Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Notfallkosten: Wie man das Fliegen unsicherer macht
Fliegerische Existenzkrise: War nicht so gemeint?
Bezahlen, bitte ... bloƟ wie?
Verstellpropeller und Einziehfahrwerk in der Praxis
Garmin Autonomi Smart Glide
Unfall: Verwechslung bei Nacht
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

27. Mai 2014: Von Ursus Saxum-is an B. Quax F. Bewertung: +1.00 [1]
Ich interpretiere "nächste Meldung Final" am Info-Platz konsequent als Bitte mindestens das zu melden. Bisher hat sich noch keiner beschwert, wenn ich mehr melde. An Plätzen mit parallel Segelflugbetrieb über Windenstarts koordinieren sich damit wohl auch der Windenbetreiber und die Info Stelle - kann also durchaus Sinn machen.
28. Mai 2014: Von Eustach Rundl an Ursus Saxum-is
Björn hat Recht! Nicht der "Flugleiter" will einen Kotau, sondern die die mithören, wissen: OBACHT da ist einer im final... Was ist denn da dran schlimm? Es gab mal einen Unfall in EDBK, Absetzmaschine gegen Moran, ( googelt ruhig) wo letzere den Vorausfliegenden in den Rollstuhl schubste. Der Flugleiter saß in einem Bürocontainer, keiner sagte was. Man hat sich übersehen. Die Behörde ordnete darauf den Bau des Towers an. Was ist daran falsch?
28. Mai 2014: Von Wolff E. an Eustach Rundl Bewertung: +2.00 [2]
So ziemlich alles ist falsch daran. Nicht der Flugleiter sondern die Piloten haben die Verantwortung für den Flug. Ein Flugleiter "KANN" im Notfall eingreifen, aber er wird es nicht zu 100 % tun können, da er auch andere Aufgaben hat (Datenaufnahme, Scheinüberprüfung, Flugvorbereitung einsehen usw.). Und Flugleitung gehört nicht dazu. Solange Piloten meinen, wenn Sie mit einem "Türmer" (Info-Platz) gesprochen haben, werden sie an die Hand genommen, wird sowas leider immer wieder passieren. Nur beim IFR Flug kann die Verantwortung für Separation vom Controller übernommen werden, da es nur im IFR Bereich sein kann, das der Pilot nichts sieht, weil er in den Wolken ist.

Und einen Turm bauen, der 12 Meter hoch ist um die Sicherheit zu erhöhen ist, mit Verlaub, Blödsinn und Geldverschwendung (EU lässt grüßen). Das Endteil sieht man in ein Meter Höhe genau so wie in 12 Meter Höhe. Ob man jetzt Eindrehen Endteil vom Boden oder aus 12 Meter Höhe sieht sind nur Entfernungsdifferenzen unter einem Meter weiter weg oder näher dran. Und wenn nicht, ist der Bürocontainer falsch aufgestellt.
28. Mai 2014: Von Markus Doerr an Wolff E.
Wozu muss der 'Türmer' am INFO Platz denn überhaupt raussehen?
Landebahn reicht, um den Eintrag im Haupflugbuch fertigen zu können.
28. Mai 2014: Von Ursus Saxum-is an Wolff E. Bewertung: +1.00 [1]
Nicht ganz richtig, der Flugleiter kann nicht nur im Zweifelsfall eingreifen, er ist sogar dazu verpflichtet im unmittelbaren Gefahrenfall einzugreifen. Im Falle eines Unfalls darf im Zweifelsfall der Flugleiter als Vertreter des Flugplatzes zuständig für die Sicherheit des Platzes auch schon mal kundtun, weswegen er eine unmittelbare Gefahr, die ihn zum Eingreifen hätte zwingen müssen, nicht gesehen hat. Ein Ergebnis einer Untersuchung kann durchaus die Anweisung zur Errichtung eines Towers sein.
28. Mai 2014: Von Eustach Rundl an Ursus Saxum-is
Genau so war es! Ein Gericht kam zu dem Schluss, daß ein rundum verglaster Turm mit einer aufmerksamen Person ( Flugleiter, BFL.. nenn es wie Du willst), diesen Unfall möglicherweise, gar sicher, verhindert hätte.

" Du bist Nr. 2, siehst Du Nr. 1?" sag ich auch oft als Startleiter im Segelflug. Was bitte hat das mit Bevormundung zu tun? Ich vermute wir drehen uns jetzt im Kreis.

28. Mai 2014: Von Lutz D. an Eustach Rundl Bewertung: +3.00 [5]

Genau so war es! Ein Gericht kam zu dem Schluss, daß ein rundum verglaster Turm mit einer aufmerksamen Person ( Flugleiter, BFL.. nenn es wie Du willst), diesen Unfall möglicherweise, gar sicher, verhindert hätte.

Ich habe eine super Idee! Was haltet Ihr davon, wenn wir an jeden Flufgplatz mit mehr als 5.000 Bewegungen pro Jahr einfach einen zweiten Turm bauen, mit einem zweiten Flugleiter? Ich bin sicher, und jedes Gericht wird mir folgen, das wird die Sicherheit stark erhöhen!

Habe noch weitere Ideen, z.B. sollten Flugplätze alle einen Feuerwehrwagen vor Ort haben. Was, gibt es schon, die Vorschrift? Egal, ich habe noch weitere Ideen:

- Verbot von Kunstflug

- Verbot von Flugtagen

- Verbot von Flugzeugen ohne eine Tür pro Pax

- Verbot von Flugzeugen ohne Rettungsschirm

- Transponder und ADSB Pflicht

- Flarm-Pflicht

- Warnlackierungspflicht

- Warnwestenpflicht

- Zweimann-Cockpit auch bei SEP verpflichtend

- Verbot mehrerer Luftsportarten an einem Platz

- 90 Tage Regel auf 30 Tage reduzieren

- Papierkarten zwingend als back-up

- Psychiatrische Tauglichkeitsuntersuchung alle zwei Jahre

- Verbot des self-service Tankens (nur durch Fachkraft)

- Verbot unbefestigter Pisten

- Verbot von Unterschreiten der Stall-Geschwindigkeit

- Verbot zum Start wenn DWD Gewitter im Umkreis von 100km meldet

- Slot-Pflicht für alle Verkehrslandeplätze

- Flugplanpflicht für alle Flüge (1h notice)

- Verbot von Spornradflugzeugen

- 5-Punktgurte als Mindestausrüstung

- Kontrolle der Papiere durch Flugleiter vor jedem Start

- Mitnahme von Passagieren nur durch CPL

- Verbot für Kinder bis 12 Jahre vorne zu sitzen

- Verbot von Entenflüglern, weil man so schlecht sieht, wierum die fliegen

- Verbot von mehr als 3 Segelflugzeugen pro Bart

- jährliche Zulassungssteuer in Höhe von 1% des Neuwertes

Aber wirklich begeistert bin ich davon, zwei Türme zu bauen, auf jeer Seite einen. Mit einem staatlich geprüften Flugleiter auf jeder Seite, mit Fernglas und Radar! Hubert schreibt das reasoning und wir reichen das als Petition ein!

28. Mai 2014: Von Daniel K. an Lutz D.
das Schlimme daran ist, dass ich mir hinter jedem deiner Gründe einen pensionierten Lehrer vorstellen kann, der all diese Forderungen per Bürgerbewegung durch drücken will...

...aber statt zwei Türmen würde ich es richtig machen. Rollkontrolle dazu noch einführen und Motorstart erst nach Genehmigung von beiden Türmern.

Aber eigentlich zum Thema zurück. Was brauchen wir, was können wir verbessern, wo drückt der Schuh?

1. Piloten:
- mehr und besser miteinander reden (Häufigkeit und Inhalt der Funkmeldungen)
- mehr Rücksicht untereinander...

2. Flugleiter:
- Flugleiter dürfen keine Flüge leiten, auch wenn Stromleiter Strom leiten und Abteilungsleiter Abteilungen :)
- Flugleiter sollen, aus meiner Sicht, Informationen geben. Vorgeschlagene Landerichtung, ein bissle Wind und vielleicht noch Verkehrsmeldungen geben
- Flugleiter dürfen Flugpläne öffnen und schließen
- Flugleiter sollen Hilfe im Ernstfall holen
- Flugleiter sollen natürlich das Hauptflugbuch führen

habe ich irgendwas vergessen?
28. Mai 2014: Von Ursus Saxum-is an Lutz D.
Warum nur zwei, so ein Platz hat doch vier Ecken und dann statt einzäunen bauen wir Zinnenmauern. Dazu noch eine Zugbrücke und die Ritter der Lüfte haben ihre Burg ...
28. Mai 2014: Von Friso Roozen an Daniel K.
2. Flugleiter:
.....
- Flugleiter sollen natürlich das Hauptflugbuch führen



Frage, fliege ja fasst nur in Frankreich, wozu braucht man so was?

Grüsse!
28. Mai 2014: Von Markus Doerr an Friso Roozen
Haupflugbuch?
Das braucht man noch um die Reichsflucht dokumentieren zu können.
Vielleicht wäre es besser bei der NSA nachzufragen, die wissen mehr als google.
31. Mai 2014: Von Benutzer gelöscht an Lutz D.
Hallo Lutz,

Tatsache ist, dass eine umfassende Transponderpflicht ein sehr großer Sicherheitsgewinn wäre - ebenso wie ein (integriertes?) Traffic-System. Wenn DAS für alle Luftfahrzege in jeder Höhe Pflicht wäre - würde ICH mich wohler fühlen. Mal abgesehen davon, dass bei hohen Stückzaheln auch der Preis für ein solches integriertes/kombiniertes System nicht hoch sein müsste.
31. Mai 2014: Von Ursus Saxum-is an Benutzer gelöscht
Dazu wäre es einmal schön ZDF - Zahlen, Daten, Fakten - zu haben. Nach meinem persönlichen Eindruck ist eigentlich jedes Fluggerät, sogar die Motor-Drachen, in meiner fliegerischen Umgebung mit aktiviertem Transponder unterwegs.
31. Mai 2014: Von Alfred Obermaier an Benutzer gelöscht Bewertung: +1.00 [1]
VOLLSTE ZUSTIMMUNG.
All the best
Alfred
31. Mai 2014: Von Benutzer gelöscht an Ursus Saxum-is Bewertung: +1.00 [1]
Hallo Björn, das stimmt leider nicht In meiner SR22 habe ich ein recht gutes Traffic-System, und es ist erschreckend wieviel Verkehr ich UNTERhalb von 5000 ft sehe, der nicht auf dem MFD zu sehen ist ... Die (vollkommen doofe) Einstellung den XPDR nicht einzuschalten "um nicht beobachtet" zu werden ist immer noch verbreiteter als man dankt ...
31. Mai 2014: Von Lutz D. an Benutzer gelöscht Bewertung: +1.00 [1]
Ja, Alexis, auf meiner Liste ist für alle was dabei!
31. Mai 2014: Von Ursus Saxum-is an Benutzer gelöscht
Das ist einer der Punkte, die ich (noch?) nicht nachvollziehen kann. Die "Radarsichtbarkeit" eines eingeschalteten XPDR aus einem anderen Flieger ist nicht gerade besonders gut - da fliegt reichlich Metall um einen herum mit eingeschaltetem XPDR, die man trotzdem auf dem Trafficdisplay nicht sieht.
31. Mai 2014: Von Markus Doerr an Ursus Saxum-is
Bei einem aktiven Trafficszstem wie dem Avidyne TAS 6xx, ist das anders herum.
Da zeigt es viel mehr Verkehr an als man mit den Augen sieht. welches System hast du?
31. Mai 2014: Von Benutzer gelöscht an Lutz D.
Mit ist es ein Rätsel, wie jemand IRGENDetwas gegen Transponder haben könnte ... und im Grunde fimde ich auch, dass die Kosten für ein Trafficsystem "drin" sein müssten, jedenfalls wenn ich so sehe wofür sonst viel Geld ausgegeben wird.

Schau Dir mal die Doku über den Unfall in Reichelsheim an ..., eigentlich hat keiner der beiden Piloten einen wirklich gravierenden Fehler gemacht. Diese acht Toten finde ich wirklich bitter
1. Juni 2014: Von Sascha B an Benutzer gelöscht
Sehe ich auch so. Gerade letzte Woche eine in ca. 50m Entfernung entgegenkommende Maschine mit Segler im Schlepp gehabt - trotz rausschauen erst ca. 5 Sekunden vor meiner Position gesehen. Und TCAS war vollkommen still!

So jemand wie diesen still mitlesenden Weltverbesserer hat wohl jeder in der Nachbarschaft - das ist der, der von morgens bis abends aus dem offenen Fenster guckt, und die Falschparker anzeigt.

Sry für alles offtopic...

20 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang