Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Mai
Fliegen ohne Flugleiter – wir warten auf ...
Eindrücke von der AERO 2024
Notlandung: Diesmal in echt!
Kontamination von Kraftstoffsystemen
Kölner Handling-Agenten scheitern mit Klage
Unfall: Verunglücktes Änderungsmanagement
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

8. April 2014: Von Roland Schmidt an Achim H.

"Bei der Drosselklappe ist es genauso, nur muss diese komplett öffnen wenn der Zug reißt. Es soll Flugmotoren geben, bei denen sie sich schließt (bestimmte Rotaxe wenn ich es richtig weiß). Passiert das, muss man die Motorleistung mit dem Mixer regeln."

Der Rotax (912/914-Serie zumindest und ich glaube die Zweitakter auch) geht ebenfalls über Federn auf Vollgas, wenn der Gaszug reißt. Was der Rotax 914 leider (!) nicht hat, ist ein Notventil beim Overboost. Mit dem Mixer kannste beim Rotax gar nix regeln, es gibt ihn nämlich nicht.


1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.22.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang