Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
NOX-Gebühren: Der alte Trick
Pilots Report Bristell B23
Fl├╝ge zum Nordpol
Vom Annual zur Motor-Odyssee
Das Courchevel Rating
Unfallanalyse: Systemkenntnisse sind unersetzlich
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | Mit FAA Lizenz in Europa fliegen  
10. September 2022 13:33 Uhr: Von Klaus Ecker 

Hallo Zusammen,

die Möglichkeit mit einer FAA-Lizenz im EASA-Raum fliegen zu können ist ja seit Sommer abgeschafft, oder?

In welchen Ländern kann man mit einer FAA CPL Lizenz aktuell noch fliegen (außer natürlich USA)?

Danke vorab!

Klaus

10. September 2022 14:52 Uhr: Von Patrick Leanhard an Klaus Ecker
Nur für „EASA Residents“.
Non Residents tangiert das nicht.
10. September 2022 16:42 Uhr: Von Patrick Leanhard an Klaus Ecker
Non EASA: In den „entwickelten“ Ländern wird idR eine Anerkennung/Umschreibung auf eine nationale Lizenz verlangt bevor man dort registrierte bzw. dort stationierte und gewerblich eingesetzte N-reg Lfz fliegen darf.
Nur für Überflug/temporäre Aufenthalte kann man Nreg natürlich mit FAA Papieren fliegen.

Insgesamt ist das eine bürokratische Frage für den jeweiligen Einzelfall, dazu pauschal zu antworten ist schwierig.

Ob die neuen Richtlinien im EASA Raum je real exekutiert werden wird sich auch erst ergeben…
10. September 2022 16:49 Uhr: Von Charlie_ 22 an Patrick Leanhard

Was meinst Du mit "exekutiert"? Ob man jemals "erwischt" wird bei illegalen Flügen?

10. September 2022 16:49 Uhr: Von Patrick Leanhard an Charlie_ 22
Ich hab irgendwas im Hinterkopf mit ICAO vs Registerstaat vs Luftraumstaat.

Es ist natürlich noch nichts ausjudiziert…

Schreiben die Amis, für ein D- reg Flugzeug in den USA, eine FAA Lizenz vor?

Mich betrifft es persönlich nicht, also hab ich mich nicht detailliert eingelesen.
10. September 2022 17:21 Uhr: Von Achim H. an Patrick Leanhard Bewertung: +1.00 [1]
Die Amis erlauben keine dauerhafte Stationierung von non N-reg. Wir sind ziemlich liberal.
10. September 2022 17:23 Uhr: Von Patrick Leanhard an Achim H.
Stimmt. Darf man als US Ansässiger mit EASA Lizenz ein D-reg Lfz in den USA fliegen (zB für 2 Wochen)?
10. September 2022 17:28 Uhr: Von Tobias Schnell an Patrick Leanhard
… natürlich. Die Einschränkungen beziehen sich nur auf die Stationierung.
10. September 2022 17:35 Uhr: Von Achim H. an Patrick Leanhard
In den Emiraten bezahlt man eine jährliche Stationierungsgebühr von 30.000€ an die Behörde.
11. September 2022 00:01 Uhr: Von Patrick Leanhard an Tobias Schnell
Und der umgekehrte Fall in EU/EASA… darf man nicht.
Daher „ob das so exekutiert werden wird?“.
11. September 2022 08:15 Uhr: Von Rockhopper Flyer an Patrick Leanhard

Anscheinend will die AOPA da Druck machen: „Das EU-Recht, das insofern in Deutschland vom 21. Juni 2022 wirksam sein wird, verlangt von einem Piloten, der ein Luftfahrzeug bedient, das in einem Drittstaat wie den USA zugelassen, aber von einem EU-Betreiber betrieben wird, zusätzlich zu seiner Drittstaaten- bzw. US-Lizenz eine Lizenz nach EU-Recht. Diese Regelung ist völkerrechtswidrig. Sie widerspricht den im Abkommen von Chicago gemachten Vorgaben, zu deren Einhaltung die Vertragsstaaten des Abkommens verpflichtet sind.“

https://aopa.de/wp-content/uploads/AOPA_Letter_02_2022.pdf

11. September 2022 08:47 Uhr: Von F. S. an Rockhopper Flyer

Wo im Abkommen von Chicago steht, dass Du einen Flug von einem EASA-Betreiber innerhalb des EASA-Gebietes mit einem im Drittstaat zugelassenen LFZ nur mit der Lizenz dieses Drittstaates durchführen darfst?

Präziser: Wo steht, dass Du diesen Flug überhaupt durchführen darfst?

Ich bin mir nicht sicher, ob alle Betreiber von N-Reg. LFZ wirklich uneingeschränkt glücklich sind und jubeln, wenn die EASA (bzw. die Kommission) verkündet: "Ok, wir haben verstanden, halten wir uns an das Abkommen von Chicago im Wortlaut. Flüge zwischen zwei Zielen innerhalb des EASA Gebietes mit n-reg Flugzeugen sind ab jetzt nur noch mit Genehmigung im Einzelfall zulässig. Diese wird in der Regel nur für zusätzliche technische Stopps bei Reisen in/aus dem EASA-Gebiet erteilt"

Be carefull what you ask for ...

11. September 2022 11:35 Uhr: Von Rockhopper Flyer an F. S.

Das war ein Zitat von das AOPA-Seite. Ich bin kein Jurist.

12. September 2022 01:24 Uhr: Von Kilo Papa an F. S. Bewertung: +5.00 [5]

Du legst auch alles aus wie du es willst.

In einem anderen Thread hast du noch behauptet, wenn es nicht verboten ist, ist es erlaubt...

20. September 2022 09:44 Uhr: Von Manfred Dotsch an Klaus Ecker Bewertung: +1.00 [1]

15 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang