Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Notfallkosten: Wie man das Fliegen unsicherer macht
Fliegerische Existenzkrise: War nicht so gemeint?
Bezahlen, bitte ... bloƟ wie?
Verstellpropeller und Einziehfahrwerk in der Praxis
Garmin Autonomi Smart Glide
Unfall: Verwechslung bei Nacht
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

14. Februar 2020: Von Jens V. an Lutz D.

Moin Lutz,

denke da reden wir aneinander vorbei....UPRT finde ich megawichtig und eigentlich sollte (aus Erkenntnis der Statistik) jeder Pilot schon aus Eigeninteresse und Verantwortung solch ein Training absolvieren.

Aber Zielgruppengerecht!

Ob Trudeln in allen Lebenslagen, Recovern aus Rückenlage oder mal erleben was "Gerissen" heißt sollte Basic sein...so und so ähnlich habe ich die UPRT Inhalte verstanden.

Aber was wäre der Eingang? Doch die klassischen SEP Berechtigungen, oder?

Ich finde es richtig die Statisktiken richtig zu interpretieren, und die trudelne 2Mot, 737 im Rücken und der Airbus der sich gerissen dreht sind soweit ich weiß nicht das Problem

Grüße Jens

14. Februar 2020: Von Thomas Nadenau an Jens V. Bewertung: +1.00 [1]

Ich finde es richtig die Statisktiken richtig zu interpretieren, und die trudelne 2Mot, 737 im Rücken und der Airbus der sich gerissen dreht sind soweit ich weiß nicht das Problem

Das hat auch gar nichts mit A-UPRT zu tun. Bitte siehe meinen Kommentar an Rotorhead.

Wie Jan Brill schon schrieb, A-UPRT und Kunstflug sind 2 sehr unterschiedliche Dinge.
Die Gemeinsamkeit beschränkt sich darauf, dass man beidesmal in einem Flugzeug sitzt.

14. Februar 2020: Von Chris _____ an Jens V.

eigentlich sollte (aus Erkenntnis der Statistik) jeder Pilot schon aus Eigeninteresse und Verantwortung solch ein Training absolvieren

War nicht genau der Grund, dass die FAA das nicht verlangt, dass beim Training mehr Unfälle passieren als im späteren Flug, d.h. das Trainingsrisiko unvertretbar ist im Sinne einer Risiko-Nutzen-Abwägung?


3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang