Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Dezember
EASA-Opinion: Der nationale modulare LAPL
Projekt Hobbit, Teil 2 - Fliegerparadis Neuseeland
Die Frage nach den Wirbelschleppen
IFR: Arbeiten mit RCO
Sinnlose Fortbildungen
L888 - ein außergewöhnlicher Airway
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | GTX335 tauschen oder aufrüsten
6. Dezember 2017 12:39 Uhr: Von Bernhard Hornberger 

Hallo hier im Forum,

nachdem dies mein erster Beitrag ist, stelle ich mich kurz vor: Mein Name ist Bernhard, ich fliege von ETSL aus eine RV-8. Mit der Fliegerei habe ich - nach einer Kindheit auf dem Flugplatz und vielen, vielen Modellbau- und Modellflugstunden - 2003 mit meiner Segelfluglizenz begonnen. Es folgten UL, TMG, LAPL, PPL. Letzterer aktuell mit Acro Berechtigung.

Aktuell stellt sich uns eine Frage zur Aufrüstung unseres Transponders für ADS-B out: In unserer RV-8 ist momentan ein GTX335 von Garmin verbaut. Außerdem haben wir ein TRX-1500 (Flarm und ADS-B In) mit Darstellung auf einem Butterfly Display und auf SkyDemon. Der GTX 335 kann leider keine NMEA Daten vom GPS verarbeiten. Das TRX-1500 kommt als GPS Quelle also nicht in Frage. Wollen wir ADS-B out haben, brauchen wir also ein zertifiziertes GPS mit zusätzlicher Antenne, das uns rund 1500 Euro kosten wird. Als wir den GTX335 gekauft haben hatte der Garmin-Service uns zugesagt, mit einem kommenden Software Update auch NMEA Daten verarbeiten zu können. Dieses Projekt wird von Garmin nicht mehr verfolgt.

Nun haben wir zwei Möglichkeiten: Den Garmin GTX335 rausschmeißen und z.B. den VT-2000 einbauen, der GPS Daten vom TRX-1500 beziehen kann und ADS-B out liefert ODER den Garmin GTX335 mit zertifiziertem GPS aufrüsten. Kosten dafür ca 1500 Euro (Material)

Da mir das Hintergrundwissen zu den Vorgängen in der Luftfahrt und zur Qualität der genannten Geräte fehlt, wende ich mich an Euch mit der Bitte, ein wenig zur Entscheidungsfindung beizutragen.

Vielen Dank

Bernhard

6. Dezember 2017 13:07 Uhr: Von Achim H. an Bernhard Hornberger

Wenn Du den GTX335 gegen einen VT2000 tauschst, müsstest Du sogar noch Geld bekommen.

6. Dezember 2017 13:23 Uhr: Von Wolff E. an Achim H.

Ist der VT2000 auf FAA zugelassen?

6. Dezember 2017 16:55 Uhr: Von Peter Schneider an Bernhard Hornberger Bewertung: +1.00 [1]

Grübele am gleichen Problem. Da kauft man einen teuren GTX330, der nix kann, und ein paar Jahre später kommt schon der leichte Druck in Richtung ADS-B. Auf der AERO wollte man mir den GTX335 als "upgrade" für 3500,- aufschwatzen. Jetzt warte ich einfach mal ab, was sich im EASA-Raum entwickelt und verordnet werden wird. Die Amis kommen bereits mit dieser , jener oder jener "preiswerteren" 2020-Lösung (letzteres mit putzigem "Winglet").

Als Experimental-Halter haben wir da etwas mehr Flexibilität, aber teuer wirds trotzdem.

6. Dezember 2017 17:06 Uhr: Von Johann Gaal an Wolff E.

Der TRIG TT31 kann NMEA Daten verarbeiten - aber die ADSB Daten vom TRX sind nicht "zertifiziert" - derzeit aber (noch) kein Problem.

Vorgestern 18:45 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Johann Gaal

Das ist m.W. eine reine Frage der GPS-Quelle. Siehe Installationsmanual Trig 31 hier.

Vorgestern 19:18 Uhr: Von Lennart Mueller an Johann Gaal

TRIG TT31

Von den akzeptierten GPS-Quellformaten ist der wirklich gut. Wenn das Ding nur nicht den miesesten Bedienkomfort der mir bekannten Rack-Transponder hätte...

Aber der KT74 ist im Prinzip ein TT31 mit zeitgemäßem User Interface.

Gestern 09:32 Uhr: Von Markus Wagner an Johann Gaal

Gibt es den Infos dazu, was "zertifizierte" GPS-Daten sind oder sein werden? Überlege ADS-B out mit NMEA Daten (eben aus TRX1500*) via VT2000 anstatt eines GTX330 zu nutzen. Wüßte nur gerne vorher, welche bessere Situation die GTX330ES + Garmin-WAAS-GPS Kombination langfristig bieten würde.


8 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.03.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang