Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 26. November
Wie BAF und DFS andere für die eigenen Fehler strafen
Überlegungen zum elektrischen Schulflugzeug
Kleiner Grenzverkehr: Wallonien
Funkausfall - was wir tun können
Welche RVR hättns‘ denn gern?
Unfall: Zusammenstoß
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | Nur halb o/t: Autoverkehr endgültig bleifrei  
3. September 2021 16:17 Uhr: Von Michael Söchtig 
Algerien war das letzte Land der Welt, in dem es bis Juli immer noch verbleites Autobenzin gab. Nunmehr wurde es dort verboten.

Damit dürfte Avgas100LL endgültig der letzte Anwendungsbereich von verbleitem Kraftstoff sein was den Handlungsdruck sicherlich nochmals verstärken dürfte.

Insofern dürfte die Gami Erfolgsmeldung genau zum richtigen Zeitpunkt kommen.

Ein Link für viele (und Avgas ist wohl zum Glück unbekannt):

https://www.auto-motor-und-sport.de/verkehr/weltweites-aus-fuer-verbleites-benzin/
3. September 2021 16:49 Uhr: Von Philipp Tiemann an Michael Söchtig Bewertung: +1.00 [1]

Interessant wäre mal, zu wissen, wieviel TEL die Firma Innospec bisher anteilhaft

a) für den Autosprit für Algerien

b) für das Avgas der ganzen Welt

produziert. Dies um einschätzen zu können, ob dieser Schritt Innospec ggf. zur Aufgabe dieses Produkts bewegen könnte.

Einfach mal in den blauen Dunst geschätzt kann der Algerien-Anteil daran eigentlich nicht allzu riesig sein. Ich gehe dabei mal davon aus, dass ja schon bisher der Anteil verbleiten Autobenzins an der Gesamtbenzinmenge recht gering war.

Aber selbst wenn der Algerien-Anteil zwei Drittel sein sollte, ist ja noch nicht gesagt, dass Innospec unbedingt geneigt wäre, das letzte Drittel aufzugeben...

3. September 2021 17:46 Uhr: Von Michael Söchtig an Philipp Tiemann
Ich frage mich ja warum Algerien so lange verbleiten Sprit angeboten hat.

Avgas ist wohl auch durch die reach Regeln gefährdet - da war kürzlich ein Artikel zu in einer anderenZeitung. Tatsache ist das Zeug muss endlich weg. Aber ohne Alternative geht das nicht.
4. September 2021 15:10 Uhr: Von Dominic L_________ an Michael Söchtig Bewertung: +2.00 [2]

Es ist ja wohl davon auszuegen, dass in Algerien nicht die halbe Autoflotte durch das Verbot stillgelegt wurde, sondern ohnehin kaum noch einer verbleit fuhr. In den reichen Ländern werden so viele "alte" Autos für den Export "produziert", dass selbst in den Ländern, in denen diese wirklich zu Ende gefahren werden, der technische Standard gar nicht so schlecht sein dürfte (im Vergleich zu den Flugmotoren).

5. September 2021 06:21 Uhr: Von Stefan Jaudas an Dominic L_________

https://www.youtube.com/watch?v=cONs04L5Yp4

Was das Alter mancher Autos angeht ...

Aber immer noch kein Vergleich zu so manchem Lycontisaurus und der Zelle drumrum. Und das fabrikneu.

7. September 2021 21:29 Uhr: Von Juergen Baumgart an Stefan Jaudas Bewertung: +3.00 [3]

..von der Sorte hab ich auch einen, mittlerweile mit H-gekennzeichneten...

Damals konnte man Autotypen noch unterscheiden... ! O.k... jetzt o/t... Halt...doch nicht :

War geniales Segelfliegerhängerfahrzeug....!




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

W123.jpg



Attachments: 2

W123.jpg


km-Stand.jpg

8. September 2021 09:36 Uhr: Von Michael Söchtig an Juergen Baumgart Bewertung: +1.00 [1]

Mit 488000km ist der ja noch wie neu. Schickes Teil! 2009 waren wir im Referendariat in Lissabon, da fuhren damals noch reihenweise W124 rum, teilweise mit 1,8 mio km. Aber Diesel, ganz ohne Blei.

Ich bin echt mal gespannt, wie die Umstellung von Verbrenner auf Strom verlaufen wird. Meine Vermutung ist, irgendwann wird es noch genau eine Sorte Diesel und eine Sorte Benzin (vermutlich dann Super plus) geben, bei Tankstellen, die sonst 10 E-Ladeplätze und vll. 1 Wasserstofftankstelle haben werden.

Und am Flugplatz tankt man dann 100UL.


7 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.65.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang