Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juni
Kleine Gemeinheiten für die Sicherheitskultur
Luftfahrt-Beamte bedrohen Sachverständige
PA-28 Cherokee - die ewige Zweite
Flieger Horst: In 28 Jahren um die Welt
Gemischzubereitung unter Druck
Unfall: Theorie und Praxis
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

28 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

An- und Verkauf | Bezugsquelle für Rettungsinsel Kauf  
7. Mai 2021 20:15 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ 

Hallo,

wünsche allen einen schönen Start ins Wochenende!

Ich suche eine Bezugsquelle für eine Rettungsinsel (Kauf!), bevorzugt in der EU. Kann jemand einen Shop empfehlen der eine gute Auswahl (und evtl. sogar etwas lagernd) hat?

Winslow sollen sehr gut sein, sind aber recht groß und schwer, daher bin ich auch der Suche nach einer Alternative.

Wenn jemand eine Empfehlung für ein 6 Personen Raft hat und wo man dieses beziehen kann - bitte um Info!

Vielen Dank!

7. Mai 2021 21:17 Uhr: Von Dominic L_________ an Patrick „Lean-Hard!“

Ich habe diese hier: https://www.compass24.de/sicherheit/rettungsinseln/coastal/228/rettungsinsel-leisure-raft?number=361912_1

Man muss dazu natürlich sagen, dass ich die immer dabei habe und nicht direkt für einen speziellen Flug über besonders viel Wasser. Es ergänzt mehr die Schwimmwesten, weil ich nicht so gerne nass werde. Nach meiner Recherche gibt es natürlich bessere, die aber dann eher 30-40kg wiegen.

Das einzig Schlechte, was ich über den Shop sagen kann, ist, dass man nach Bestellung erst einmal mit Prospekten zugespammt wird.

7. Mai 2021 21:37 Uhr: Von Peter Löprick an Patrick „Lean-Hard!“ Bewertung: +1.00 [1]

Fa. Klemann & Kreutzfeldt GmbH
Bernsteindreherweg 6
23556 Lübeck
0451 209 71273
info@kk2.de

7. Mai 2021 21:40 Uhr: Von Markus S. an Dominic L_________

Kann nichts zur Insel sagen aber der Shop ist für Segler gut.

7. Mai 2021 23:05 Uhr: Von Sebastian G____ an Patrick „Lean-Hard!“

Wo soll sie denn benutzt werden? Wir hatten mal eine alte im Schwimbad ausprobiert und diese mit nur einem Ring taugen vermutlich nur als bessere Luftmatratze im August nahe der Kroatischen Küste bei Windstille, sonst vermutlich nutzlos. Wir hatten eine für 4 pers, als wir da zu zweit mit dem Rettungsanzug drin waren, war das Ding definitiv voll. 4 Pers wären nur übereinander rein gegangen.

8. Mai 2021 01:00 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Sebastian G____
Im Idealfall nirgends und (PT6 streichelnd) nie... welche habt ihr denn in der Meridian dabei?
8. Mai 2021 07:09 Uhr: Von Sebastian S. an Patrick „Lean-Hard!“

https://www.sostechnic.com

der ist spezialisiert und sehr kompetent. Einfach mit dem Chef telefonieren. Der hat alle Arten von Liferafts. Da habe ich meine letztes Jahr gekauft. Allerdings wiegt sie 26kg, aber drunter bekommt man nichts wenn das Wasser kälter als 18 Grad sein wird!

10. Mai 2021 19:00 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Sebastian S.
Vielen Dank! Habe heute dort bestellt.
10. Mai 2021 20:06 Uhr: Von Sebastian S. an Patrick „Lean-Hard!“
Welche?
11. Mai 2021 16:10 Uhr: Von TH0MAS N02N an Patrick „Lean-Hard!“
11. Mai 2021 16:24 Uhr: Von Laro Kreuznach an TH0MAS N02N Bewertung: +1.00 [1]

Die habe ich auch - über Erfahrungen bei der Benutzung kann ich Gott sei Dank noch nicht berichten.

Gibts auch ohne "Überlebenspaket", ich fand den Inhalt für den Preisunterschied nicht gerechtfertigt (Signalflagge, drei Signalsterne, Taschenlampe mit Batterien, Erste-Hilfe-Satz, Reparatursatz, Seewasser-Farbbeutel, Signalspiegel, Signalpfeife, Wasser- und Essenration für 400€ Unterschied).

https://friebe.aero/flugzeugausruestung/notausruestung/rettungsinseln/rettungsinsel-survival-mit-verdeck.html

Ich habe stattdessen (einer Empfehlung hier aus dem Forum folgend) noch folgendes dazu erworben:

- Drei Not-Rauchfackeln (aus Bootszubehör-Laden)

https://www.compass24.de/sicherheit/notsignale/signalgeber/103269/comet-rauchfackel

- Schwimmendes Seil (aus Bootszubehör-Laden) mit Karabinern für jeden Passagier (aus Kletterzubehör-Laden) - um ein Auseinandertreiben der Personen verhinden zu können, unabhängig von der Insel. Ich fand wichtig, diese Sachen bei vertrauenswürdigen deutschen Läden zu kaufen; ich war erstaunt, wieviele Angebote es gibt von Anbietern wie "huaxinqu longgongyelu shangsong shangyouguan2125". Bei Amazon habe ich keine Deutschen/Eurpäischen gefunden.

- Durchsichtige Wasserfeste Tasche "AQUAPAC Wasserdichte Tasche Jumbo" für diese Sachen, in die auch das Notfunkgerät reinpasst (auch Bootszubehör).

Vielleicht schaue ich noch nach anderen Inhalten des "Überlebenspakets", aber erstmal fühle ich mich damit gut gerüstet.

11. Mai 2021 22:29 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Sebastian S.
Herr Prestin von SOSTechnic in Kiel hat prompt und freundlich gehandelt, auf meine Anfrage hin wurde es abweichend von den auf der Internetseite verfügbaren Produkten dann diese (2699€ Brutto inkl. Versand nach Ö):

Survival Products Inc.
Version (Teilenummer): 1400B-3
Service Intervall: 3 Jahre
_____________________


4-6 Person Life Raft (NON-TSO)

Part Number: 1400B-3:
Pack Size: 6" x 13" x 14"
Weight: 14 lbs (6.4 kilos)

• 4-Person with Canopy, no Survival Kit
• Lightest and smallest package on the market today, designed for private pilots and pleasure boaters.
• Comprised of buoyancy tube, deck, life lines, CO2 inflation system, boarding handles, retaining line, hand pump, bailing bucket, sea anchor, and valise.
• Lightest weight and most compact - easy to carry, stow away, and manouver in any emergency situation.
• Easily deployed by women, children, exhausted pilots or boaters.
• Soft-pack valise made of practically indestructible nylon with secure Velcro closures.
• Constructed of heavy-duty FAA approved neoprene coated nylon fabric.
• Highly visible orange canopy to aid in search and rescue operations.
• Contains aluminium cylinders and valves eliminating corrosion and greatly reducing the weight.
• High-tech CO2 automatic inflation system, inflates in 10 seconds.
• Optional survival kits are available to meet individual requirements.
• 5-year warranty on parts and labour, built to last a lifetime with proper care.


Note:
Required Raft Compartment Size = Add 3" to Raft Pack Dimensions.
Required Raft Weight = +/- 2.0 lbs.
11. Mai 2021 22:39 Uhr: Von Sebastian S. an Patrick „Lean-Hard!“

Okay. Danke für die Information. Dann bleibt sie hoffentlich immer schön verpackt!!

11. Mai 2021 22:52 Uhr: Von Till Gerken an Sebastian S. Bewertung: +2.00 [2]

Ab und zu organisieren Segelvereine oder Segelschulen vor Ort Trainings für den Gebrauch von Rettungsinseln (im Winter z.B. im Schwimmbad). Das ist sehr lehrreich, denn wenn man sich nicht schon mit den Dingern auskennt, kann das Voraussetzung sein, die Inseln überhaupt erfolgreich einzusetzen.

So ganz einfache Dinge wie "wie kommt man da überhaupt rein" oder "wie richte ich sie auf, wenn sie auf dem Kopf liegt" lassen sich dann in entspannter Athmosphäre üben. Es ist tatsächlich nicht immer so einfach. :)

Weiterer unangenehmer und gar nicht so seltener Fehler: das Ding wird über Bord geworfen und die Reißeine ist nicht fest. Im schlimmsten Fall entfaltet sie sich (insbesondere bei automatischer Auslösung), wird vom Wind verblasen und ist dann für alle unerreichbar. Gerade dieser Punkt ist im Flugzeug wahrscheinlich problematisch, weil die Reißleine nicht innerhalb der Kabine befestigt werden kann, vor der Auslösung aber irgendwo dranhängen muss.

Das Training ist auf jeden Fall den Spaß wert!

11. Mai 2021 22:59 Uhr: Von Jens V. an Patrick „Lean-Hard!“

Die klassischen Seglerbedarfläden sind da sicher hoch im Kurs und könne dich auch beraten.

Was du im Bedarfsfall wirklich brauchst hängt vom Seegebiert, Temperaturen und auch Amzahl der Leute ab. (o.k. ist beim Ferry eher begrenzt)

Inseln kann man sich übrigens auch leihen (z.B. bei AWN)...dann kannst du sicher sein, dass die was taugen und gut gewartet sind.

Überdies kann auch eine Beratung von Rettungswesten und Seenotsignalmittel sinnig sein. Hängt alles vom Einsatzgebiet ab

11. Mai 2021 23:04 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Patrick „Lean-Hard!“

Vielleicht etwas spät für Dich, aber ich empfehle die Lektüre dieser Seite:

https://www.equipped.com/raftstoc.htm

12. Mai 2021 00:37 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Andreas KuNovemberZi
Danke, auf Basis dieser Seite wurde es damals (SEP OPS / Adria) eine Winslow (zum 3-fachen Preis einer SPI). Recht groß bzw. sperrig im Packmaß und mit 13kg auch kein Leichtgewicht. Wenn man mal drinnen ist sicher ein gutes Produkt. Die Schwierigkeit sehe ich eher darin die in ner SEP, nach dem Ditching, von der Rückbank hinaus und aufgeblasen zu bekommen.

Die SPI kommt nicht so gut Weg auf der Seite, letztendlich ist sie aber im Packmaß kleiner, viel leichter und sollte für den geänderten Anwendungsbereich ausreichen.

Ich habe mal gehört ein kleines/handliches/leichtes Packmaß und dadurch die Möglichkeit die Insel am “Beifahrersitz” lagern zu können und schnell auf den Flügel rauszulegen, aufzublasen und gleich reinzulegen ist besser als ein schweres Raft erst hinten aus dem Flieger rauszuhieven.

Ditching training würde ich gerne mal absolvieren.
12. Mai 2021 06:47 Uhr: Von Wolfgang Lamminger an Patrick „Lean-Hard!“

Ditching training würde ich gerne mal absolvieren.

... und dann wirst Du wahrscheinlich nur noch eine Winslow (oder vergleichbar) mitnehmen wollen ;-)

12. Mai 2021 07:22 Uhr: Von Carmine B. an Patrick „Lean-Hard!“
Sea Survival Training wird regelmäßig von der AOPA angeboten. Ich hatte das seinerzeit in beruflichen Zusammenhang absolviert und kann nur unterstützen, dass es einige Fallen gibt, in die man tappen kann wenn man sich nur theoretisch mit dem Thema beschäftigt hat.
12. Mai 2021 08:25 Uhr: Von Rolf Winterscheidt an Patrick „Lean-Hard!“ Bewertung: +1.00 [1]

Es wäre auch wichtig, das Einsatzgebiet zu kennen. Für den Nordatlantik hatte ich neben einer Ein-Mann-Insel mit Dach einen dicken Neoprenanzug an. Was hilft es, wenn man die beste Insel hat, aber nach einen Ditch zu unterkühlt ist, um da mit Schock und Eiswürfeln am Körper aus dem Wasser reinzukommen. Ich hatte die Insel irgendwo im Norden Deutschlands bestellt, kann ich raussuchen und der Neopren war geliehen. Für Flüge nach Ibiza sähe das anders aus. Da würde ich die Badehose nicht vergessen wollen ;).

12. Mai 2021 10:26 Uhr: Von Laro Kreuznach an Andreas KuNovemberZi

Danke - sehr spannende Lektüre. Man hofft natürlich, dass sich in den 20 Jahren seit dem Test noch was verbessert hat.

Sehr interessant fand ich den Hinweis auf das Farbband hier, das den Hauptnachteil von Pryotechnik und Farbbeuteln (zeitliche Begrenzung) elegant eliminert:

https://seerescuestreamer.com/

Kennt jemand eine Bezugsquelle in Europa? Google hat mir erst einmal nicht geholfen.

12. Mai 2021 10:56 Uhr: Von TH0MAS N02N an Till Gerken

Gerade dieser Punkt ist im Flugzeug wahrscheinlich problematisch, weil die Reißleine nicht innerhalb der Kabine befestigt werden kann, vor der Auslösung aber irgendwo dranhängen muss.

Das sind ja die elementaren Gedanken die man sich machen sollte! Wir haben die Reißleine am Sitzrohrgestänge befestigt. Und dann sollte natürlich jeder ein Kappmesser in der Tasche haben.

Wer das SeaSurvival-Training der AOPA einmal mit laukühlen Plantschbecken mitgemacht hat, will nicht mehr im eiskalten Nordatlantik in ein Floß umsteigen müssen! Das war für mich der Lerneffekt. Mittelmeer im Sommer sollte vermutlich machbar sein....

12. Mai 2021 11:37 Uhr: Von Laro Kreuznach an TH0MAS N02N

Die Frage der Reißleine gibt mir noch zu denken... will ich die wirklich am sinkenden Flugzeug befestigt haben? Ein Kappmesser ist bisher nicht im Gepäck (wenn es zwingend nötig wäre, hätte ich erwartet, dass es im Paket drin ist!?). Mein Vorstellung war, dass ich die Reißleine beim Aussteigen in der Hand halte. Ist das Quatsch? Oder je nach Situation? Mir geht es eher ums Mittelmeer als die Nordsee.

12. Mai 2021 14:44 Uhr: Von Sebastian S. an Laro Kreuznach
Diese Idee ist ziemlich gefährlich.
Reissleine mit ggf Verlängerung im Flugzeug befestigen. Sehr scharfes Klapp-oder Springmesser oder Gurtschneider an der LifeVest befestigen, ich habe es an einem Bungee-strap.
Ablauf und Maßnahmen unterscheiden sich erheblich zwischen Hoch-und Tiefdecker.
12. Mai 2021 15:09 Uhr: Von Laro Kreuznach an Sebastian S.

Danke! Gibt es eine Webseite oder ein Buch, wo man sich informieren kann? Ich fliege meistens Tiefdecker. In der Anleitung zur Insel steht zu diesen Dingen nicht viel drin, und das nächste AOPA-Seminar ist noch zu lange hin...


28 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang