Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 30. März
War früher alles besser?
Frühjahrsflug in die Normandie
EDNY: Slot-Frust und Datenleck
Triebwerksausfall kurz nach dem Start
Der kleine QRH-Bausatz
Unfall: Wer zu oft warnt ...
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

45 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Luftrecht und Behörden | Lizenz Österreich / Bundesbürger / Charter Deutschland / ZÜP  
17. November 2023 16:58 Uhr: Von Bernd Roi 

Hallo zusammen,

folgende Frage kam auf:

Der deutsche Staatsangehörige mit östereichischer Lizenz will in Deutschland Charterkunde werden.

Der Vercharterer zuckt mit den Achseln und sagt, dann brauchst Du aber eine ZÜP.

Der willige Charterkunde verweist auf die österreichische Lizenz und sagt, hab ich nicht, weil brauch ich nicht.

Der Vercharterer lächelt, zuckt nochmals mit den Achsel und präsentiert ein Schreiben der BezReg. ... in dem explizied geschrieben steht das,wer in Deutschland ein deutsch regiestriertes Flugzeug chartern sprich fliegen möchte, MUSS nach deutschem Recht, eine ZÜP haben.

Der Vercharterer gibt das Schreiben nicht raus, will ja keinen Ärger haben...

Ich stelle das mal so hier ein...

17. November 2023 17:18 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Bernd Roi Bewertung: +1.00 [1]

lass mich raten...königl. bayr. luftfahrtministerium? oder hesse oder bawü oder NRW?

dann verstoßen die gg eu-recht - wie ich meine...oder was sagt ein anwalt zu dem thema?

17. November 2023 18:06 Uhr: Von Alexander Schwemmer an Bernd Roi

Erinnert mich an Augsburg. Wie soll man so die Rechtmäßigkeit einer behördlichen Maßnahme prüfen können?

In dem Fall würde mich die Rechtsgrundlage nämlich interessieren.

17. November 2023 21:12 Uhr: Von Yury Zaytsev an Bernd Roi

Oh Mann, was man sich nicht so alles ausdenken kann, um die ZÜP durchzusetzen... aber bei uns im Verein gibt's dafür ein OE-reg ;-) "Ausflaggen 2.0"

17. November 2023 23:15 Uhr: Von Wolff E. an Yury Zaytsev
Wäre jetzt Mal interessant, wenn man mit seinem D Flugzeug (Eigentümer) dort landet und "nur" einen Austro Flugschein hat. Ist das dann illegal?
18. November 2023 07:15 Uhr: Von Sven Walter an Bernd Roi Bewertung: +4.00 [4]
Wenn mir hier nochmal einer damit kommt, dass wir ja gar nicht überreguliert wären...zum Brechen.

Gib den Fall Jan, wofür haben wir denn eine vierte Gewalt.
18. November 2023 07:57 Uhr: Von Joachim P. an Alexander Schwemmer Bewertung: +2.00 [2]
In Augsburg haben div Kunden mit österreichischer Lizenz schon bei div Verchartereren gechartert, ohne ZÜP.
Wenn man jedoch einen Ausweis will fürs Hintertürchen, dann ist da jedoch eine ZÜP gefragt. Das ist jedoch kein Thema des Vercharterers.
18. November 2023 08:11 Uhr: Von Thomas R. an Bernd Roi Bewertung: +6.00 [6]

Alsöchen:

  1. Lizenzrecht für zertifizierte Flugzeuge ist Europa-Recht. Die einzelnen Länder können davon nur in engem Rahmen per "Derogation" abweichen.
  2. Landesluftfahrtbehörden gehören der Exekutive an, nicht der Legislative (auch wenn sie das hin- und wieder mal vergessen sollten). D.h. die können bestehendes Recht (in einem gewissen Rahmen) auslegen und darauf aufbauend Prozesse und Verfahren entwickeln, aber keine neuen Normen erlassen.
  3. Wenn wir in Deutschland eine etwas weniger obrigkeitshörige Mentalität hätten, hätte der Vercharterer sich entweder juristisch gewehrt oder zumindest mal nach der Rechtsgrundlage gefragt. Letzteres reicht in Verbindung mit einem Telefonat ja oft schon aus. Offensichtlich unrechtmässige Sachen zu akzeptieren, weil man "keinen Ärger möchte", ist so ziemlich das Gegenteil vom Rechtsstaatsprinzip.
  4. Darf man natürlich eine D-Reg mit bspw. einer Austro-Control-Lizenz fliegen, ohne eine ZÜP zu haben. Man bekommt ohne ZÜP nur keine deutsche Lizenz.
18. November 2023 10:23 Uhr: Von Wolff E. an Thomas R.
Ich kann mir vorstellen, dass der Vercharterer Sorge hatte, wenn er sich gegenüber der Behörde "widerspenstig" verhält, diese ihn dann Probleme bereiten würde, in dem er öfters geprüft wird. Aus Sicht des vercharterers verständlich. Das es grundsätzlich sehr vermutlich unzulässig ist, ist eine andere Sache.

Edit: ich meinte unzulässig
18. November 2023 11:05 Uhr: Von Christoph Winter an Bernd Roi Bewertung: +1.00 [1]

Noch dazu bekommt man mit einer nicht-deutschen Lizenz nicht so leicht eine ZÜP.

Als ich meine ersten Flughafen-Ausweise beantragt habe, hatte ich noch eine deutsche Lizenz, natürlich noch mit deutscher ZÜP. Irgendwann habe ich dann ausgeflaggt und bin lizenztechnisch Österreicher geworden. Als die Gültigkeit der ZÜP sich langsam dem Ende näherte, wollte ich beim Luftamt die ZÜP verlängern und ich bekam den Hinweis, dass das nur mit einer deutschen FCL-Lizenz geht. Keine deutsche Lizenz heißt damit keine ZÜP aus der Piloten-Abteilung des Luftamtes.

Woher also die ZÜP nehmen? Nach Rücksprache mit den Flughäfen, die ja die ZÜP von mir für die Verlängerung des Flughafenausweises sehen wollten, habe ich dann über die Ausweisstelle des Flughafens die neue ZÜP beantragt. Das geht aber nur zusammen mit dem Antrag für einen Flughafenausweis (und dem Bedarf für einen solchen).

18. November 2023 14:02 Uhr: Von airworx Aviation an Christoph Winter

Klingt nach den Wahnsinnigen in EDDN ;-)

Ausweisstelle ist echt Schilda at its best... unschlagbar

18. November 2023 16:29 Uhr: Von Christoph Winter an airworx Aviation

komisch ... wie du nur drauf kommst. Bis die meinen Antrag wieder gefunden haben, nachdem er "untergetaucht" war, hat sich echt gezogen.

Habe aber parallel einen Flughafenausweis in EDMA. Vielleicht hätte ich besser dort die ZÜP beantragt, dann wär's beim BYLAS geblieben ;)

18. November 2023 17:09 Uhr: Von Yury Zaytsev an Christoph Winter Bewertung: +3.00 [3]

Das ist natürlich goldwert. Jetzt kommt ausnahmsweise einer, der gerne geZÜPpt werden möchte. Aber der ZÜP-Genuss wird ihm verweigert. Einfach nicht weiter hinterfragen... klingt in der Tat nach Schilda.

18. November 2023 18:39 Uhr: Von Juergen Baumgart an Sven Walter Bewertung: +1.00 [1]

Österreich...komisch...obwohls dort keine ZÜP gibt gab's dort noch niemand der in ein Flughafengelände eindrang, sich dort festklebte oder Flugzeuge beschädigte oder sonstwas...

18. November 2023 19:20 Uhr: Von Christoph Winter an Juergen Baumgart
Nicht obwohl, sondern vielleicht weil… ;)
18. November 2023 19:54 Uhr: Von airworx Aviation an Christoph Winter

Hahahaha.... selten so gelacht :-)

ich hatte einen für EDMA, ETSI, ETHR und EDDM und noch ein paar andere Konferenzbescheinigungen ... was denkst wohl was die Ausweisstelle gesagt hat :-)))))

18. November 2023 19:57 Uhr: Von ingo fuhrmeister an airworx Aviation

njiet?

oder bist ausgewiesen worden? aus bayern...:-)))

18. November 2023 20:26 Uhr: Von Holgi _______ an Christoph Winter Bewertung: +1.00 [1]
Genau.
Deutschland verlässt sich auf die ZÜP, während die Österreicher anständige Zäune um die Flughäfen bauen.
Deshalb sind ja Banküberfälle in Deutschland verboten und rund um den Bundestag ist Fliegen verboten.

Wie viel orange Farbe passt eigentlich in ein durchschnittliches Agrarflugzeug?
Ach ne, geht ja nicht. Ist ja verboten.
19. November 2023 09:16 Uhr: Von Adam Trzcinski an Holgi _______
Wie viel orange Farbe passt eigentlich in ein durchschnittliches Agrarflugzeug?

Oh Gott, bitte bringt die Fanatiker nicht auf solche Ideen…
19. November 2023 11:15 Uhr: Von Sven Walter an Adam Trzcinski Bewertung: +1.00 [1]
Wieso? Die sind zu dumm, fliegen zu lernen...
20. November 2023 08:53 Uhr: Von Reinhard Haselwanter an Holgi _______ Bewertung: +1.00 [1]
20. November 2023 11:37 Uhr: Von Horst Metzig an Reinhard Haselwanter Bewertung: -1.00 [1]

Die Luftverkehrszulassungsordnung schreibt in § 46 nur, dass ein Zaun geeignet sein muss, unerlaubte Durchbrüche zu verhindern. https://www.gesetze-im-internet.de/luftvzo/__46.html

Darauf berufen sich alle Flughafenbetreiber bisher erfolgreich. Auch die Genehmigungsbehörden orientieren sich an diese Norm § 46 LuftVZO. https://www.gesetze-im-internet.de/luftvzo/__47.html

Welche Gruppierung soll mit unerlaubten Durchbrüchen verhindert werden? Soll es eine Gruppe mit Renter, welche mit ihren Rollater vor den Sicherheitszaun ankommen, um dann durchzubrechen, oder sollen 10 Mann der Bundesgreinzschutzgruppe GSG9 für 5 Minuten daran beschäftigt werden, um den Sicherheitszaun erfolgreich zu durchbrechen? 5 Minuten ist ausreichend, um nach stiller Alarmierung die Flughafensicherheit auch abn den entferntesten Ort innerhalb der Umfriedung eintreffden zu lassen. Das bedeutet, die GSG9 ist nach 5 Minuten im Sicherheitsbereich, wird dort aber erfolgreich von der Bundespolizei in Empfang genommen. ( Anm. Ich verwende die Bezeichnung GSG9 nur deshalb, um eine Terrorgruppierung mit annähernd gleichwertigen Fähigkeiten wie die GSG9 zu benennen )

Als Beispiel hier eine Firma, welche sich mit Sicherheitszäune befasst. https://www.haverkamp.de/produkte/perimeter-und-freigelaendesicherung/haverkamp-sicherheitszaeune/haverkamp-wavegard

Es gibt keine Durchbruchssichere Zäune. Daher ist die Norm aus § 46 LuftVZO völlig ungeeignet, hier Vorgaben an Flughafenbereiber zu machen.

Glaubt mir, diese ganz wenigen firmen, welche Sicherheitszäune entwickeln, haben auf deren Firmengelände Zaunanlagen, welche von geeigneten Personengruppen, im Fähigkeitsbereich der GSG9, oder Fremdenlegion, damit beauftragt werden, Zäune zu durchbrechen. Mit der Stoppuhr wird die Zeit gemessen. Danach wird diese Zaunanlage solange verbessert, bis eine Vorgabezeit von 5 Minuten auch von den best trainiertesten und geeignetsten Gruppen benötigt wird. Es wird niemals undurchdringbare Zäune geben.

Aber was nutzt der beste Zaun, wenn beispielsweise wie in Hamburg ein Geiselnehmer mit Geissel dieToreinfahrt mit dem Auto rammt und erfolgreich durchbricht. Die Toreinfahrten müssen einen gleichwertigen Sicherheitstandard erreich wie die Zaunanlage.

20. November 2023 13:57 Uhr: Von Holgi _______ an Horst Metzig
Hallo Horst,
Bist Du wieder genesen?
20. November 2023 15:32 Uhr: Von Horst Metzig an Holgi _______

War ich jemals ungenesen?

20. November 2023 18:05 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Horst Metzig

holgi meint genossen! glaub ich....


45 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.22.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang