Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

10. Januar 2017: Von Alfred Obermaier an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Natürlich, Alexis, da bin ich voll bei Dir.

Übrigens, habe bisher erst einen einzigen Piloten erlebt, der in der Cirrus konsequent die Checkliste aus dem MFD abgearbeitet hatte, kein Papier benutzt. Ich war begeistert, sehr sauber, sehr ordentlich alles abgearbeitet, vor dem Anlassen, vor dem Takeoff, danach enroute, vor dem Landeanflug und danach bis zum Abstellen des Motors.

Also, es geht, erfordert Disziplin und hat einen hohen Wert für die Aufmerksamkeit und zur Erinnerung, weil es für den Ablauf an sich völlig Wurscht ist ob ich eine handgestrickte oder die Checkliste des Herstellers aus dem MFD verwende. Im Gegenteil, ich halte die POH Checkliste für wichtiger ä

Jetzt noch eine weitere App, das muss ich erst mal sehen bzw erleben wie das "funzt".

All the best

10. Januar 2017: Von Alexis von Croy an Alfred Obermaier

Hi Alfred,

yep, probier das mal aus! Der wesentliche Vorteil ist m.E., dass man die Checkliste abarbeiten kann während man den Luftraum bzw. die Instrumente beobachtet.

In der CIRRUS hat man zusätzlich den Vorteil, dass man das MFD auf der Karte lassen kann, da man im Checklistemodus zB. keine Traffic-Informationen bekommt und man die Liste auch Punkt für Punkt abarbeiten muss. Das hat bisher noch jeder irgendwann sein lassen, da es einfach zu umständlich ist.

Zusätzlich kannst Du Dir in smartCHECK auch wichtige Dokumente für direkten Zugriff auf die Oberfläche neben die Checklisten legen – also etwa Performance-Tabellen.

11. Januar 2017: Von Thomas Magin an Alfred Obermaier Bewertung: +3.00 [3]

"Übrigens, habe bisher erst einen einzigen Piloten erlebt, der in der Cirrus konsequent die Checkliste aus dem MFD abgearbeitet hatte, kein Papier benutzt."

Du hast mich in der Cirrus zwar noch nicht erlebt, aber ich melde mich schonmal als Nummer 2 an. Ich benutze kein Papier ab dem Zeitpunkt wenn der Motor läuft.

Die Checklisten auf dem MFD arbeite ich fallweise als "Flow" oder "Do" List ab. Die Checklisten sind teilweise sehr umfangreich. Und gerade beim Rollen besteht dann die Gefahr "Head down" zu sein, was völlig unnötig ist, wenn man sich etwas Zeit vor dem Rollen nimmt.

Aber es ist unglaublich mit anzuhören wieviel (riskante) Möglichkeiten es gibt vor dem Start wertvolle (?) Minuten Zeit zu sparen, möglichst viel parallel zu machen, um möglichst ein Zehntel auf dem Hobbs zu sparen. Und das ist förmlich die Hauptursache von Schluderei beim Umgang mit Checklisten: ein paar Minuten Geld sparen wollen. Zumindest ist das auf der Cirrus meine Beobachtung, deren Hobbs beginnt ja schon an zu drehen, wenn man nur den Generator zuschaltet. Was dann wieder Piloten veranlasst eine Zeit lang auf Bat zu arbeiten und möglichst den "Preflight" kostenfrei abzfuarbeiten. Da wird dann wohl gerne an der Checkliste gespart ...

Trotzdem find ich Alex Ansatz spannend. Wird umgehend ausprobiert :-)

Grüsse, Thomas


3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang