Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. April
HINWEIS ZUR PRINTAUSGABE
Corona - was sonst?
GA-Marktbericht vom April 2020
Vorbereitung Leserreise 2021, Teil 2
Perspektive Fluglehrer
Vertikal-Modi bei Autopiloten
Runway Incursions
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

29. Juli 2010: Von Thore L. an Stefan Kondorffer
Herr Korndörffer,

Sie dürfen keinen Busfahrer während der Fahrt ansprechen, weil er ja dadurch abgelenkt werden könnte - steht in jedem Bus.

Ein Pilot, der grade dabei ist, einen Startlauf zu beginnen, ist in einer der am meisten Aufmerksamkeit erfordernden Situationen während eines Fluges überhaupt. Wenn Sie den jetzt damit ablenken, dass er sofort zum Vorfeld zurückzurollen hätte, um die Lizenz eines Pax zu zeigen (und dies nur, um den Passagier zu bestrafen), anderenfalls er Konsequenzen zu erwarten hätte, sehe ich darin durchaus Anhaltspunkte für eine Gefährdung.

Ich hab so'n bisschen den Eindruck, hier passt der Spruch ganz gut: "Komisch, Deine Zahnschmerzen wollen mir einfach nicht weh tun". Wer da nicht dran beteiligt war, hat immer gut Lachen und recht einfach die Ruhe weg.

Ich würde am liebsten auch einfach immer nur lieb und brav und ohne Ärgernisse durchs Leben latschen, das können Sie mir glauben. Aber irgendwo sind Grenzen, wenn die überschritten werden, sehe ich mich verpflichtet, was dagegen zu tun und zu handeln. Die mögen jetzt bei jedem anders liegen, und das auch immer mit guten Begründungen: aber ohne dabei gewesen zu sein gleich zu wissen, dass das ja nun nicht so wild gewesen sein kann, finde ich irgendwie mutig.

Und sehen Sie es bitte auch mal so: wenn der "Flugleiter" jetzt ernst machen sollte, mit seiner Androhung der "Konsequenzen" (wie auch immer er das begründen will), ist es auf einmal SEHR wichtig, dass unsere Schilderung der Dinge bereits amtsbekannt ist. Stellen Sie sich mal vor: ich mache hier einen auf Gandhi und appeasement, und am Ende wird hier ne Strafe ergaukelt...

Durch die Dienstaufsichtsbeschwerde haben wir viel bessere Karten in so einem Fall!

Und noch was: wenn Sie dem Flugleiter auf Helgoland eines Tages mal ebenfalls unabsichtlich schief auf die Füße treten sollten: vermutlich werden Sie sich nicht schikanieren lassen müssen. Das ganze hier kann ihm durchaus eine Lehre werden. Für den Fall: Bitte.

;)###-MYBR-###
29. Juli 2010: Von Stefan Kondorffer an Thore L.
Werter Herr Laufenberg,

das ist ein berechtigter Einwand, Sie haben Recht, weder war ich dabei, noch ist das weit hergeholt, einen deartigen Anruf während des Startlaufes als Gefährdung zu sehen - ich hatte das im ersten Posting so verstanden, dass das noch am "Holding Point" geschah - da ist es auch eine absolute Frechheit, aber m.E. keine Gefährdung. Das kann dann ja aber ggf. die Aufsichtsbehörde klären, interessieren würde es mich schon.

Ich will auch nicht das Verhalten des Flugleiters kleinreden, das das eine einzige Frechheit ist, ist mir bewusst.

Aber gerade, wenn man wie ich räumlich und emotional etwas weiter weg steht, dann kann man ruhig auch mal so mutig sein, wie Sie es nennen, und jemandem sagen, dass er jetzt über das Ziel hinaus schiesst. Es bleibt Ihnen ja unbenommen, sich über Rat hinwegzusetzen und trotzdem Gas zu geben und den Flugleiter mit allen Mitteln des Gesetzes zu überziehen.

Aber Sie haben sich an das Forum mit dem Vorfall an Aussenstehende gewandt und wenn Ihnen eine Minderheit (das gebe ich unumwunden zu) rät, den Ball flach zu halten, dann nehmen Sie es doch halt als einen Baustein hin.

Auf mich hat Ihre gesamte Darstellung eben den Eindruck gemacht, dass es sich hier um den berühmten Tropfen handelte, der das Fass auf beiden Seiten zum überlaufen gebracht hat. Wenn dem nicht so ist, tut's mir leid.

2 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.02.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang