Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juli
Im Test: Twin Cessna
IFR-Flugvorbereitung mit ForeFlight
Technik: Der Anlasser
Lüneburg stimmt für Flugplatz
A320-Unfall Pakistan
Erste Erfahrungen mit Part-ML
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Flugzeugkauf | Grumman AA-5A Cheetah Haltergemeinschaft in EDNX Oberschleißheim  
8. Februar 2020 20:13 Uhr: Von Markus S.  Bewertung: +1.00 [1]

Falls sich jemand interessieren sollte, es gibt eine neue Haltergemeinschaft in EDNX, Oberschleißheim.

Bei Interesse bitte melden.

https://www.planecheck.com/?ent=da&id=48493

14. Februar 2020 19:20 Uhr: Von Markus S. an Markus S.

Hole das Angenot der Haltergemeinschaft in Oberschleißheim nochmal in den Vordergrund.

22. Februar 2020 11:16 Uhr: Von Markus S. an Markus S.

Ein 1/4 Anteil ist noch zu haben. Wer sich für die Teilhabe an einer Grumman AA5A „Lisa Flieger“ in EDNX Oberschleißheim interessieren sollte bitte melden.

22. Februar 2020 18:55 Uhr: Von Markus S. an Markus S.

TV Tipp für 24.02., 20:15 Uhr im Bayerischen Fernsehen

Heimat der Rekorde

Der älteste noch in Betrieb befindliche Flugplatz Deutschlands

22. Februar 2020 21:37 Uhr: Von Sven Walter an Markus S.

250 Flugbewegungen im Monat. 8 am Tag. Dafür einen Flugleiter. Absurd. Und landen von auswärts kommen sehr limitiert. Aber schöner Bericht. Perfekte Länge für unsere Abgeordneten zum Thema ZÜP.

22. Februar 2020 22:04 Uhr: Von Chris B. K. an Sven Walter

Am 1. April geht das diesjährige Anmeldeverfahren für Auswärtige wieder los. Wollen wir wetten, daß man bereits am 2. April keine Landegenehmigungen für Juni mehr bekommt? 500 Landungen für Gäste im ganzen Jahr, also 1,5 Gäste pro Tag...

Das ist wohl NEGATIV Rekord? Selbst Baltrum dürfte mehr Gäste haben als Oberschleißheim.

Ich glaube, daß wir bei uns am Tag mehr Flugbewegungen schaffen als Oberschleißheim in einem Monat. ;-)

22. Februar 2020 22:30 Uhr: Von Markus S. an Chris B. K.

So ist das leider. Sind wegen Lärmauflagen limitiert. Aber Erfahrungsgemäß reichen die 500 PPR bis zum Oktoberfest.

First come - first serve.

....die Zahlen sind leicht untertrieben ;-)

22. Februar 2020 22:41 Uhr: Von Chris B. K. an Markus S.

Ja, ich wollte mich jetzt schon einmal anmelden, Landung am 27. Juni, Start am 28. Juni, ...

Aber geht ja erst ab 1. April. So lange ich keine PPR habe, werde ich auch noch kein Hotel buchen.

22. Februar 2020 22:56 Uhr: Von Markus S. an Chris B. K.

Keine Sorge, bekommst du schon.

23. Februar 2020 06:11 Uhr: Von Andreas Ni an Markus S.

Und weil über 2to zweimotorig musste das Luftamt Süd eine Genehmigung ausstellen: im Antrag musste ich die Startrollstrecke berechnen: hab' denn fiktive -für das Datum typische - Werte für die Dichtehöhe angenommen, und versprochen, bis zum Datum 10 Kilo abzunehmen und Münchner Shopping-Beute mit Zero angesetzt: man war dort zufrieden, berechnete 30 Euro oder so und ich hatte meine Sondergenehmigung. Keine Ahnung, ob das so noch immer funktioniert..., als es Riem noch gab, flog man einfach hin nach München. Und war noch näher (schneller?) am Englischen Garten.

23. Februar 2020 09:21 Uhr: Von Hubert Eckl an Markus S.

Würde ich wieder in München leben: SOFORT. Meine olle Tomahawk D-EEQI aus Neubiberg würde mir wieder einfallen. Die Cheetah ist ein grundsolides Flugzeug.. Segelflug? Ja gerne... über München weg in die Alpen mit der DG1000. Geht´s noch leckerer? Nö, oder? Freu mich schon auf das Fly in Ende Juni.

23. Februar 2020 09:51 Uhr: Von Markus S. an Hubert Eckl Bewertung: +1.00 [1]

Oberschleißheim so nahe an München ist schon eine Oase für sich und auch für Segelflug ein guter Ausgangspunkt. Klar haben wir Beschränkungen, aber wenigstens ist uns der Platz - nach langer Ungewissheit - sicher, da er mittlerweile den Vereinen gehört.

Zum Fly in des Deutschen Museum sind natürlich wieder alle herzlich willkommen.
24. Februar 2020 08:31 Uhr: Von Hubert Eckl an Markus S. Bewertung: +1.00 [1]
Zum Fly in des Deutschen Museum sind natürlich wieder alle herzlich willkommen.

Das ist im Protokoll, mein Lieber! 2017 schien es zwischen dem Veranstalter, das Deutsche Museum, und den Vereinen zu knirschen. Es drohte Starkregen in der Nacht. Die Flugzeuge, welche schnell und kostenlos in die Hallen des Museums geschachtelt werden konnten, hatten Glück. Was danach kam waren Telefonate und Gezerre um die Kosten mit den Vereinen auf der anderen Seite. Sehr gastfreundlich kam das nicht rüber, auch nicht hinsichtlich Unterstellkosten und Spritpreisen. Da war weit mehr Duldung als Gastfreundschaft. Die AN2 Kutscher meinten mit ihrer 1000 ltr -Betankung sogar: " Wow,, gnadenlos. Wie der letzte Liter Wasser in der Sahara."

24. Februar 2020 14:21 Uhr: Von Markus S. an Hubert Eckl

Hubert, das tut mir leid. Hab aber darüber keine Kenntnis was damals vorgefallen ist.

26. Februar 2020 09:32 Uhr: Von Hubert Eckl an Markus S.

Kein Problem! Verschüttete Milch, Vergangenheit. Wir freuen uns schon wieder riesig auf dieses Jahr. Die beste Leberkässemmel, das beste Bier, das charmanteste Flugvolk. Liberalitas Bavariae, savoir vivre, dolce farninente, gute Gespräche, fröhlicher Schmarrn, alles zusammen, alles gleichzeitig.


15 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang