Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

8. August 2019: Von Matthias F. an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]

Klarnamen sind aus meiner Sicht nicht das Problem bzw. die Lösung:

1. Ob die Klarnamen stimmen, weiß keiner.
2. Ingo Fuhrmann (wenn er so heißt) postet seine (deplatzierten) politischen Ansichten hier im Forum auch mit Klarnamen.
3. Alexis selbst hat hier im Forum mehrere Accounts (so das Posting von Jan Brill) und hatte auch im GA Forum mehrere Accounts mit falschem Klarnamen. Von daher fand ich seine Argumentation für Klarnamen total scheinheilig.
4. Auch der Klarname konnte manche Kollegen hier nicht davon abhalten, respektvoll miteinander umzugehen.

Ich wäre dafür, dass das Forum an Abos von Pilot und Flugzeug geknüpft ist und mit zusätzlichen jährlichen Kosten verbunden ist. Somit kann Jan die Identität der Foristen zweifelsfrei feststellen und Nicknames können weiterhin verwendet werden.

Wenn jemand wiederholt seine offtopic (z.B. politischen) Ansichten darstellt oder andere User persönlich angreift, dann sollte der User verwarnt und ggf. später gelöscht werden.

Ich fürchte, dass Ingo weiterhin das Fliegerforum zur Darstellung seiner politischen Ansichten verwenden wird und Alexis bald wieder (mal) hier im Forum tätig sein wird. Letzterer hatte zumindest manchmal interessante Postings - so er seine Postings nicht wieder löschte, wenn sie ihm nicht in den Kram passten oder ihn nicht gut darstehen ließen und er nicht gerade andere Kollegen mit differenzierten Meinungen persönlich angriff.

8. August 2019: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Matthias F. Bewertung: +6.00 [6]

Deine Feststellungen von 1) - 4) kann ich nachvollziehen. Bei folgenden Punkten habe ich eine abweichende Meinung:

1) "Offtopic" wünscht sich zwar Jan Brill nicht, hat aber - genau wie bei Klarnamen bzw. Nicht-Klarnamen - eine gewisse Geduld. Das finde ich so richtig. Es geht zwar zum Thema Klimaschutz o.ä. hier bisweilen hoch her. Das finde ich aber dringend nötig, weil sich weitgehend in den Medien und auch teils im Privaten mittlerweile eine Spaltung und Polarisierung auftut, die ich fatal finde. Ich habe die 60er mit den "Bombenlegern" versus "Bürgern" zwar nicht erlebt, aber - mit dem Höhepunkt des Atomausstieges - eine fortwährende Harmonisierung der Gesellschaft bis etwa 2010 wahrgenommen. Seitdem geht das Pendel in die andere Richtung. Hier im Forum ist grundsätzlich eher - und bisweilen auf höherem Niveau als in Talkshows - ein konstruktiver, um Verständigung bemühter Austausch da - allein schon, um weiter über die SIDs oder was auch immer unbefangen sprechen zu können. Das ist m.E. sowohl für uns selber hilfreich wie auch "gesellschaftlich" gut. Wenn Alexis "I.F." als Rechtsextremen bezeichnet, passt das nicht zu dem Geist. "I.F." bisweilen zu sagen: "Bitte erspare dem Forum Deine Ergüsse über die Briten - werde bitte langsam altersweise" ist konstruktiver. Anders herum: Mich hat der Klimathread angeregt, mich mit Solaranlagen zu beschäftigen, und ich bin von meiner alten Sichtweise "Das lassen sich grüne Weltverbesserer aufs Dach schrauben und vom Proletariat bezahlen" inzwischen zu einer differenzierteren Meinung gekommen. Sowieso ist für uns als Piloten etwas Argumentationsfestigkeit in Sachen "Greta & Co." sicherlich hilfreich im Umfeld.

2) Nein, ich vermisse Alexis nicht. Der eine oder andere qualifizierte Beitrag wird fehlen. Aber Alexis hat es quasi nie hingekriegt, über ein Posting vor dem Senden auch nur 60 Sekunden zu reflektieren, oder mit seinen 10-20 Postings 2 Tage vorher abzugleichen. Alexis ist / war das Twitter das Forums: "Hauptsache schnell, dann komme ich ins Fernsehen oder bin zumindest King of the Bubble". Es gibt etliche Threads, die sich ohne größeren Erkenntnisgewinn über mehr als 2 Seiten mit Plattitüden hinziehen, und meine Strategie bei Alexis-Diskussionen war: "Ab Beitrag X müsstet Ihr erkennen: "Idiot". Das letzte Wort, dass ihm so wichtig ist, darf er dann trotzdem gerne haben". Ich erwarte im Forum 20-30% weniger Beiträge je Tag mit höherem fachlichen Niveau.

8. August 2019: Von Sven Walter an Matthias F. Bewertung: +5.00 [5]

Und ich würde wetten, dass er gerade weiterhin mitliest. Es juckt ihn schon in den Fingern...

Zum Forum: Ich würde alles so lassen. Der Aufwand ist für Jan sonst zu hoch, Abwanderungsalternativen gibt es nicht im deutschsprachigen Raum, und mein Abo hab ich fürs Heft, nicht um Querdenker auszugrenzen.

Klar haben geschlossene Eignergruppen ein höheres Niveau. So what? Muss man halt aushalten, dass hier ein Stammtisch mit ein paar kognitiv Starken, Erfahrenen, Souveränen, Fachkundigen mangels für alle spannender Fragen in Nebengleise abdriftet.

Büschn was lernt man dann halt auch über Flugzege, die man sonst weniger fliegt. Und über die geballte Kenne in IT-Sachen hier freue ich mich immer wieder, auch wenn ich da wenig Schnittstellen zu habe. Hier weiß ich zumindest, wer fliegerischen "common sense" hat, wenn er sich zu anderen Themen äußert.

Guckt euch mal an, wer vor 10 oder 15 Jahren hier schrieb, ganz andere Namen. Aber gute Referenzen, immer wieder, für obskure Kleinigkeiten. Das ist ein Zeitarchiv, was per se schonmal wertvoll ist (bei allen vielbesprochenen Schwächen... es ist gratis und hat eine solide Suchfunktion).

8. August 2019: Von Chris _____ an Matthias F. Bewertung: +9.00 [9]

Ich finde, es sollte im Forum alles so bleiben wie es ist.

Nur wir sollten gesittet miteinander umgehen.

9. August 2019: Von Olaf Musch an Matthias F. Bewertung: +8.00 [8]

Ich wäre dafür, dass das Forum an Abos von Pilot und Flugzeug geknüpft ist und mit zusätzlichen jährlichen Kosten verbunden ist.

Das wäre aus meiner Sicht schade. Aus zwei Gründen:

  • Für mich persönlich: Ich lese und schreibe hier gerne mit, aber für mich ist ein Abo der PuF nicht sinnvoll, weil ich als Zielgruppe Heli-Pilot dort praktisch nicht berücksichtigt werde. Ich wäre dann raus
  • Das "über den Tellerrand schauen" fiele - auch für die Abonnenten der PuF - weg. Und umgekehrt könnten auch keine Interessenten sich über die "PuF-Gemeinde" informieren. Hätte so was wie ein "Elite"-Geschmäckle. Wollt "Ihr Abonennten" Euch da wirklich in einer eigenen kleinen Filterblase einschließen?

Anyway: Wir haben das ja nicht zu entscheiden. Ich hoffe, dass es hier mit unveränderten Forenregeln weiter geht.

Olaf

PS: Echter Klarname. Man kann mich googlen. Ich stehe zu jeder Zeile, die ich hier schreibe - inkl. der Fehler, die ich ggf. mache.

9. August 2019: Von Chris _____ an Olaf Musch Bewertung: +4.67 [5]

Thema "off-topic": Es gibt immer mal Leute, die bei den stets abschweifenden Diskussionen schreiben "aber das hier ist doch ein Fliegerforum, warum geht es hier um Politik?" Dazu meine ich: Solange das hier ein FliegerFORUM ist, und solange es keine Lese- oder SchreibPFLICHTEN gibt, und solange das Internet noch Speicherplatz übrig hat, macht es doch nichts, auch off-topic zu diskutieren. Es widerspricht auch nicht der Idee eines Fliegerforums, wenn Flieger (!) sich über alles Mögliche unterhalten. Die, die sich beteiligen, sehen darin einen Sinn, Fortbildung oder Unterhaltung. Die anderen brauchen es ja nicht lesen. Es gibt halt ein paar, die gern über Politik diskutieren. Das macht man doch in einem Forum.

Hingegen: Persönliche Anwürfe, auch gegen Dritte, nerven mich viel mehr. (Es ist im übrigen auch nicht "on-topic", sich gegenseitig die fliegerische Qualifikation abzusprechen). Sowas ist dann der Moment, wo ich nicht etwa "Alpha-Verhalten" in den Akteuren sehe, sondern unreifes Kindergartenverhalten. Sowas lässt sich aber nur unter uns einhegen, nicht per Dekret von oben. In dem Zusammenhang bedauerlich, wenn ausgerechnet die unsachlichsten Kommentare besonders viele "Grüne" erhalten.

Aber um das klar zu sagen: würde Jan das Forum wirksam thematisch beschränken, stark moderieren oder die Klarnamenspflicht durchsetzen, dann würde bspw. ich nur noch hier und da mal eine Frage stellen oder beantworten. Aber es wäre für mich dann kein "Forum" mehr, in dem ich einfach mal vorbeischaue und mich spontan beteilige.

9. August 2019: Von Matthias F. an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

"Thema "off-topic": Es gibt immer mal Leute, die bei den stets abschweifenden Diskussionen schreiben "aber das hier ist doch ein Fliegerforum, warum geht es hier um Politik?" Dazu meine ich: Solange das hier ein FliegerFORUM ist, und solange es keine Lese- oder SchreibPFLICHTEN gibt, und solange das Internet noch Speicherplatz übrig hat, macht es doch nichts, auch off-topic zu diskutieren. Es widerspricht auch nicht der Idee eines Fliegerforums, wenn Flieger (!) sich über alles Mögliche unterhalten. Die, die sich beteiligen, sehen darin einen Sinn, Fortbildung oder Unterhaltung. Die anderen brauchen es ja nicht lesen. Es gibt halt ein paar, die gern über Politik diskutieren. Das macht man doch in einem Forum."

Das Internet ist in der Tat groß und es gibt viele Foren. Wenn ich über Fliegerei etwas lesen möchte, dann schaue ich hier. Wenn mich Politik und Weltanschauungen interessieren, würden sich aus meiner Sicht andere Foren anbieten.

"macht es doch nichts, auch off-topic zu diskutieren."

Wenn die Diskussion (die sich dann gerne zieht) zu dem initialen Posting passt, aus meiner Sicht gerne. Dann kann man als Forumsteilnehmer die Threads lesen, wenn man mag.

In diesem Forum verlaufen aus meiner Sicht viele Threads ab dem 10. Posting so off-topic, dass es entweder persönlich oder politisch oder beides wird und mit dem originären Posting nix mehr zu tun hat. So ein Austausch hilft aus meiner Sicht niemanden weiter.

9. August 2019: Von Chris _____ an Matthias F.

@Matthias: "So ein Austausch hilft aus meiner Sicht niemanden weiter."

Dieses Urteil muss ja wohl jeder für sich fällen.

Mir macht es (manchmal) Spaß, und wenn nicht, ziehe ich mich halt raus. Aber lege nicht anderen Foristen nahe, ihr Gespräch zu beenden.

Ich habe hier schon viel gelernt oder Anregungen erhalten. Immer von Fliegern. Aber nicht immer nur über die Fliegerei.


8 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang