Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 30. November
CPDLC und ADS-B ab 2020
EASA Konferenz GA-Roadmap 2.0
Runway Excursions
Historie: Das Desaster Tempelhof
Autopilot: Multiples Organversagen
Schlechtes Wetter und viele Fragen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | Neues aus ELLX  
11. Oktober 2018 09:35 Uhr: Von Andreas Müller 

... zumindestens für mich war das neu ...

War gestern nach längerer Zeit mal wieder in ELLX um günstig vollzutanken. Bisher war es ja so, dass ich einfach nach P5 rollte, Luxfuel anrief, für 50-70 ct per Liter JetA1 tankte und wieder abflog. Ich habe ja einen Account beim Airport und muss nicht durch das GAT.

Gestern kam ich an und P5 war gesperrt. Da gab es wohl vor einiger Zeit einen Unfall. Ich musste nach P2. Das ist "Handlinggebiet". Die kamen auch gleich mit 2 Bullis und 4 Leuten an, packten Klötze vor die Räder und Pilonen um das Flugzeug. Ich habe mich dann mit denen ordentlich gefetzt, konnte aber nicht verhindern, am Ende 81,50 zu bezahlen. Steht sogar in der AIP. PPR ist jetzt auch. Und obendrauf kommt noch, dass pro Liter JetA1 33 ct Zoll für non commercial addiert wird. Macht dann zusammen 1,06 Euro inkl. MwSt. Rechnet man dann noch das Handling darauf, lohnt sich das kaum noch.

Die schönen Zeiten sind also vorbei...

11. Oktober 2018 09:47 Uhr: Von Achim H. an Andreas Müller

Kann ich bestätigen, ist schon seit Anfang des Jahres so.

ELLX platzt aus allen Nähten und man möchte den Tanktourismus und generell die GA nicht mehr haben.

Während des Wochenendes kostet das Handling übrigens doppelt so viel. Dazu haben sie die Toiletten außerhalb des Sicherheitsbereichs gelegt und den Scanner + Personal direkt vor die Klotüre gestellt, angeblich weil die Chauffeure von Mr Wichtig & Co sich beschwert haben, dass sie keine Toilette im Wartebereich haben.

Es wird m.W. kein Zoll, sondern luxemburgische Mehrwertsteuer auf das Jet erhoben. Die bisherige Praxis des komplett steuerfreien Jets war nach meinem Verständnis auch niemals europarechtskonform.

ELLX taugt nicht mehr als Tankstopp. Belgien hat ja auch günstiges Jet.

11. Oktober 2018 09:53 Uhr: Von Andreas Müller an Achim H.

Nee, das ist definitiv Zoll. Habe das Schreiben gelesen. Das Gesetzt gibt es schon seit 2003, wurde nur bisher nicht angewendet. MwSt kam schon immer drauf.

Wo gibt es in Belgien günstigen Sprit und was kostet der?

11. Oktober 2018 10:08 Uhr: Von Achim H. an Andreas Müller

In Belgien bezahlt man meist so 0,80 €/l (EBCI) bis 1 €/l (EBOS) zur Zeit. Die belgische Mehrwertsteuer von 21% ist wie im gesamtem EU-Raum für Privatkunden nicht zu vermeiden.

An manchen Plätzen kann man durch die Nennung eines Firmennamens um die MwSt herumkommen aber das ist nicht korrekt und wird immer weniger.

Ganz ohne Abgaben und günstig wäre Belgrad mit 0,65 EUR/l. M.W. aktuell der Goldstandard in Europa und die technische Landung ist mit 40 € auch günstig und meist effizient.

11. Oktober 2018 10:25 Uhr: Von Markus 'Mog Commander' Doerr an Achim H.

An manchen Plätzen kann man durch die Nennung eines Firmennamens um die MwSt herumkommen aber das ist nicht korrekt und wird immer weniger.

Normalerweise sollte das genauso funktionieren wie beim Einkauf im MediaMarkt.

VAT ID angeben, MwSt bezahlen, und dann nach Prüfung: Erstattung der Mwst und Ausstellen einer Rechnung ohne MwSt.

11. Oktober 2018 14:12 Uhr: Von Erik N. an Markus 'Mog Commander' Doerr

Soweit ich weiß, ist Treibstoff von der MWSt Erstattung ausgenommen. Zudem bräuchtest du einen Stempel vom Zoll für die Ausfuhr. Die Erstattung würde dann erfolgen beim nächsten Besuch.

11. Oktober 2018 14:40 Uhr: Von Wolff E. an Erik N.

Wieso ist fuel in der EU mwst befreit? Wäre mir neu. Es gibt meines Wissens nur was in England. Wie das geht weiß ich allerdings nicht mehr ...

11. Oktober 2018 14:47 Uhr: Von Erik N. an Wolff E.

ich beziehe mein Beispiel von der Deutsch-Schweizer Grenze, wo die halbe Schweiz für die Hälfte einkauft, und dann vom Zoll einen Ausfuhrbeleg gestempelt bekommt. Gilt aber nicht für Sprit. Meine Vermutung, das gilt EU weit....

11. Oktober 2018 15:01 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Wolff E.

Treibstoff und andere Betriebsmittel für grenzüberschreitenden Flugverkehr* sind UStfrei, genauso wie es in der Schifffahrt üblich ist. Auf jeder Tankrechnung gibt es eine checkbox "VAT". Die USt muss also nicht erstattet werden sondern fällt erst gar nicht an.

*gemeint ist "gewerblicher". MÖSt. fällt da auch nicht an.

11. Oktober 2018 15:25 Uhr: Von Markus 'Mog Commander' Doerr an Wolff E.

2 Dinge:

Wieso ist fuel in der EU mwst befreit? Wäre mir neu.

Es geht um Unternehmen. Die bekommen die Vorsteuer zurück. Wenn ich ein ausländisches Unternehmen bin, dann muss ich die doch nicht zahlen. Innergemeinschaftliche Lieferung. ein deutsches Unternehmen bekommt die Vorsteuer zurück auch auf Treibstoffe, oder ist das jetzt anders?

Was nicht geht sind bestimmte Steuerrückerstattungen, die vom jeweiligen EU Staat nicht vorgesehen sind. In Felix Austria ist beim Tanken die gezahlte MwSt nur in bestimmten fällen erstattbar. In UK kann man nicht die VAT vom Autokauf erstatten lassen. Alles Sonderregeln.

Es gibt meines Wissens nur was in England. Wie das geht weiß ich allerdings nicht mehr ...

Da geht es nicht um die Mehrwertsteuer, sondern um das dortige Äquivalent der Mineralörsteuer (fuel exise duty). das kann man bei Auslandsflügen erstatten lassen.


10 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2018 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.16.06
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang