Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. März
Verschärfung der ZUP
Nutzungsausfall und merkantiler Minderwert
Im Test: TBM-940
Leserreise 2021: Vorbereitung Südamerika
UPRT - ein weiterer Kommentar
Missglückter Checkflug
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

13. Februar 2020 08:30 Uhr: Von Malte Höltken an Thomas Magin

In der Regel braucht die Programmierung nur wenige Minuten, das geht bei einigen Transpondern während des Warmlaufens des Triebwerks. Ich würde den Vorgang auch unter Appendix VIII zu Teil M als Limited Pilot Owner Maintenance Task verstehen wollen, falls applicable.

13. Februar 2020 08:46 Uhr: Von Thomas Magin an Malte Höltken

Hallo Malte, die Frage war fuer mich weniger "kann ich das", sondern "darf ich das"? Brauch ich da nen amtlichen Zettel fuer, dass es von einer Avionikwerkstatt gemacht wurde? Letztlich ruehrt man die Programmierung eines Transponders ja nur alle Jubeljahre an. Doch eigentlich nur, wenn man aufgrund eines neuen Kennzeichens einen neuen SSR-Code bekommt.

13. Februar 2020 09:17 Uhr: Von Achim H. an Thomas Magin

Überhaupt kein Problem das selbst zu machen.

13. Februar 2020 09:29 Uhr: Von Jürgen Grams an Achim H.

Fliegen mit falscher Kennung im XPDR ist m.E. wie Autofahren mit falschem Kennzeichen. Wenn's so easy ist, würde ich ihn VOR einem Flug umprogrammieren.

Zwecks Legalität mal deinen Prüfer anrufen?

Gruss,

Jürgen

13. Februar 2020 09:42 Uhr: Von Thomas Magin an Jürgen Grams

Das Problem ist, das wir zwar die Zulassung vom LBA haben, das Kennzeichen geklebt ist, usw usf., aber noch nicht den neuen SSR-Code in Haenden halten. Der wurde zwar zusammen mit der Zulassung beantragt, ist aber anderer Sachbearbeiter. Und der ist wohl nicht so schnell wie der "Zulasser". Sonst waer das Ganze erst gar kein Thema ;-)

13. Februar 2020 09:50 Uhr: Von Stefan K. an Thomas Magin Bewertung: +1.00 [1]

Transponder einschalten..... auf FIS Rufen und auf die falsche Anzeige hinweisen und zeitnah selbstständig oder in der Werft ändern lassen.

Kommt sehr häufig vor....

13. Februar 2020 09:57 Uhr: Von Achim H. an Stefan K.

Ich bin über 2 Kontinente und 8 Länder mit einer falschen Mode-S Flight ID geflogen. Keine 3 Minuten im deutschen Luftraum, kam sofort eine Rückfrage. Die haben das schon drauf bei der DFS mit der modernen Technologie ;-)

13. Februar 2020 09:57 Uhr: Von Malte Höltken an Thomas Magin Bewertung: +4.00 [4]

Darauf zielte meine Antwort auch ab. In Anhang VIII zu Teil-M steht:

Tasks

The Pilot-owner may carry out simple visual inspections or operations to check for general condition and obvious damage and normal operation of the airframe, engines, systems and components. Maintenance tasks shall not be carried out by the Pilot-owner when the task:

1. is a critical maintenance task; (Ist es meiner Meinung nach nicht)

2. requires the removal of major components or major assembly and/or; (Benötigt es nicht)

3. is carried out in compliance with an Airworthiness Directive or an Airworthiness Limitation Item, unless specifically allowed in the AD or the ALI and/or; (Ist es nicht)

4. requires the use of special tools, calibrated tools (except torque wrench and crimping tool) and/or; (Benötigt es nicht)

5. requires the use of test equipments or special testing (e.g. NDT, system tests or operational checks for avionic equipment) and/or; (Benötigt es nicht)

6. is composed of any unscheduled special inspections (e.g. heavy landing check) and/or; (Ist es nicht)

7. is effecting systems essential for the IFR operations and/or; (Trifft dies zu?)

8. is listed in Appendix VII to this Annex or is a component maintenance task in accordance with points M.A.502(a), (b), (c) or (d) and/or; (Ist es nicht)

9. is part of the annual or 100h check contained in the Minimum Inspection Programme described in M.A.302(i). (Ist es nicht)

Ergo ist es Teil der Pilot-Owner Maintenance und Du darfst es freigeben.

13. Februar 2020 11:11 Uhr: Von Florian R. an Malte Höltken Bewertung: +2.00 [2]

"7. is effecting systems essential for the IFR operations and/or; (Trifft dies zu?)"

Nein, das trifft auch nicht zu. Transponder ist nur in TMZ benötigt und in bestimmten Lufträumen, wenn es im AIP heisst dass Transponder zwingend ist. Beispielsweise in der UK kannst du im Luftraum G ohne zu funken und ohne Transponder IFR fliegen. Macht zum Glück fast niemand, aber es beantwortet deine Frage: Nein, mit IFR hat dieses Gerät nichts zu tun. Geregelt in SERA.6005 und NCO.IDE.A.200.

13. Februar 2020 12:12 Uhr: Von Thomas Magin an Florian R. Bewertung: +1.00 [1]

Danke an Euch alle - super Antworten! Und ausnahmslos am Thema und auf den Punkt ;-)


10 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.02.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang