Florian S. an Flieger Max L.oitfelder Bewertung: +1.00 [1]

Maut Österreich: alle zahlen, auch Österreicher

Deutschland: alle, außer Deutsche

Das ist nicht richtig! Die Maut in Deutschland hätten auch alle zahlen müssen. Wenn einer diskriminiert worden wäre, dann die Deutschen, weil diese zu einem Jahresabonnement verpflichtet worden wären, während Ausländer die Wahl gehabt hätten.

Das hat übrigens der Berichterstatter man EuGH genauso gesehen (so von wegen Musterbeispiel und so) - das der Hof von ihm abgewichen ist, ist außergewöhnlich. Da die Urteilsbegründung noch nicht öffentlich ist, wissen wir nicht, warum

Das “zufällig” gleichzeitig die deutsche KFZ-Steuer gesenkt werden sollte, ist doof. Wäre das ein halbes Jahr vorher oder nachher passiert, hätte niemand was sagen können. Kfz-Steuern kann man zwischen Ländern eh kaum vergleichen...

Das hier ist ein Alexis-Thread, da geht es ums Recht haben, egal welches Thema.

10. Juli 2019: Von F. Mad an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu
das ist jetzt aber sehr unfreundlich formuliert, im Grunde ist er meiner Meinung, kann es nur nicht so zeigen...das wäre netter gewesen, fürs Protokoll und so (,-)
10. Juli 2019: Von Flieger Max L.oitfelder an Florian S.

Ja, die Steuer wäre zufällig um den Betrag der Maut gesenkt worden. Für die Deutschen.

Musstest Du jetzt selbst schmunzeln beim Schreiben oder meintest Du das womöglich noch ernst?

Ich fahre jeden Montag 300km an die deutsche Grenze und dann zurück um einmal mehr als 145km/h straffrei fahren zu dürfen*

*in Träumen, die ich als 12-Jähriger hatte.

10. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu Bewertung: +1.00 [1]
Beitrag vom Autor gelöscht
10. Juli 2019: Von Kilo Papa an Alexis von Croy

Erstmal wäre es schön, wenn die Diskussionen beim Startthema bleiben würden. Wenn wir das mal für mehr als drei Beiträge schaffen, dann können wir uns um die Umgangsformen kümmern...

10. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Kilo Papa Bewertung: +1.00 [1]
Beitrag vom Autor gelöscht
10. Juli 2019: Von Kilo Papa an Alexis von Croy Bewertung: +3.00 [3]

Ich würde annehmen, dass es weniger unfreundlich zugehen könnte, wenn wir nicht in Alltagsdiskussionen abrutschen sondern einfach mal bei dem bleiben, warum wir hier sind, alles rund ums Flugzeug. Ich diskutiere gerne auch über sinnvolle Dinge rund ums Fliegen, wie Elektroscooter etc. PKW-Maut und ähnliches muss ich hier nicht diskutieren, das Stammtischgelaber wer hier wen verstanden hat möchte ich auch nicht andauernd lesen ehrlich gesagt.

Ich nutze übrigens ein Klapprad von Dahon, lässt sich schön klein zusammenfalten und man kann damit auch recht ordentlich mittlere Strecken fahren. Habe zum Beispiel letztes Jahr einige kleinere Radtouren auf Korsika von Propriano aus unternommen. Tatsächlich würde ich mir aber gelegentlich elektrische Unterstützung wünschen. Für alles bis zu einigen Kilometern, das typische in die nächste Stadt radeln eben, genügt das Klapprad. Etwas nervig ist es, wenn Gepäck zu transportieren ist, das löst aber auch ein kleiner Scooter nicht. Begleitet hat mich das Rad (das ich übrigens immer im Flieger liegen habe) während des gesamten Frankreich und Spanien Urlaubs und hat mir wertvolle Dienste erwiesen. Ich nutze das jetzt seit 5 Jahren, mautfrei übrigens...

10. Juli 2019: Von Alexis von Croy an Kilo Papa
Beitrag vom Autor gelöscht
1. August 2019: Von Markus S. an Alexis von Croy

Nicht im Traum würde ich daran denken, so ein Ding ins Flugzeug zu nehmen.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_86191134/willich-in-nrw-halle-mit-100-e-scootern-abgebrannt.html

1. August 2019: Von Alexis von Croy an Markus S.
Beitrag vom Autor gelöscht
1. August 2019: Von Matthias F. an Alexis von Croy

Bitte auf rauch/gasdicht achten... ansonsten hast Du soviel Qualm im Cockpit, dass Du nichts mehr sehen kannst...

Ich würde tatsächlich auf so ein Teil verzichten oder den Akku vor Ort lassen.

1. August 2019: Von Alexander Callidus an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Kannst Du im Flug einen Schuhkarton aus der Cirrus werfen? Ich bekomme meine Haube nur zweifingerbreit auf, abgesehen davon, daß ich keinen Autopilot habe.

... und im übrigen bin ich der Meinung, daß Du Brompton fahren solltest.

1. August 2019: Von Alexis von Croy an Matthias F.
Beitrag vom Autor gelöscht
1. August 2019: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexis von Croy
1. August 2019: Von Alexis von Croy an Flieger Max L.oitfelder
Beitrag vom Autor gelöscht
1. August 2019: Von Florian S. an Flieger Max L.oitfelder

Wenn man sich das auf der Website verlinkte Gutachten mit den Bildern der Brandversuche anschaut, dann weiß ich nicht, ob das in einem Flugzeug viel hilft...

1. August 2019: Von Christof Edel an Florian S.

Es muss nur so lange helfen, wie das Flugzeug braucht, sicher auf dem Boden zu sein, im Notfall auch nach Steilsinkflug und unterm' Fallschirm.


  142 Beiträge Seite 4 von 6

 1 2 3 4 5 6 
 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang