Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

51 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Sonstiges | Verhalten einiger Personen  
7. August 2019 22:09 Uhr: Von Ma Drey  Bewertung: +7.00 [7]

Nachdem ich einige Stunden beim Sport und offline war hatte ich nochmal in den thread reingesehen, schade, er wurde (vielleicht teils auch zurecht) geschlossen.

Unabhängig von diesem thread hatte ich bereits schon vorher einmal die Ehre mit einem Forumsmitglied in einem anderen thread zu diskutieren, mit annährend gleichem Ergebnis.

In beiden Diskussionen wurde ich angegangen da ich nicht meinen Klarnamen poste. Ich habe Gründe dafür und möchste dies einfach nicht, habe jedoch angeboten meinen Namen per PM bei Interesse mitzuteilen.

Nach langen hin und her kam heute wirklich eine PM mit der Bitte meinen Namen zu nennen, was ich getan habe. Was jedoch nicht geht ist diese Antwort:

"Danke. Ich behalte mir vor, Ihren Namen zu im Forum zu nennen wenn Sie mich weiter duzen oder beleidigen."

Lieber Mitforisti: ich poste dies hier öffentlich da das Verhalten, gelinde gesagt, unter aller Sau ist! Ich habe Dich nicht beleidigt sondern mit Dir disukutiert. Ich habe auch keine Lust meine Gründe weiter auszuführen aber dies ausnahmsweise in aller Deutlichkeit: Ich möchte meinen Klarnamen nirgendwo sehen, und untersage dies hiermit. Wird er ohne meine Erlaubnis gepostet werde ich die entsprechenden rechtlichen Schritte einleiten.

Lieber Forum Admin: Sollte dies ein Problem sein poste dies doch bitte hier, dann werde ich meinen Account löschen. Ich habe angeboten meinen Namen per PM zu verraten (wenn´s denn jemanden interessiert) aber nicht öffentlich.

7. August 2019 22:25 Uhr: Von Alexis von Croy an Ma Drey Bewertung: -7.00 [9]

Haha, Sie brechen die Forumsregeln - die Sie akzeptiert haben! - und behalten "sich rechtliche Schritte vor".

Was muss man nehmen, um auf sowas zu kommen?

7. August 2019 22:28 Uhr: Von Ma Drey an Alexis von Croy

Ehrlich, mit Dir stimmt doch was nicht! Nochmal: ich untersage DIR das posten meines Klarnamens und jeglich anderen personenbezogenen Daten. ich beziehe mich nun explizit auf DICH!

7. August 2019 22:37 Uhr: Von Sven Walter an Alexis von Croy
7. August 2019 22:38 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Ma Drey Bewertung: +1.00 [1]

ich sag nur ein wort: snickers!

7. August 2019 22:41 Uhr: Von Robert Forster an Alexis von Croy

Das nennt sich Realität

7. August 2019 22:46 Uhr: Von Alexis von Croy an Ma Drey Bewertung: +1.00 [1]

Ich weiß immer noch nicht, wie man als DERJENIGE der die klaren Forumsregeln bricht, "rechtliche Schritte einleitet". Das wird ein ziemlicher Spagat, Ma Drey

Anyway, danke für den Namen. (Man muss übrigens nicht beim CIA ausgebldet worden sein, um ihn zu erraten ...).

PS: JEDER könnte Gründe für Anonymität anführen. Die Forumsregeln schließen das aber aus.

7. August 2019 22:49 Uhr: Von Ma Drey an Alexis von Croy Bewertung: +4.00 [4]

Forumsregeln sind Forumsregeln, Recht an privaten Daten ist Recht an privaten Daten. Das eine bricht nicht das andere. Wenn der Forumbetreiber möchte kann er mich gerne ausschließen (oder es mir mitteilen, ich melde den Account dann auch gerne selbst ab), daraus lässt sich jedoch kein anderer Rechtsbruch von Deiner Seite begründen. Solltest du eigentlich wissen, ich dachte du bist selbst Unternehmerisch tätig. Aber anscheinend ...ach ich lass es jetzt...

Dein Verhalten ist unter aller Sau.

Ich sperre die PM Kontaktfunktion wieder weil mich jemand hier mit mails zupostet.

7. August 2019 22:54 Uhr: Von Alexis von Croy an Ma Drey Bewertung: -5.00 [8]

Wann ist unsere Kommunikation eskaliert? Als ich Sie gebeten habe, mich nicht zu duzen. Das wäre schon der kleinste Beweis von Respekt. Duzen Sie die G.... in Ihrem H.... auch?

7. August 2019 22:58 Uhr: Von Robert Forster an Alexis von Croy Bewertung: +2.00 [2]

Respekt, ein guter Ansatz. Das gerade Sie damit um die Ecke kommen finde ich jetzt mehr als krass. Bitte von anderen erwartete Verhaltensweisen auch selber umsetzen

8. August 2019 11:21 Uhr: Von Willi Fundermann an Ma Drey Bewertung: +3.00 [5]

Das "Verhalten einiger Personen" ist in der Tat an Dreistigkeit kaum zu überbieten.

Da meldet sich jemand in einem privat organisierten Forum an, erkennbar, um sich an Diskussionen zu beteiligen und verkündet dann apodiktisch, sich aber keinesfalls an die vom Betreiber aufgestellten Regeln halten zu wollen, weil er dafür "Gründe" habe. Und denjenigen, die die Einhaltung eben jener Regeln anmahnen, werden juristische Schritte angedroht.

Vermutlich hatte der Forumsbetreiber auch "Gründe", warum er die Regeln so gestaltet hat, wie sie jetzt sind und hat daher den "Benutzer" aufgefordert, "seinen vollständigen Namen einzutragen", jedoch bisher offensichtlich ohne Erfolg.

P.S: ist mir gerade erst aufgefallen:

"...wurde ich angegangen da ich nicht meinen Klarnamen poste. Ich habe Gründe dafür und möchste dies einfach nicht, habe jedoch angeboten meinen Namen per PM bei Interesse mitzuteilen."

"Ich sperre die PM Kontaktfunktion wieder weil mich jemand hier mit mails zupostet."

8. August 2019 11:53 Uhr: Von Florian S. an Willi Fundermann Bewertung: +12.00 [12]

Ich finde, dass die Einhaltung oder Nicht-Einhaltung der Forenregeln eine Sache des Betreibers des Forums ist und nicht alle anderen Teilnehmer hier „Hilfspolizist“ spielen sollten. Es ist ja jdem freigestellt, dem Betreiber einen Hinweis zu geben, wenn man meint, dass jemand anderes in ahndenswerter Weise gegen die Forenregeln verstossen hat.

Ähnlich ist das mit dem „Vorbehalten rechtlicher Schritte“: Wenn man es ernst meint, dann soll man es tun, aber nicht dauernd damit drohen.

Aber in einer Diskussion, in der schon das Duzen des Anderen als Beleidigung (bzw. als Zeichen mangelnden Respekts) aufgefasst wird - obwohl das sowohl in Fliegerkreisen als auch in Internetforen absolut üblich ist - sind das Alles Dinge, die ohnehin nur Mittel zum Zweck sind, dem anderen an den Karren fahren zu wollen...

8. August 2019 12:04 Uhr: Von Chris _____ an Florian S. Bewertung: +3.00 [3]

Zustimmung.

Hausrecht hat nur der Hausherr. Und der darf einen rauswerfen, nicht aber ungefragt Privatdaten veröffentlichen.

Im übrigen gibt es gute (und absolut legitime) Gründe, einen Nick zu verwenden.

8. August 2019 15:58 Uhr: Von Mich.ael Brün.ing an Chris _____ Bewertung: +8.00 [8]

Im übrigen gibt es gute (und absolut legitime) Gründe, einen Nick zu verwenden.

Es gibt auch gute, legitime Gründe barfuß zu laufen. Wenn aber ein Restaurant erwartet, dass Schuhe getragen werden, dann darf man sich nicht aufregen, wenn man nicht eingelassen oder wieder hinauskomplimentiert wird.

8. August 2019 16:04 Uhr: Von Chris _____ an Mich.ael Brün.ing Bewertung: +3.00 [3]

Ja, aber das machen in der Regel nicht die anderen Gäste.

8. August 2019 16:04 Uhr: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Mich.ael Brün.ing Bewertung: +2.00 [2]

Guter Vergleich!

Es ist okay, wenn der Restaurantbesitzer oder seine Kellner den Gast ggf. darauf hinweisen und ggf. hinauskomplimentieren.

Nicht okay ist es, wenn der Typ von Nebentisch aufsteht und brüllt: "Zieh gefälligst Schuhe an, oder ich stülpe Dir welche über!"

8. August 2019 16:57 Uhr: Von Tobias Schnell an Chris _____ Bewertung: +3.00 [3]

Ja, aber das machen in der Regel nicht die anderen Gäste

Das ist richtig. Allerdings besteht weitgehender Konsens in unserer Gesellschaft, dass man Regeln auch dann einhält, wenn die Nichtbeachtung nicht unmittelbar sanktioniert wird. "Ich schaue mal, mit was ich durchkomme" ist eine Einstellung, die ich spätestens dann nicht mehr OK finde, wenn andere davon betroffen sind.

Auch wenn in der Bahn kein Zugbegleiter mitfährt, lege ich meine dreckigen Schuhe nicht auf den Sitz gegenüber.

8. August 2019 17:10 Uhr: Von Chris _____ an Tobias Schnell Bewertung: +1.00 [1]

Allerdings greift die Nutzung eines Nicks nicht in die Rechte Dritter ein, anders als die dreckigen Schuhe, unter denen ja dann jemand zu leiden hat, der sich die Hose verschmutzt. Es wäre mir neu, dass zB du einen Nachteil daraus hast, dass du meinen richtigen Namen nicht kennst. Übrigens kenne ich auch deinen nicht wirklich, du könntest ja unter Pseudonym auftreten. (und das würde mich dann nicht weiter stören).

Manche (Alexis) haben sich ja darüber aufgeregt, dass "Anonyme" sich zu Pöbeleien hinreißen lassen. Diese Klage kann ich nachvollziehen. Sehe aber das Problem in der Pöbelei, nicht der Anonymität. Die Pöbelei wird ja nicht dadurch geadelt, dass jemand das unter Klarnamen macht.

8. August 2019 17:27 Uhr: Von Tobias Schnell an Chris _____

Natürlich habe ich persönlich keinen Nachteil, wenn ich Deinen Namen nicht kenne. Und ich bin auch noch nie von irgendjemandem hier angepöbelt worden, sei es anonym oder unter Klarnamen. Das ist nicht mein Punkt.

Einen Nachteil hat die ganze Community aber dann, wenn Umgangston und Kultur hier soweit erodieren, dass Leute, die wertvolle Beiträge leisten, sich abwenden und eben nichts mehr schreiben oder ihr Engagement zumindest deutlich zurückfahren. Beispiele hierfür gibt es reihenweise. Welchen Anteil daran anonyme Poster haben, mag ich nicht einschätzen. Trotzdem - Ausnahmen bestätigen die Regel!!! - kommen die ganz üblen Schoten eben doch sehr oft von Pseudonymen. Der Umkehrschluss gilt allerdings nicht: Sehr viele Namenlose posten ausgesprochen fundierte und lesenswerte Beiträge.

Btw - vermutlich ist ein Grund, warum die Realnamenpflicht hier nur auf dem "Papier" existiert, schlicht die Unmöglichkeit, das mit vertretbarem Aufwand durchzusetzen. Ich kenne drei Leute aus diesem Forum persönlich, die hier unter etwas auftreten, was wie ein Realname aussieht - in Wirklichkeit heißen die aber ganz anders.

8. August 2019 17:34 Uhr: Von Sven Walter an Chris _____ Bewertung: +2.00 [2]

Wenn's jetzt schon ins Grundsätzliche geht: Ohne Klarnamen können sich viele freier äußern und verständigen. Man stelle sich das mal bei Airlineforen vor, PPRUNE beispielsweise. Steht da jemand mit Personalnummer, äußert er sich gar nicht zur Sache. Will er anynom über seinen letzten Schreck übers MCAS publizieren, zusätzlich zu den Firmen- und Behördenwegen, es kann sogar mal 150 Leben retten.

Die Umgehung des Klarnamens kann dann noch gegenüber der großen Öffentlichkeit sein, oder den anderen Foristi. Ich gebe hier garantiert jedem Foristen auch meine Pass- und Lizenznummer sowie Privatanschrift und Mobilnummer, aber ich will nicht von Mandanten, Gegnern, Auszubildenden, Schülern oder Ex-LAGs gefunden werden, die einfach nur meinen Vor- und Nachnamen googeln. In dem Kontext erhöht es nämlich auch die Freiheit der Kommunikation erheblich.

Das mag dann ein Verstoß gegen den Wortlaut der Forenregeln sein, aber nicht gegen ihren (Haupt-?) Sinn zivilisierter Kommunikation mit wenig Trollereien. Und während ich nie mit dem Auto über rote Ampeln fahre, gehe ich, ohne Kinder in Sichtweite, andauernd als Fußgänger über rote Ampeln. Wie gut, dass ich nicht geZÜPt werde. Sonst würde man mir diese Obstruktionshaltung vielleicht noch vorwerfen...

8. August 2019 18:06 Uhr: Von Wolff E. an Sven Walter

Nun denn, Jan war nicht untätig.



8. August 2019 18:16 Uhr: Von Andreas Ni an Wolff E. Bewertung: +1.00 [1]

Möglicherweise sollte der aktive Zugang in diesem Forum ausschliesslich PuF-Abonnenten zustehen, die Umgangsformen und vor allem die Qualität der Beiträge würden möglicherweise einen ganz anderen viel höheren Level annehmen.

Das Flugzeugeigentümerforum, dem ich angehöre, hat viel angenehmere Umgangsformen mit "Danke" etc... , kostet aber auch 125 USD alle 4 Jahre . Dazu gehört eine sehr gute Homepage mit umfassenden Informationen, und man ist dem Nächsten gegenüber ausgesprochen großzügig.

Gegenseitige Hilfe ist viel selbstverständlicher, nicht nur durch kreative Beiträge bzw Antworten auf Problemstellungen.

8. August 2019 18:18 Uhr: Von Sven Walter an Wolff E. Bewertung: +1.00 [1]

Nanu? Ich dachte immer, das wäre Malu Dreyer, bei der ich mich eher wundere, dass sie ein Medical erhalten hat? (ist ja vielleicht nur vorläufig.. Identifizierbarkeit ist ja wichtiger als Identität. Oder Betreiberhaftungsprävention. Wir sind schon öfters ein ganz schöner Kindergarten hier...).

8. August 2019 18:20 Uhr: Von Lutz D. an Sven Walter Bewertung: +2.00 [2]

Aus meiner Sicht gehen in diesem Forum zwei Dinge Hand in Hand. Die völlige inhaltliche Freiheit und die Pflicht, zumindest gegenüber dem Betreiber den Klarnamen offen zu legen.

Daher halte ich zB Ingos Beiträge auch für erträglich. Wir wissen, wer da agiert, es ist möglich, seiner habhaft zu werden, so er gegen Gesetze verstoßen haben sollte.

Ein anonymes Forum braucht eine viel aktivere Moderation.

8. August 2019 18:34 Uhr: Von Willi Fundermann an Wolff E.

Das steht da schon lange, allerdings bisher folgenlos.


51 Beiträge Seite 1 von 3

 1 2 3 
 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang