Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. April
Simulator-Blues
Zweisitzige Schulflugzeuge
Drohnen-Betrieb: Noch viel zu lernen
Rollen auf Verkehrsflughäfen
Zuverlässigkeitsprüfung für das Panel
Unfall: Katastrophale Fehleinschätzung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

59 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Reise | Corona: How to - mit dem eigenen Flugzeug durch Europa reisen...  
29. März 2021 15:07 Uhr: Von J. D. 

Hallo,

ja, ich weiß, eigentlich sollen wir ja eigentlich alle zu Hause bleiben und den Wolken beim Vorbeiziehen zuschauen - hier ist gerade 0/8.

Insofern: wie informiert man sich sinnvoll, welche Bestimmungen zur Einreise in die Nachbarländer für uns als GA relevant sind? Eurocontrol hat ja dieses mehr oder weniger hilfreiche Dokument herausgegeben... Davon ab hätten wir noch die Seiten des Auswärtigen Amtes und natürlich unsere geliebten Notams.

Gibt's das irgendwie alles auch in praktisch und auf die Bedürfnisse der GA abgestimmt?

Bspw France (Auswärtiges Amt):

Einreisende aus diesen Ländern müssen einen höchstens 72 Stunden vor Reisebeginn vorgenommenen negativen PCR-Test vorweisen. Wer auf dem Luft-/Land- oder Seeweg aus diesen Ländern einreist, muss zudem eine Erklärung zur Symptomfreiheit abgeben.

Heißt, ich kann mit gültigem PCR Test rüberdüsen? Brauche ich einen ebensolchen um wieder einzureisen?
Wie komme ich als Deutscher sinnvollerweise an PCR Tests in Frankreich (und anderen Ländern)?

Daher nochmal die Frage, gibt es diese Infos irgendwo gesammelt nach Ländern? Oder wollen wir das hier mal sammeln und aktualisieren?

29. März 2021 16:09 Uhr: Von Joachim P. an J. D.

Bezüglich der Einreise nach Frankreich (oder andere Länder) findest du gute Infos beim AA bzw. in dessen App (vgl. anderer Thread). Was bei Rückkehr zu tun ist, musst du auf der Internetseite deiner Landesregierung nachsehen. (Wie lange Quarantäne, ab wann freitesten usw.). Andere gesammelte Quellen oder das Forum hier könnten evtl.nicht aktuell sein bei der aktuellen Dynamik in den Regelungen.

29. März 2021 16:55 Uhr: Von Erik N. an J. D.
Probier mal diese Website.
keine Gewähr für Aktualität !

https://www.skyscanner.ch/reisebeschraenkungen no
29. März 2021 20:41 Uhr: Von Mich.ael Brün.ing an J. D. Bewertung: +2.00 [2]
30. März 2021 21:50 Uhr: Von Martin Brunkhorst an J. D. Bewertung: +2.33 [4]

Meinst Du es mit Deinem Wunsch Ernst, ..."mit dem eigenen Flugzeug durch Europa zu reisen...?" Falls noch nicht gelesen, Frankreich ist zum Hochinzidenzgebiet erklärt worden, in Paris rufen die Krankenhäuser nach Auslagerungskapazitäten für Intensivbetreuungen. Heute ist in ganz Italien für jeden auch eine 5-tägige Einreisequarantäne ausgerufen worden. In Deutschland hat man überregional 10 Tage Quarantäne bei Einreisen aus Risiokogebieten, auch mit dem negativen Testat beim Einfliegen mit der Linie, wobei die Bedingungen dafür für alle Bundesländer sparat festgelegt werden, Du könntest sie ja alle hier aktualisiert auflisten (sind gestern wieder geändert worden). Diese Diskussion ist für die Fliegerei im gleichen Maß ein Bärendienst wie die jüngst diskutierte Suche nach einem AME, der jemandem mit epileptischen Leiden vielleicht doch noch irgendwie (kennt jemand dafür nicht irgendwen?) ein Medical zuschanzt. Das hilft uns allen, hilft der Fliegerei wirklich nicht.

Martin Brunkhorst Wiesbaden

30. März 2021 22:08 Uhr: Von Berlin Flyer an Martin Brunkhorst
Und nur weil es Regierungen sagen, ist es nicht automatisch richtig.

Siehe beispielsweise die Schweiz, die mit einbezieht, wieviele Fälle es gibt in dem Country of Origin.
30. März 2021 22:19 Uhr: Von Marcus Schulz an J. D.

Hallo zusammen,

ich habe die Diskussion bis hier her verfolgt bin aber bei meinem speziellen Fall trotz der vielen Links nicht ganz schlau geworden.

Hier mein Fall:

Ich plane am kommenden Montag einen IFR Flug als Schüler (Flug mit Lehrer außerhalb der ATO) von EDDS nach LOXN, wo Flugzeug und Lehrer bis Mittwoch bleiben.

Ich fahre dann direkt nach LOWW um von dort mit der Linie wieder nach EDDS zu fliegen. Am Mitwoch das gleiche nur umgekehrt.

Einen aktuellen Corona Test aus Deutschland bringe ich natürlich mit, die Frage ist ob mich die Linie nach meinem ca. 3 stündigem Österreich Aufenthalt mitnimmt oder ob ich mich nochmal neu testen lassen muss. Oder bin ich von der Testpflicht befreit da Ausbildung?

Bei Austrian Airlines habe ich auch schon gefragt wer wann und wo nen Test sehen will damit ich mit kann, leider wusste es der nette Herr am Telefon auch nicht genau. Fragen über Fragen - vielleicht hat ja jemand ne Idee.

Viele Grüße

Marcus

30. März 2021 22:56 Uhr: Von Patrick „Lean-Hard!“ an Marcus Schulz
LOAN? Oder den Militärplatz?

Ohne rechtliche Gewähr:



Hinflug:

Pre Travel Clearance ausfüllen https://entry.ptc.gv.at/

Negatives Testergebnis/ärztliches Attest mitbringen.

Zum Zweck der Ausreise darf die Quarantäne vorzeitig beendet werden.


Rückflug:

Pre Travel Clearance ausfüllen

Negatives Testergebnis/ärztliches Attest mitbringen.

Zum Zweck der Ausreise darf die Quarantäne vorzeitig beendet werden.

* beruflichen Überstellungsfahrten/Überstellungsflüge sind von der PTC Registrierung ausgenommen. Schriftlicher Auftrag des Flugzeug Eigentümers an einen Berufspiloten für den Ferry Flug könnte gehen.

Für private Ausbildung gibt es mWn keine Ausnahmen.
30. März 2021 23:01 Uhr: Von Tobias Schnell an Marcus Schulz

Einen aktuellen Corona Test aus Deutschland bringe ich natürlich mit, die Frage ist ob mich die Linie nach meinem ca. 3 stündigem Österreich Aufenthalt mitnimmt oder ob ich mich nochmal neu testen lassen muss

Ist denn nicht eher die Frage, ob Du nach der Rückreise (trotz Test) in Quarantäne musst? So wie ich das lese, lautet die Antwort in Baden-Württemberg "ja", und zwar mit Freitestungs-Möglichkeit frühestens 5 Tage nach der Einreise.

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/verordnung-fuer-ein-und-rueckreisende/

30. März 2021 23:07 Uhr: Von Marcus Schulz an Tobias Schnell

Ja, dachte ich auch aber ich denke ich falle unter das Kapitel "Ausnahmen" da Ausbildung.

Grüße

Marcus

30. März 2021 23:14 Uhr: Von Tobias Schnell an Marcus Schulz Bewertung: +1.00 [1]

Willst Du Dich wegen diesem einen Flug wirklich ggf. auf eine Diskussion über diesen Absatz einlassen?

Personen, die sich für bis zu fünf Tage zwingend notwendig und unaufschiebbar beruflich veranlasst, wegen ihrer Ausbildung oder ihres Studiums in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder in das Land Baden-Württemberg einreisen; die zwingende Notwendigkeit ist durch den Arbeitgeber, Dienstherrn, Auftraggeber oder die Bildungseinrichtung zu bescheinigen

30. März 2021 23:21 Uhr: Von Marcus Schulz an Patrick „Lean-Hard!“

Danke, ich meinte natürlich LOAN.

Bin allerdings grad etwas konfused ob das so klappen kann.

Grüße Marcus

31. März 2021 06:54 Uhr: Von Marcus Schulz an Tobias Schnell

Hallo Tobias,

wenn ich wenigstens wüsste mit wem und wann ich diese Diskussion evtl. führen müsste wäre mir ja schon geholfen. Dann könnte ich das vorab klären.

Grüße Marcus

31. März 2021 06:55 Uhr: Von Joachim P. an Marcus Schulz
Ich denke auch, dass du in BW mit den 5 Tagen dabei bist. Bist du wirklich heiß auf den Trip oder steht die Ausbildung unter Zeitdruck? Oder sucht der FI nur einen Ferry-Sponsor? Wäre mir persönlich zu stressig und PCR Tests mag ich nicht, spüre ich noch 2 Tage später im Hals :)))
31. März 2021 07:12 Uhr: Von Marcus Schulz an Joachim P.

Natürlich bin ich heiß auf den Trip, zwischendrin ist auch noch gut Programm geplant. Ja Zeit und Kosten spielen natürlich auch ne Rolle - allerdings war das nicht die Idee vom FI.

31. März 2021 08:02 Uhr: Von T. Magin an Marcus Schulz Bewertung: +2.00 [6]

In welcher alternativen Realitaet lebtst Du und Dein FI? Ist das Internet ausgefallen, dass Ihr nicht mitbekommt was in Europa in Sachen COVID gerade passiert? Oder wie kommt man auf die Idee nach AT zu fliegen, mit "gut Programm" um dabei voellig unnoetige Risiken fuer sich und andere einzugehen? Wo liegt denn der Ausbildungs-Naehrwert auf dieser fliegerisch voellig anspruchslosen Strecke?

Ich kann gut verstehen, dass Du auf Deine Ausbildung heiss bist. Ich hatte meine damals angefangen und wenige Wochen spaeter hat der bloede Vulkan geruelpst und den Flugverkehr lahmgelegt. Ich weiss wie sich das anfuehlt. Aber es gibt "Force majeure", die muss man einfach akzeptieren.

Das ist es woran die Politik derzeit scheitert: man setzt auf Vernunft und dass die Menschen ihren Bewegungsradius so weit wie moeglich freiwillig einschraenken. Aber dies kann wohl nicht jeder verstehen.

31. März 2021 08:19 Uhr: Von Marcus Schulz an T. Magin

Wie schon geschrieben Zeit und Kosten spielen hier eine Rolle - deshalb die Idee. Das andere ist natürlich die Corona Lage über die man sich zurecht Gedanken machen muss. Allerdings bewege ich mich auf dem Trip ja mehr oder weniger isoliert und bin zumindest theoretisch nur unter negativ getesteten Personen. Da ich selber auch getestet bin und alle Hygiene und Abstandsregeln einhalte stufe ich das Infektionsrisiko als verschwindend gering ein.

Bitte nicht falsch verstehen, es passt halt grad sehr gut mit dem Ausflug - sonst würde ich mir den Trubel auch sehr gerne ersparen.

31. März 2021 08:32 Uhr: Von Jürgen Dr.J. Schwarz-Boeck an Marcus Schulz Bewertung: +2.00 [2]

Nachdem ich sehr regelmäßig 1x im Monat meine Oberarztstelle in Osttirol versorge, bin ich mittlerweile mit den Gepflogenheit von Ein- und Ausreise in AT ganz gut vertraut. Man kommt mit den Österreicher Ordnungshütern recht gut klar, wenn man ein korrektes und nachvollziehbares Anliegen und die entsprechenden Bescheinigungen hat. Das ist bei mir inzwischen eine gut gefüllte DIN A4 Mappe mit Pretravel, frischer Schnelltest und v.a. Bescheinigung Arbeitgeber.

Andererseits sind die Jungs aber völlig humorbefreit, wenn sie Umgehungstatbestände wittern. Und deine Argumentation scheint mir sehr sehr dünn. Erfahrungsgemäß wirds dann richtig teuer. Ich würde an deiner Stelle die Finger im Moment weglassen. Die Nerven liegen einfach blank.

31. März 2021 09:10 Uhr: Von B. Quax F. an Jürgen Dr.J. Schwarz-Boeck Bewertung: +1.00 [1]

Gilt da nicht die Ausnahme von Transitpassagieren? Er kann ja ein Ticket vorlegen und verläßt das Land!

Bei der Einreise zu sonstigen Ausnahmen gemäß § 8 Absatz 1 und § 8 Absatz 2:

- zur Aufrechterhaltung des Güter- und Personenverkehrs
- aus ausschließlich zwingenden Gründen der Tierversorgung oder für land- und forstwirtschaftlich erforderliche Maßnahmen im Einzelfall
- im Rahmen der Durchführung einer beruflichen Überstellungsfahrt/eines beruflichen Überstellungsfluges
- im zwingenden Interesse der Republik Österreich
- von Transitpassagieren (Ausreise muss sichergestellt sein)

Und meist gibt es bei der Einreise ja die Ausnahmen wenn man nicht länger als X im Land war nix Quarantäne!

31. März 2021 09:52 Uhr: Von J. D. an Mich.ael Brün.ing

vielen Dank für die sinnvollen Links zur Fragestellung.

Und natürlich auch besten Dank für die anderen "augenöffnenden" Kommentare - sehr hilfreich ;-)

31. März 2021 10:07 Uhr: Von Mich.ael Brün.ing an J. D.

Gerne.

Noch ein Hinweis: "Transit" gilt in fast allen Ländern nur dann, wenn man am selben Flugplatz landet und von dort innerhalb von 24h wieder startet.

Für mich ist das Vorhaben nur dann gerechtfertigt, wenn das Flugzeug nach LOAN überführt werden muss, weil dort zB eine Wartung durchgeführt wird. Alles andere entspricht einer Geisteshaltung, die für unser ohnehin angeschlagenes Image nicht zuträglich ist.

31. März 2021 10:12 Uhr: Von Jürgen Dr.J. Schwarz-Boeck an B. Quax F.

ich denke nicht, dass das greift, denn die Destination ist Österreich und hier hält er sich auch auf. Transit wäre unverzügliche Durchreise z.B. in die Schweiz. Dann würden aber die Schweizer Bestimmungen greifen. Überstellung ist es ja auch nicht. Und Ausbildung müsste ja an Einrichtung in Österreich stattfinden

Wie gesagt: probieren kann man alles. Ob es sinnvoll ist, sei dahingestellt

31. März 2021 10:13 Uhr: Von J. D. an Mich.ael Brün.ing Bewertung: +1.00 [1]

es ist nicht geplant, nach LOAN zu fliegen...

davon ab: die Diskussionen zu diesem Thema waren in den vegangenen Monaten nie faktenbasiert in Deutschland - wie auch, ohne belastbare Zahlen.
Insofern: solange eine vernünftige Risikobewertung und Schutz Dritter gewährleistet werden kann, spricht gegen ein Vorhaben innerhalb der Gesetze aus meiner Sicht nichts. Dass man das anders sehen kann, respektiere ich.

31. März 2021 12:19 Uhr: Von Sven Walter an J. D. Bewertung: +3.00 [3]

(Antwort an den Letzten)

Also ich hätte auf den Heckmeck mit den Transfers und Tests keine Lust, aber das man sich faktisch wie moralisch natürlich selbst überlegen....

Nachdem wir im letzten Frühjahr ja in der GA recht unsägliche Debatten hatten, machen wir doch mal ein Alternativszenario auf:

Man fliegt auf eine Mittelmeerinsel (Kroatien, Menorca), als ein gemeinsamer Hausstand, nimmt seine zwei Falträder von der Rückbank der C182 und fährt zum Ferienbungalow am Strand mit noch kaltem Wasser. Karfreitag hin, Ostermontag zurück. Kühlschrank wurde dort vom Vermieter gefüllt.

Infektologisch total unbedenklich.

Jeden Fly-in mit Zelt und Abstand könnte man auch bei einer Inzidenz von 1000 problemlos machen. Ist nur ziemlich sinnfrei. Außer um des Fliegens jenseits des Kirchturmes willen.

31. März 2021 13:57 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Marcus Schulz

Ich glaube Du bist nicht ganz auf dem aktuellsten Stand: Ostösterreich, d.h. Wien, Niederösterreich (LOAN..) und Burgenland gehen ab morgen wieder in einen totalen Lockdown mit Ausgang NUR zum Einkauf des täglichen Bedarfs, Fahrt zur Arbeit und Erholung im Freien. Von Ausbildung steht da nichts. Wien hat den Lockdown bereits jetzt bis Ende nächster Woche verlängert, Niederösterreich und Burgenland werden vermutlich auch nachziehen.

Das nur um "gut Programm" vielleicht realer zu sehen, weder Gastronomie/Hotellerie noch irgendwelche Veranstaltungen sind möglich. Man kann sich Essen abholen, aber ein Zimmer mieten wird streng geahndet.


59 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang