Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. April
Simulator-Blues
Zweisitzige Schulflugzeuge
Drohnen-Betrieb: Noch viel zu lernen
Rollen auf Verkehrsflughäfen
Zuverlässigkeitsprüfung für das Panel
Unfall: Katastrophale Fehleinschätzung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | Befestigung im/am Cockpit  
3. Februar 2021 18:32 Uhr: Von Laro Kreuznach 

Hallo!

Fast jeder wird schon mit einem iPad geflogen sein, und wer es nicht auf dem Knie hat, hat es am Fenster fest, meist wohl mit Saugnapf. Und von dort fällt es dann leider schonmal runter - im schlimmsten Fall im approach. Außerdem wäre auch ein Copilot evtl. daran interessiert, ein iPad zum Filme schauen auf längeren Flügen sinnvoll zu montieren.

Das Avionik-Upgrade ist nun der Anlass, über eine schlauere Befestigung dafür nachzudenken.

Ich kenne ein Flugzeug, das hat einen extra iPad-Halter, wo man es so einklickt, dass es genau Plan im Panel sitzt - das ist zwar schick, aber doof wenn das neue iPad ein anderes Format hat, und es verbraucht viel Panel-Platz.

Ziel ist, dass die Befestigung (a) robust ist, dass sie (b) leicht zu lösen ist (das iPad nimmt man ja mit nach Hause, und irgendwelche Verlängerungsarme und ein Case braucht man ja außerdem, will sie aber vielleicht nicht immer sehen), und (c) dass sie so entfernbar ist, dass die Befestigung keine großen Hässlichkeiten zurücklässt (durch dieses Kriterium fliegt die Idee raus, einen 1"-RAM-Mount Gummiball dauerhaft am Cockpitpanel zu befestigen).

Ich bin derzeit soweit, dass ich ein Foto-Stativ-Gewinde (1/4 Zoll) für eine gute Idee halte. Da gibt es Adapter in alle Richtungen für (auf RAM-Mount-Gummikugeln, GoPro, metrische Gewinde, Schwanenhälse, Winkel, Arme etc), und es verbleibt nur ein Loch mit dem Gewinde, wenn man nichts davon benutzen will. Und was es nicht gibt, kann man mit Hilfe dieser Teile selber bauen: https://www.fotoschraubenshop.de/produkte/1-4-fotoschrauben/1-4-muttern/

Man könnte das Gewinde hinter dem Cockpitpanel anbringen (auch wenn ich noch nicht genau weiß, wie), und für die optimale Optik bei Nichtbenutzung sogar noch eine Abdeckung in Panelfarbe für das Loch herstellen (wobei ich wieder noch nicht genau weiß, wie...).

Man könnte vielleicht auch am Panel einen Metallwinkel anbringen, der durch das Glareshield hindurchgeht, und dann genau überm Glareshield eine kleine stabile Plattform mit Stativgewinde haben - das kann je nach Flugzeug und Sitzhöhe auch ziemlich unsichtbar sein.

Ich habe auch einen Schnellverschluss gefunden, mit dem die weiteren Befestigungsteile sehr schnell abgeklickt werden können, wenn es einen stört (siehe Foto): https://www.amazon.de/ULANZI-Schnellwechselplatte-Schnellspanner-Montageplattform-Einbeinstativ/dp/B08CGN3L6F/ Habe mal zum Test einen bestellt - fühlt sich wertig und robust an.

Ich überlege auch, ob ich nicht noch an anderen Stellen im Flugzeug, zur Befestigung von Handy, GoPro etc solche kleinen Stativgewinde vorsehen sollte.

Hat sich schon jemand ähnliche Gedanken gemacht oder hat sonst nützliche Ideen oder Erfahrungen dazu?

Beste Grüße

Laro



1 / 1

612DnCX6kKL._AC_SX679_.jpg

3. Februar 2021 20:23 Uhr: Von Malte Höltken an Laro Kreuznach

Ich habe tatsächlich eine RAM-Mount Kugel im Cockpit befestigt. Ob man nun ein oder zwei kleine Löcher hat, fällt m.E. kaum ins Gewicht. Installation ist sehr einfach.

Was denkbar ist, wäre, existierende Schrauben zu nutzen (zum Beispiel Instrumentenschrauben) und daran eine Halterung fertigen. Ein paar Kommentare dazu findest Du in SC-105a https://www.easa.europa.eu/document-library/certification-specifications/cs-stan-issue-3




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

20180610_163205.jpg



3. Februar 2021 21:21 Uhr: Von Markus S. an Malte Höltken

Ein paar Kommentare dazu findest Du in SC-105a https://www.easa.europa.eu/document-library/certification-specifications/cs-stan-issue-3

Danke Malte für die Querverweise zur EASA, das ist sehr wertvoll!

4. Februar 2021 09:43 Uhr: Von Hubert Eckl an Laro Kreuznach

Nutze die übliche RAM-Mounthalterung an einem Schwanenhals, welcher wiederum im ehemaligen Aschenbecher seitlich verpflanzt ist. Es bleibt nur noch das Überhitzungsproblem.

4. Februar 2021 11:38 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Laro Kreuznach

Du könntest mittels einer Einnietmutter ein stabiles Gewinde in ein Blech bringen. Ist auf jedne Fall wesentlich haltbarer als direkt in Blech ein Gewinde zu schneiden. oder verstehe ich dich da falsch ?

4. Februar 2021 11:49 Uhr: Von Peter Thomas an Nicolas Nickisch

"Du könntest mittels einer Einnietmutter ein stabiles Gewinde in ein Blech bringen. Ist auf jedne Fall wesentlich haltbarer als direkt in Blech ein Gewinde zu schneiden."

Das ist richtig, aber: wenn schon ein Loch im Blech ist, kann er auch eine RAM-Kugel dranschrauben, das ist die haltbarste aller "Ein-Loch"-Befestigungen.

Für unseren Vereinsflieger hatte ich früher mal einen GFK-Winkel geharzt und den unter eine vorhandene Cockpitschraube geschoben, das war völlig ohne zusätzliches Loch und Rrückstandsfrei zu entfernen. GFK deswegen, weil es weniger vibrierte als ein Alu-Winkel und ich es (natürlich auf eine Folie...) direkt auf die Cockpitabdeckung geharzt hatte...

4. Februar 2021 12:01 Uhr: Von Peter Thomas an Laro Kreuznach Bewertung: +1.00 [1]

Mittlerweile benutze ich in dieses hier:



1 / 1

RAM-Klemme.jpg

4. Februar 2021 12:18 Uhr: Von Carmine B. an Peter Thomas

Gemäß dem von Malte verlinkten CS Stan Dokument (und auch basierend auf meinen Erfahrungen) ist die direkte Montage an Controls eher suboptimal (schätze mal Du klemmst das an den Pushrod vom Yoke?

4. Februar 2021 14:40 Uhr: Von Laro Kreuznach an Nicolas Nickisch

Eine Einnietmutter mit 1/4 Zoll Gewinde hatte ich nicht gefunden, sonst wäre das wohl das schlauste... wir sind jetzt aber auf die Lösung gekommen, eine Rändelschraube aus dem Fotoschraubenshop zu nehmen (Foto), Löcher in den Rand zu bohren und sie dann hinter das Panel zu nieten. Ist dann praktisch eine selbst gemachte Annietmutter. Das scheint mir eine stabile und elegante Lösung zu sein.

Noch bessere Ideen sind natürlich immer Willkommen.



1 / 1

1456317117.jpg

4. Februar 2021 16:14 Uhr: Von Malte Höltken an Laro Kreuznach

Eine Einnietmutter mit 1/4 Zoll Gewinde hatte ich nicht gefunden

Die gibt es bei APS oder AircraftSpruce oder so. https://www.aircraftspruce.com/catalog/hapages/rivetnuts.php?clickkey=4547484

Anstelle einer Rendelmutter kann man bei passendem Gewinde natürlich auch eine Annietmutter (MS21087-08 für 1/4 - oder was ähnliches) nehmen. https://www.aircraftspruce.com/catalog/hapages/anchornuts5.php

4. Februar 2021 19:33 Uhr: Von Peter Thomas an Carmine B.

Gemäß dem von Malte verlinkten CS Stan Dokument (und auch basierend auf meinen Erfahrungen) ist die direkte Montage an Controls eher suboptimal (schätze mal Du klemmst das an den Pushrod vom Yoke?

Neiiiin! Das darf man natürlich nicht so an Steuerorgane klemmen, dass die Ruderausschläge blockiert werden.

Nie nicht.

Und ja, man erlebte schon Kollegen, die Probleme nicht bis zu Ende denken und auch nicht bis zum Ende des Höhenruderausschlags. "Wann braucht man schon mal den vollen Höhenruderausschlag?" -war dann die Antwort...

Mit diesen Klemmen und den zweigelenkigen Ram-Verbindern findet man eigentlich immer eine unbedenkliche Möglichkeit.

Diese Saugnapfdinger mag ich auch nicht, hab schon zu vielele davon verkratzte Hauben gesehen.

4. Februar 2021 22:46 Uhr: Von Dominic L_________ an Peter Thomas

Ehrlich gesagt kam meine Malibu schon mit so einer Halterung zu mir. Hab natürlich sofort geschaut, ob der Höhenruderausschlag dadurch beeinträchtigt wird. Wird er nicht. Mag bei anderen Flugzeugen natürlich anders sein und dass das dann nicht akzeptabel ist, ist wohl klar ;-)

Allerdings erscheint er mir ohnehin noch stabiler, die Halterung direkt vorne aufs Yoke zu pappen, ggf. mit Klett oder so.


12 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang