Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Oktober
Corona: Back to Normal?
Tour de Suisse, powered in Austria
Tonstudio - Das Audiopanel
Funkmeldungen in der Platzrunde
ATC: Zeit "nein" zu sagen
IFR: Direct to Confusion!
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

8. August 2019: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Matthias F. Bewertung: +6.00 [6]

Deine Feststellungen von 1) - 4) kann ich nachvollziehen. Bei folgenden Punkten habe ich eine abweichende Meinung:

1) "Offtopic" wünscht sich zwar Jan Brill nicht, hat aber - genau wie bei Klarnamen bzw. Nicht-Klarnamen - eine gewisse Geduld. Das finde ich so richtig. Es geht zwar zum Thema Klimaschutz o.ä. hier bisweilen hoch her. Das finde ich aber dringend nötig, weil sich weitgehend in den Medien und auch teils im Privaten mittlerweile eine Spaltung und Polarisierung auftut, die ich fatal finde. Ich habe die 60er mit den "Bombenlegern" versus "Bürgern" zwar nicht erlebt, aber - mit dem Höhepunkt des Atomausstieges - eine fortwährende Harmonisierung der Gesellschaft bis etwa 2010 wahrgenommen. Seitdem geht das Pendel in die andere Richtung. Hier im Forum ist grundsätzlich eher - und bisweilen auf höherem Niveau als in Talkshows - ein konstruktiver, um Verständigung bemühter Austausch da - allein schon, um weiter über die SIDs oder was auch immer unbefangen sprechen zu können. Das ist m.E. sowohl für uns selber hilfreich wie auch "gesellschaftlich" gut. Wenn Alexis "I.F." als Rechtsextremen bezeichnet, passt das nicht zu dem Geist. "I.F." bisweilen zu sagen: "Bitte erspare dem Forum Deine Ergüsse über die Briten - werde bitte langsam altersweise" ist konstruktiver. Anders herum: Mich hat der Klimathread angeregt, mich mit Solaranlagen zu beschäftigen, und ich bin von meiner alten Sichtweise "Das lassen sich grüne Weltverbesserer aufs Dach schrauben und vom Proletariat bezahlen" inzwischen zu einer differenzierteren Meinung gekommen. Sowieso ist für uns als Piloten etwas Argumentationsfestigkeit in Sachen "Greta & Co." sicherlich hilfreich im Umfeld.

2) Nein, ich vermisse Alexis nicht. Der eine oder andere qualifizierte Beitrag wird fehlen. Aber Alexis hat es quasi nie hingekriegt, über ein Posting vor dem Senden auch nur 60 Sekunden zu reflektieren, oder mit seinen 10-20 Postings 2 Tage vorher abzugleichen. Alexis ist / war das Twitter das Forums: "Hauptsache schnell, dann komme ich ins Fernsehen oder bin zumindest King of the Bubble". Es gibt etliche Threads, die sich ohne größeren Erkenntnisgewinn über mehr als 2 Seiten mit Plattitüden hinziehen, und meine Strategie bei Alexis-Diskussionen war: "Ab Beitrag X müsstet Ihr erkennen: "Idiot". Das letzte Wort, dass ihm so wichtig ist, darf er dann trotzdem gerne haben". Ich erwarte im Forum 20-30% weniger Beiträge je Tag mit höherem fachlichen Niveau.


1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang