Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. April
HINWEIS ZUR PRINTAUSGABE
Corona - was sonst?
GA-Marktbericht vom April 2020
Vorbereitung Leserreise 2021, Teil 2
Perspektive Fluglehrer
Vertikal-Modi bei Autopiloten
Runway Incursions
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

11. Februar 2020 09:03 Uhr: Von thomas _koch an Schauss Walter

DIVCO ist spezialisiert auf crankcase repairs:

www.divcoinc.com/contact-us.asp

Hier noch ein paar Hinweise vom Guru:

https://www.savvyaviation.com/wp-content/uploads/articles_eaa/EAA_2012-06_trust-but-verify.pdf

Darf ich interessehalber fragen, wie alt Dein IO-360 ist und wo der Riss ist? Vielleicht kannst Du sogar ein Foto veröffentlichen?

Viel Glück jedenfalls!

12. Februar 2020 10:46 Uhr: Von TH0MAS N02N an thomas _koch

Man fragt sich ob Inkompetenz oder Geschäftssinn:

Einem Eigner bei uns hat eine Werft das Öl am Motor als Riss verkauft und den Motor getauscht.

Es kam dann aber auf das die Diagnose nicht stimmte. Es musste prozessiert werden, Eigner hat "gewonnen".

12. Februar 2020 11:05 Uhr: Von Andreas Ni an TH0MAS N02N Bewertung: +1.00 [1]

Das hat nichts, rein garnichts mit "Geschäftssinn" zu tun. Es sei eher zu prüfen, ob es einer strafrechtlichen Würdigung bedarf....

12. Februar 2020 23:24 Uhr: Von Alexander Callidus an thomas _koch

Wie lange hält so ein geschweißter Motorblock? Bei Oldtimern war der Tenor, daß das den Motor wieder zum laufen bringt, aber nichts für die Ewigkeit ist.

13. Februar 2020 07:07 Uhr: Von Achim H. an Alexander Callidus

Hätten die zugelassenen Reparaturen am Block nicht die Haltbarkeit eines intakten Blocks, wären sie nicht zulässig. Soweit die Theorie.

13. Februar 2020 16:44 Uhr: Von Dr. Thomas Kretzschmar an Alexander Callidus

Ich habe die Theorie gehört, dass es besser als vorher ist, da die Spannung raus ist. Habe aber auch von einigen Fällen gehört, wo es nicht lange gehalten hat :-(

Es ist dann schon die Frage, ob es Spaß macht, den gerade reparierten Motor nach kurzer Zeit wieder erneut zur Reparatur zu zerlegen

13. Februar 2020 17:22 Uhr: Von Andreas Ni an Dr. Thomas Kretzschmar

Ich habe einen Dye Penetrant Check Kit mal in den 90ern gekauft, ging prima. Kostete damals 170 USD.

Heutzutage gibt es Vergleichbares (eigentlich Besseres!) von Aircraft Spruce in den USA:

https://www.aircraftspruce.com/catalog/topages/alk365.php

Was sind schon 700 USD, wenn man dafür Gewissheit erlangt, ob das Crankcase tatsächlich einen Riss hat oder nicht :-)

Übrigens besorgen die Bremgartner AircraftSpruce auch alles, was auf der US-Seite angeboten wird (auch wenn da irgendwelche internen Verwerfungen scheinbar im Gange sind).

13. Februar 2020 21:14 Uhr: Von Schauss Walter an Dr. Thomas Kretzschmar

Was hat der Motor als restpotenzial. Bei unsere wahren noch über 800 Stunden die Kosten il die 8000 € also 10 euro pro Stunde


8 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.02.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang