Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. August
ATC: Under Reguation
Oshkosh AirVenture 2018
Aotonome Elektroflugtaxis
Wind - die unsichtbare Gefahr
Auswahl des Alternates
Routing: Südnorwegen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

IFR & ATC | LFMA (Aix-en-Provence): wo finde ich die SID MTL9B?
11. Februar 2018 23:22 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi 

Ich flog heute von LFMA nach EDDS. Garmin Pilot mit Autorouter ergab folgendes Routing (rein IFR):

N0203F190 MTL9B MTL B16 LTP/N0212F240 UN871 DITON T163 ZUE/N0211F230 T125 REUTL REUTL5A –EDDS0154

Nun suchte ich natürlich diese SID in meinen Unterlagen - und fand außer der Omnidirectional Departure nichts, weder in den Jeppessen Charts noch in den Flite Charts. Garmin Pilot wusste aber irgendiwe mehr und löste die MTL9B im Flight Log und in der Active Route auf über LOGIS - SAURG - MTL (und interessanterweise eben nicht über einen Anfangsvollkreis über das Platz-NDB ALM, wie in der Omnidirectional Departure).

Da das Wetter gut war beschloss ich, mir erstmal die Clearance vom Tower anzuhören und im Falle einer Clearance über die MTL9B mit Hinweis auf die bei Jeppesen fehlende Karte einen Visual Departure über LOGIS zu requesten. Die Clearance lautete dann über RWY 32 right turn ALM und 3000 ft initially plus Squawk und Frequenz, was die Herausforderung löste (quasi Omnidirectional Departure).

Damit blieb aber das eigentliche Problem ungelöst: gibt es eine Karte für die SID MTL9B in LFMA?

Ich bin auf die Antwort gespannt.

12. Februar 2018 13:54 Uhr: Von Achim H. an Andreas KuNovemberZi

Die MTL9B ist im Eurocontrol-System für LFMA und LFMQ kodiert. Die AIP listet sie unter LFMQ, allerdings unter einer anderen Ordinalzahl. In Frankreich sind SIDs/STARs manchmal von anderen Plätzen geborgt.

12. Februar 2018 14:44 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Achim H.

Hmmm... Dachte ich auch und hab bei LFML (Marseille) nachgesehen. Dort gibt es zwar eine Route über SAURG (MTL5N), aber über LOGIS geht einfach keine Route nach MTL.

Auf die Idee, bei LFMQ (Le Castellet, 24 NM entfernt) nachzusehen, wäre ich im Traum nicht gekommen. Wäre aber auch sinnlos gewesen: die MTL Departure läuft dort völlig anders.

Es bleibt die Frage: Wie soll man das bitte in der Praxis sicher fliegen, wenn man die Clearance as filed erhalten sollte? Und wie soll da ein Departure Briefing aussehen? Oder bekommt überhaupt niemand eine Clearance über diese SID (MTL9B) und die gibt's nur im Computer? Wer denkt sich denn sowas aus? Oder ist das nur ein Überbleibsel im Eurocontrol Computer, weil es früher vielleicht (?) mal eine MTL9B gab (SID + STAR LFMA sind ab 01.02.2018 neu - keine Ahnung, was vorher war).

Klar würde ich in der Praxis immer auf die veröffentlichte Omnidirectional Departure bestehen, aber eine CFMU-konforme Flugplanung über eine nicht veröffentlichte SID mit entsprechenden Fixes dazwischen (LOGIS und SAURG) ist maximal verwirrend und kann auch zu bösen Fehlern führen. Weniger genaue Piloten könnten sich animiert fühlen, dem Nav Log / GPS Routing auf der 32 quasi geradeaus via LOGIS und SAURG zu folgen, was die Obstacle Clearance bei weniger guter Performance eventuell tödlich verletzt. Es ist eben kein Sichtabflug, verläuft in Airspace D und die SID suggeriert Hindernisfreiheit, anders als bei einem eigenverantwortlichen Departure in Airspace G. Flight Rules sind in diesem Fall I, nicht Z. Man steigt hier also nicht VFR auf eine SID eines anderen Platzes. Auch joint man in diesem Fall nicht IFR at own Discretion eine andere SID: dazu wäre der erste Punkt im Flugplan der Joining Point der SID. Aber hier steht im Flugplan MTL9B MTL.

Man kann keine SID ohne Karte fliegen. In dieser findet man regelmäßig so Kleinigkeiten wie Frequenzen, Crossing Altitudes und minimum Climb Gradients.

Ich jedenfalls war vor dem Abflug erheblich mit diesem Unsinn beschäftigt, habe mir dann einen kleinen Entscheidungsbaum zurechtgelegt, aber hätte mich lieber mit anderen Dingen beschäftigt.

12. Februar 2018 17:05 Uhr: Von Achim H. an Andreas KuNovemberZi

Ich jedenfalls war vor dem Abflug erheblich mit diesem Unsinn beschäftigt, habe mir dann einen kleinen Entscheidungsbaum zurechtgelegt, aber hätte mich lieber mit anderen Dingen beschäftigt.

Ich finde, Du verkomplizierst das. Du kennst die SID nicht, also fliegst Du sie nicht. Erhälst Du sie wider Erwartens, sagst Du, dass das nicht geht und Du bekommst eine andere Lösung.

Bei der FAA gibt es sogar Prüfungsfragen, was man macht, wenn man seine Karten vergessen hat. Lösung: "request no SID departure".

Anhand der bei Eurocontrol vorhandenen Informationen kann eine Softwarelösung nicht wissen, dass diese SID hier nicht passt.


4 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2018 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.12.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang