Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. September
40 Jahre Pilot und Flugzeug - Sind wir Stümper?
Flugsicherungsgebühren an Regionalflugplätzen
Reise nach Spitzbergen
Flugplanung Polen
Risikobasiertes Training für die Allgemeine Luftfahrt
Unfall: Umkehrkurve
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

13. Mai 2016: Von Malte Höltken an Nico Beilharz

Ist es dann nicht einfacher das Wasserflugrating in Europa zu machen und dann kanadisch anerkennen zu lassen?

13. Mai 2016: Von Timm H. an Malte Höltken

Na ja, wenn man denn hier ein seaplne kaufen will ja. Sonst macht das rating in europa eher keinen Sinn, da man hier nur sehr sehr weinge solo rentals bekommt. Aero club Como wäre eimer davon.

Aber selbst in usa ist das sehr begrenzt.

@nico: Bei der FAA ist übrignes auch nicht immer alles so easy. IR bekommst du mal gar nicht einfach so umgeschrieben. Wie es beim ses aussieht weiss ich auch nicht.

Kann man bei der Bude in Kanada solo fliegen? Glaube nicht, oder?

13. Mai 2016: Von Nico Beilharz an Timm H.

Hi, ja, das 50h limit ist in diesem Fall bei Hydravion zu beachten, aber das ist ein "internes" der Flugschule. Das Rating selbst kriegst Du schon vorher und ich denke, dass es dann auf den Vercharterer ankommt, inwieweit er dir einen Flieger gibt. We will see...

Den Punkt, den Hydravion hier macht, bezieht sich vor allem auf das Fliegen in unwirtlicher Gegend, weniger auf die reinen Flugfertigkeiten, denn Solofluege "am Platz" sind moeglich und auch Teil der Ausbildung. Er hat vermutlich nur keinen Bock, dass irgendjemand mit seiner huebschen C180 im Busch verloren geht...

Ich wuerde selbst auch nicht mit dieser geringen Erfahrung eigenstaendig Fluege in die kanadische Wildnis unternehmen.

13. Mai 2016: Von Wolff E. an Timm H.

Ir von EASA auf FAA ist recht einfach. Kein Vergleich zur EASA.

13. Mai 2016: Von Malte Höltken an Timm H.

Wie man es nimmt, wobei dann aber auch die Frage hinfällig ist, ob man es einfach in die Europäische Lizenz eingetragen bekommt. Wenn man beides möchte kann der Weg über eine Europäische Schule günstiger sein (je nach Anerkennung in Kanada) und wenn man eh nur dort fliegen möchte ist der hiesige Eintrag ja eigentlich auch egal, oder nicht?

Wasserfliegen macht auf jeden Fall auch in Flensburg extrem viel Spaß, kann ich sehr empfehlen.

13. Mai 2016: Von Timm H. an Malte Höltken

Ich würde schon auch gerne hier Wasserfliegen, aber es macht m.E. Im Moment einfach keinen Sinn weil a) teuer, b) extrem beschränkt

Für das Geld, was allein die erforderliche erneute Schuling (8h) hier kosten würde kann ich schön nach USA fliegen und dort wunderbar alleine (!) rumgondeln. 10h on type und alles ist gut.

Wenn wir hier in EU nur jemanden fänden, der uns ein N-reg seaplane vermietet... Gibt aber wohl leider niemanden.

14. Mai 2016: Von Timm H. an Wolff E.

Also als "einfach" würde ich die theorie und praxisprüfung vielleicht nicht gerade bezeichnen.

Es ist wohl einfacher, aber nicht mal eben so umgeschrieben. Das war ja die Aussage.

14. Mai 2016: Von Malte Höltken an Timm H.

Vorausgesetzt Du hast bereits ein entsprechenden FAA oder TCCA-Rating stimmt das durchaus, aber Nico hat ja geschrieben er wolle erst ein Rating erwerben und es danach in seinem EASA-PPL ebenfalls eingetragen haben. Daher könnte gegebenenfalls die Schulung in Europa und die Anerkennung in Kanada, je nach Kanadischer Anerkennung, einfacher gehen.

15. Mai 2016: Von Wolff E. an Timm H.

Tim. Ich bin nicht die Intelligenz Bestie. Ich habe einen Wochenendurlaub FAA Theorie in Aschaffenburg bei der FTA gemacht und ca eine Woche lang abend 2 Stunden gelernt und dann die Prüfung in Paris geschrieben. Das war es schon. Kein Vergleich zu EASA IFR, egal ob alt oder neues IFR.


9 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang