Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 3. April
Starre Regeln bremsen Cirrus-Jet aus
Flyout 2018: Die schönsten Städte Osteuropas
Marktübersicht: 8,33 kHz-Funkgeräte
Wie kommen junge Menschen ins Cockpit?
Das Stabilized-Approach-Konzept
Schietwetter-Fliegerei
Start im Nebel
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
  29 Beiträge Seite 2 von 2

 1 2 


Events: Frühjahrsrefresher 9.-10. April 2005

Der Frühjahrsrefresher ist im Gange

Trotz "suboptimalem" Wetter haben es die meisten der angemeldeten Crews am Freitag nach Zadar in Croatien (LDZD) geschafft, wo heute und morgen das Frühjahrs-Refresherseminar von Intercockpit und Pilot und Flugzeug stattfindet.
Dank der gründlichen Vorarbeit des Ausbildungsteams der Intercockpit konnten beim Eröffnungsbriefing am Freitag auch individuelle Wünsche der Piloten noch in den Zeitplan für das Wochenende eingearbeitet werden. Das Wetter allerdings zeigt sich weniger kooperativ...   [weiter]
9. April 2005, Jan Brill


© tis 
Events: ILA 2004

ILA 2004: Schwach bis mäßig

Es war ein Heimspiel von Airbus Industries und Bundesluftwaffe und den fliegenden Einheiten von Heer und Marine. Die Russen, nach Deutschland größter Aussteller in den Hallen, waren mit fliegendem Gerät diesmal praktisch nicht zu sehen. Ebenso waren selbst im militärischen Bereich die Amerikaner nur spärlich vertreten. Vorbei die Zeiten, da unter größten Sicherheitsvorkehrungen ein schwarzer Stealth „Tarnkappenbomber” staunendem Publikum gezeigt wurde. Boeing war noch nie auf einer der seit 1992 in Schönefeld abgehaltenen Luftfahrtmessen. Der längste Airbus (A340-600) hatte seine Premiere, der kleinste (A318) und der dickste, „Beluga”, sie konnten sich konkurrenzlos präsentieren. Als Überraschungsgast landete dann am vorletzten Tag das neueste Modell der Lufthansa-Flotte, ein Airbus A330-300, auf der ILA.   [weiter]
19. Mai 2004, Joachim Adomatis


Events: ILA 2004

Zwischen Hoffen und Bangen

Die Schönefelder Luftfahrtschau im Mai wird kürzer, aber um einen Fachbesuchertag länger werden. Trotz Branchenkrise gibt sich die deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie optimistisch. Wieder einmal hoffen die Veranstalter auf Boeing, setzen aber auf Rußland, den größten ILA-Aussteller. Mit weniger Gästen rechnet die Messeleitung, hat aber ihr Programm erweitert. Ausgedehnt auf zwölf Messehallen wurde auch die Ausstellungskapazität. Die Preise wurden nicht erhöht.

Aus dem seit den zwanziger Jahren traditionellen Namen Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) soll künftig "Berlin Air Show" werden. "Das wird langsam aber sicher umgeswitcht", kündigte Stefan Grave, ILA-Projektleiter bei der Berliner Messegesellschaft in diesen Tagen an. Weil mit dem Kürzel ILA im Ausland niemand etwas anzufangen weiß, soll der neue Name bei der globalen Vermarktung der Großveranstaltung helfen.   [weiter]
4. März 2004, Joachim Adomatis


Mess Friedrichshafen
Events: Gebrauchtflugzeugmesse am Bodensee

Secondhand-Markt oder mehr ?

Als eine Tochter der AERO in Friedrichshafen stellt sich die Internationale Messe für Gebraucht flugzeuge (IMAS) vor. Sie soll erstmals im kommenden Sommer vom 17. bis 19. Juni 2004 auf dem neuen Messegelände am Flughafen Friedrichshafen veranstaltet werden.
Das neue Kind der Messe Friedrichshafen GmbH ist noch so jung, dass es noch kein Logo dafür gibt: Wer Ideen hat, kann seine Entwürfe der Messe Friedrichshafen Postfach 2080 bis zum 1. Dezember 2003 senden Eine Jury entscheidet über den Gewinner, der einen Zeppelinflug als Preis erhält.   [weiter]
16. November 2003, Joachim Adomatis


  29 Beiträge Seite 2 von 2

 1 2 

Home
Impressum
© 2004-2018 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.04.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang

Live-Tracker

Aircraft

Status -
n/a
n/a
--
n/a
--
n/a
--
n/a
--
n/a
--
n/a
--
n/a
--
n/a
--
Pause  |  Resume  |  Reset Map
Show Full Screen


-  20  +
Frage zu GNS430W/Flightstream210/Garmin Pilot [4]
Schwimmweste bei Flügen zu den ostfriesischen Inseln [48]
Wieviel Security braucht es um einen Terroristen niederzuringen ? [27]
Erst-Medical Klasse 2 ausflaggen? [52]
Feedback zum bargeldlosen Bezahlen an Flugplätzen [85]
EDNY Friedrichshafen Aero 2018 [67]
C206 mit Wipaire IO 550 conversion in Europa [2]
Currywurst Fly-In Hodenhagen (EDVH) 11.05.2018 [1]
KMA20, KX 155 , KI204, Garmin GTX 330 zu verkaufen [6]
Befreiung von der Zollflugplatzpflicht [7]
LED Strobes / Beacon / Landing Light [12]
GA nach Russland [4]
Flugplansoftware IFR Europa [74]
Garmin G5 Electronic Flight Instrument [33]
GNS430 non-WAAS und RNAV Arrivals [5]
Verkaufe süddeutsche ICAO-Karten Ausgabe 2018 [1]
Midair EDTY [183]
Diamond DA40 IO360 Chartern, max 1h Fahrzeit von EDFE [8]
Brexit - alle UK Lizenzen, ARC etc. rückwirkend ungültig (?) [17]
Drohnen - ein Megatrend kommt auf uns zu [559]


Captain's Log
on www.you-fly.com
Trip Report by: Philipp Tiemann 30.12.2017

2017
Hier wieder meine besten Bilder aus Europa aus den vergangenen 12 Monaten. Viel Spaß, und auf ein gutes 2018! ... [read]


1/56
View all reports Write a trip report


Die starken Seiten der
Allgemeinen Luftfahrt!

Seit 30 Jahren erscheint Pilot und Flugzeug - liebevoll abgekürzt: "PuF" - monatlich. Mit Berichten über die fliegerische Praxis, mit Reiseberichten, mit Berichten über das Umfeld - Luftraumstruktur, Flugsicherung, Behörden.
Wir kritisieren, empfehlen und geben Tips. Und zwar aus dem Cockpit heraus: Weltweit dürfte Pilot und Flugzeug die einzige Fachzeitschrift sein, die ein eigenes Flugzeug "beschäftigt" - derzeit eine Piper Cheyenne I, N191MA.
Im deutschsprachigen Raum gibt es für Pilot und Flugzeug keine Alternative: Pilot und Flugzeug berichtet auf monatlich 114 Seiten nur über den Motorflug - von der Single bis zum (seltener natürlich) Businessjet. Und wir sind Macher -Beispiele:

 

  • Wir änderten das Luftverkehrsgesetz durch unsere massive Kritik.
  • Wir drängten bundesweit die anmassende örtliche "Luftaufsicht" zurück.
  • Wir halfen in letzten Jahren mehrere ergangene Bussgeldbescheide abzuwehren.
  • Wir sorgten dafür, dass Flight Safety deutscher Ausbildungsbetrieb wurde.
  • Wir wiesen nach, dass die Platzrunden an deutschen unkontrollierten Fluplätzen und sonstige "Regeln" oft schlicht rechtswidrig sind.
  • Wir veranstalten Safety-Lehrgänge und Kurse zu fliegerischen Fachthemen.
  • Wir stellen unseren Lesern einen leichten IFR-Trainer zu günstigsten Konditionen zur Verfügung.
  • Wir veranstalteten seit 1994 zwölf Leserreisen, während derer bis 2011 (Ziel: Afrika) unsere Leser rund 3,9 Millionen Nautische Meilen flogen - 7.200.000 Flugkilometer.
- ganz sicher einmalig in der internationalen Szene der Flug-Fachzeitschriften.

Werden Sie Abonnent von Pilot und Flugzeug. Jeder neue Abonnent bekommt ein Begrüssungsgeschenk: eine Uhr, einen Satz Jeppesen VFR-Charts, eine Taschenlampe oder einen Schlüsselanhänger. Sie können für ein Jahr abonnieren, Sie können ein "Schnupperabo" abschliessen für 3 Monate. Sie können auch Einzelhefte ordern.