Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juli
Im Test: Twin Cessna
IFR-Flugvorbereitung mit ForeFlight
Technik: Der Anlasser
Lüneburg stimmt für Flugplatz
A320-Unfall Pakistan
Erste Erfahrungen mit Part-ML
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | Aufrechthalten einer PPL mit umzug ins ausland  
27. Oktober 2016: Von Nick Denissen 

Hallo,

wie funktioniert dass wenn mann ins Ausland zieht, bzw. keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hat - wie kann mann die Lizenz aufrechthalten? Wo/wie muss mann das dem Luftamt Bayern melden?

Danke,

Nick

27. Oktober 2016: Von Johannes K. an Nick Denissen

Adressänderung kannst du per E-Mail an den für dich zuständigen Sachbearbeiter melden. Da wird auch erstmal keine neue Lizenz deswegen ausgestellt.

Verlängerung darf ja, wenn ich richtig informiert bin, wieder ein Fluglehrer per Handeintrag machen. Für die Meldung brauchst du dann Kopien deiner Lizenz und der des FIs.

Etwas tricky könnte der Umzug des Medicals werden, LBA sei Dank. Du tust dir wahrscheinlich leichter, alle paar Jahre mal in D vorbei zu schauen und dann hier zum Arzt zu gehen.

Johannes

(Der, obwohl erst seit 3 Jahren Lizenzinhaber, schon 2x umgezogen ist)

27. Oktober 2016: Von Nick Denissen an Johannes K.

Danke. Es ist also kein thema einen wohnsitz ausserhalb von Deutschland zu haben so lange die lizenz aufrecht gehalten wird?

27. Oktober 2016: Von Johannes K. an Nick Denissen

Meine Umzüge waren alle innerhalb des Zuständigkeitsbereichs des BYLAS. Aber da es hier im Forum einige mit österreichischer und britischer Lizenz gibt, vermute ich nur wenig Probleme.

Mein Tipp: Schick zunächst die E-Mail mit der Adressänderung weg. Die werden sich dann schon melden wenn denen was nicht passt.

27. Oktober 2016: Von Lutz D. an Nick Denissen

Moin Nick,

ich lebe seit 14 Jahren mit deutscher Lizenz im Ausland. Das ist kein Problem. Auch nicht hinsichtlich ZÜP oder Medical (in der Tat bei deutschem Doc).

LD

27. Oktober 2016: Von Daniel Gebhardt an Lutz D.

Also ich hab das hinter mir, war überhaupt kein Problem. Lizenz habe ich erstmal nix gemacht, bei der Neuausstellung (JAR auf EASA) dann die ausländische Adresse angegeben, ging problemlos. Medical musste zwischendrin verlängert werden, habe ich bei einem CAA (und ungefähr 10 weitere Luftfahrbehörden, beeindruckende Urkundensammlung) Medical Examiner vor Ort gemacht, hat das Luftamt auch bei der Verlängerung anstandslos akzeptiert. Stunden hab ich im Ausland geflogen auf ausländischer Lizenz, den Übungsflug dann in D mit deutschem FI, auch alles gar kein Problem.

Daniel

27. Oktober 2016: Von Lutz D. an Daniel Gebhardt

Du hast noch eine zweite Lizenz? Das ist dann aber kein EU-Ausland?

27. Oktober 2016: Von Alfred Obermaier an Nick Denissen

Nick, kein Problem.

Fliegerfreund von mir lebt in Thailand mit EASA PPL A, ausgestellt vom LAS, medical gilt 5 Jahre, wird bei Verwandtenbesuchen erneut. Lizenz verlängert mit Auffrischungsschulung auf ausländisch reg Flieger mit deutschem FI. Allerdings ist Validation nötig für Fliegen im Non EASA Land

Dont worry, be happy 

27. Oktober 2016: Von Matthias Klein an Nick Denissen

Hallo Nick,

ich lebe in der Schweiz mit deutscher Lizenz - gar kein Problem ... Einfach der Behörde die neue Adresse mitteilen - that's it ... Und für den Rest: Medical, Verlängerung etc. kommt es darauf an, ob Du

a) in einem EASA-Land lebst

b) ab und an in Deutschland bist (das erleichtert manches) ...

Solltest Du zufällig in die Schweiz umziehen, könnten wir die notwendigen Übungsflüge zur Verlängerung der Klassenberechtigung SEP miteinander machen (bin FI) ... Und eine Englisch-Prüfung für deutsche Scheininhaber kann ich Dir auch hier abnehmen ...

LG Matthias

27. Oktober 2016: Von Daniel Gebhardt an Lutz D.

Richtig, war Malaysia.

28. Oktober 2016: Von Nick Denissen an Matthias Klein

Danke fuer die Antworten und Hinweise. Ich lebe in USA, bin aber immer mal wieder in Deutschland und werde entsprechend mein Medical und Flugfaehigkeitsueberpruefung dort machen. Die Stunden kommen bei mir locker in USA zusaamen.

ich werde das Luftamt Bayern Sued wo ich zuletzt gewohnt habe informieren.

Danke!


11 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang