Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Leserreise 2019: Russland, Alaska, USA  
Zeigen: 

In Google Earth anzeigen


Flugdaten vom  

Zeit
(GMT)

Track
(deg)

GS
(kts)

GPS Alt
(ft)

VS
(fpm)
---

Zeit
Funkaufzeichnung / Textnachricht aus dem Cockpit
Fotostrecke: Wetterglück am Gletscher
Einträge im Logbuch: 17
Fotostrecke: Canyonlands!
 
28. Juni 2019 09:00 Uhr Jan Brill

Leserreise: Tag 22 bis 25


Abschied von Alaska

Die letzten drei Nächte in Alaska hatten die Crews im Alyeska-Resort zugebracht, einem eher touristischen Großbetrieb, der in Atmosphäre nicht mehr mit der Stillpoint Lodge mithalten konnte. Die Cheyenne der Redaktion konnte als einziges Flugzeug der Flotte auf der 650 m langen Schotterpiste von Girdwood/AQY operieren, was für einige unvergessliche Buschflieger-Erlebnisse sorgte, nicht nur für unsere Crew, sondern auch für andere Besatzungen die von Girdwood aus mit der Piper Ausflüge zum Denali, dem höchsten Berg der USA, unternahmen.


Anflug auf die 14R entlang der Skyline von Seattle.
Am Donnerstag flogen dann alle sieben Flugzeuge (zwei TBM sind auf der Westroute hinzugekommen) in Richtung Seattle. Nur zwei TBMs und die C551 konnten die 1.200 NM durchfliegen, zwei weitere TBMs, Cheyenne und Mustang landeten an unterschiedlichen Orten zum Auftanken. In Seattle hat uns die Zivilisation dann definitiv wieder. Die Crews landeten in Boeing Field/KBFI. Gulfstream reiht sich hier an Gulfstream und selbst der Nebenbetrieb von Boeing hat beeindruckende Ausmaße. Ein top-modernes Hotel mitten in der Stadt bietet einen deutlichen Kontrast zu der Wildnis Alaskas der letzten Woche.

Mit Tacoma und Boeing Field liegen zwei extrem verkehrsreiche Flugplätze in unmittelbarer Nähe und wieder erleben wir wie problemlos die US-amerikanische ATC diese Aufgabe meistert. Morgen werden die Crews die Stadt erkunden und das Museum of Flight besichtigen, eines der besten Luftfahrt-Museen der USA.

Die C510 Mustang drohte in Ketchikan nach dem Tankstopp liegen zu bleiben, dank des guten Teamworks der Besatzung, einem sachkundigen Techniker aus Wichita und einem versteckt angebrachten Beutel von Reserve-Sicherungen konnte der Jet allerdings nach nur zwei Stunden wieder flott gemacht werden und erreichte am Abend ebenfalls Seattle.


Die Cheyenne macht auf Busch-Flugzeug. Runway-Inspection in Girdwood/AQY
Alaska hat bei den Teilnehmern tiefe Eindrücke hinterlassen. Fliegerische Freiheit pur und das Motto “The Last Frontier”, das keineswegs übertrieben scheint. Die Stillpoint Lodge war ein Highlight der Reise. Vom Wetter her können wir nach acht Tagen Sonnenschein aber kaum von einem typischen Alaska-Erlebnis sprechen. Hier hatten wir einfach ungeheuer viel Glück.

In Seattle erleben die Crews nach Wochen im Norden von Russland und Alaska dann wieder eine richtige dunkle Nacht, von hier aus wird es am Sonntag weiter gehen ins Monument Valley und dann allmählich mit Ostkurs wieder in Richtung Heimat.



  
 
 





1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang