Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Februar
Klimakleber auf der Piste
Mal ein neues Ziel anfliegen: Liepāja
Diese tollen Turboprops!
Bye Bye Arrow Zwei: Ein Pilot hört auf
Inselpiraten gehen auch in der Revision baden
Unfallanalyse: Gefangen on top
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | Yoke Mount  
14. September 2022 08:24 Uhr: Von Rolf A. 

Ich suche so eine Halterung für Piper Modelle: https://www.ipadyokemounts.com/ipad-yoke-mounts.html hat jemand einen Tipp? Die Ram Mounts mit dem Schraubverschluss sind aus meiner Sicht unhandlich und die hohe Positionierung blockt zuviel vom Panel aus.

14. September 2022 09:06 Uhr: Von Sebastian G____ an Rolf A. Bewertung: +1.00 [1]

Ich würde das mit Klettband machen. Einen Streifen hinten auf das iPad mini (das große iPad ist für so etwas zu groß) und dann ein Stück ans Yoke. Bei einigen Piper Yokes geht das einfach so, bei anderen, die etwas runder sind, muss man sich vermutlich ein kleines Adapterstück bauen. Ich hatte auch mal so eine Halterung mit Ram mount Teilen gebaut, aber da musste ich an allen möglichen Ecken etwas abdremeln bis es gut saß und eigentlich macht jede Halterung es nur klobiger.

14. September 2022 09:30 Uhr: Von Dominic L_________ an Rolf A. Bewertung: +3.00 [3]

Wenn man so eine Ram-Schelle an die Stange macht (Ball nach unten) und zwei Gelenke dran, kriegt man es hin, dass die iPad-Mini-Halterung tatsächlich so auf dem Yoke aufliegt, wie von Dir gewünscht. Bin mit der Lösung sehr zufrieden. Es muss halt nichts geklebt werden und man kann den Winkel noch feintunen.

14. September 2022 12:15 Uhr: Von Joachim P. an Dominic L_________

Als ich noch das iPad am Yoke hatte, hat das das RAM Zeugs gut funktioniert. Allerdings hatte ich (Piper Yoke) Kugel nach oben, dann zwei Verbinder (kurz und lang) und dieses Hantel-Gelenk dazwischen... fand ich von der Position perfekt.

14. September 2022 13:42 Uhr: Von Dominic L_________ an Joachim P. Bewertung: +1.00 [1]

Wenn man oben rum geht, liegt das iPad nachher entweder nicht flach auf oder es ist zu hoch. Ich habe alle Varianten durch und die auf dem Foto fand ich ideal.

Ein Bild von der Konstruktion untenrum hab ich nicht zur Hand. Könnte ich aber machen. Es ist ein bisschen orkig, aber es funktioniert tadellos.




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

yokemount.jpg



14. September 2022 16:44 Uhr: Von Alexander Callidus an Dominic L_________

ist die Lösung mit Schelle an der Stange die, die zu einem tödlichen Unfall bei einer C172 geführt hat, weil die Schelle den Ausschlag des Höhenruders begrenzt hatte?

14. September 2022 16:49 Uhr: Von Matthias Reinacher an Alexander Callidus Bewertung: +1.00 [1]
Das war eine Schelle, ja.

Man sollte allerdings a) bei der Montage solcher Dinge sein Hirn einschalten und b) eine vernünftige Vorflugkontrolle mit Vollausschlag aller Ruder durchführen. Nicht nur nachdem ich bei letzterem schon einmal etwas gefunden habe ist das etwas, was ich für extrem sinnvoll halte.
14. September 2022 17:05 Uhr: Von Alexander Callidus an Matthias Reinacher

"eine vernünftige Vorflugkontrolle mit Vollausschlag aller Ruder durchführen. "

Tückischerweise findest Du den Fehler so nicht.
Der Weg bis zum Anschlag durch die Schelle ist ja vollkommen ungestört. Daß das Höhenruder 5 oder 10° weniger ausschlägt, merkst Du nicht.

Da hilft nur Hirn einschalten (allerdings relativ unzuverlässig, hat sich nicht so bewährt) und bei der Montage vergewissern, daß der Weg durch die Schelle keinesfalls verringert wird, Position markieren, Finger zwischen Armaturenbrett und Schelle bei der Ruderkontrolle etc. etc..

14. September 2022 17:26 Uhr: Von Matthias Reinacher an Alexander Callidus Bewertung: +1.00 [1]
Naja, ich hätte jetzt in eine Ruderkontrolle bei so einer montierten Schelle mit aufgenommen, dass der Ausschlag nicht von der Schelle begrenzt wird. Das ist ja einfach zu überprüfen, solange man die Kontrolle nicht mit verbundenen Augen durchführt :-)
14. September 2022 17:53 Uhr: Von Holger Kutz an Alexander Callidus
Tödlich war dieser Unfall nicht.
https://www.bfu-web.de/DE/Publikationen/Untersuchungsberichte/2019/FBericht_19-1024-3X_C182_Osnabrueck-Atterheide.pdf?__blob=publicationFile
14. September 2022 18:57 Uhr: Von Alexander Callidus an Holger Kutz

Stimmt! Das hatte ich anders in Erinnerung. Es fällt auf, wie sorgfältig der Pilot sich in seiner Aussage um die Ruderkontrolle im Cockpit herummogelt.

15. September 2022 06:57 Uhr: Von Dominic L_________ an Alexander Callidus Bewertung: +1.00 [1]

Da hab ich wenig Sorge. Wenn ich etwas montiere, dann ist es fest..Und wenn es nicht fest wäre, wäre auch das iPad nicht mehr fest - da es ÜBER der Schelle liegt, würde es dann sehr schnell aus seiner Position herauswandern. Aber selbst wenn es nicht mehr fest wäre, könnte die Schelle nicht nach vorne rutschen, da das iPad nur Millimeter über dem Yoke schwebt und daran anstoßen würde. Ich bezweifle, dass man die paar Millimeter wirklich zum Überleben braucht, zumal es keineswegs so ist, dass die Schelle schon ab dem ersten Millimeter ein Hindernis darstellt. Da ist immer noch Platz.

15. September 2022 08:23 Uhr: Von Markus S. an Dominic L_________
Fakt ist doch ganz einfach, keine Halterung darf die Rudergängigkeit und dessen Weg limitieren!

13 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2023 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.13.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang