Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 3. Mai
Informationsdefizite im NOTAM-System
Eindrücke von der AERO 2022
Routing: Auf die Insel, auf die Farm!
Vorsicht beim Flugregelwechsel
Erinnerungen an die roten Flieger
Verdrängungskampf am Flughafen Basel
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | Backcountry flying in Utah/Idaho/Wyoming  
13. August 2018: Von Chris Schu 

Ende des Monats geht's nach Salt Lake City. Nach der Pflicht wuerde ich gerne noch etwas Kür machen und mit jemand erfahrenen etwas Backcountry Flying betreiben.

Hat jemand Tips/Erfahrungen/Connections wo man (in Autoentfernung von SLC) mal anfragen koennte?

Ich moechte das Genre gerne mal ausprobieren um meinen fliegerischen Horizont zu erweitern und natuerlich Spass zu haben.

14. August 2018: Von Thomas Dietrich an Chris Schu Bewertung: +5.00 [5]

Hi Cris,

da fragst Du am besten mal bei: www.backcountrypilot.org nach.

Ich war schon öftes von SLC und von IDAHO FALLS aus in Idaho, Utah und Montana. Landschaflich ist Utah und Glacier park schön. Idaho stinklangweilig. Die Frank Church wilderness of no return, sind Hügel mit endweder abgebrannten Baümen oder so eine Spinne hat sie eingewickelt, soweit das Auge reicht. Kulinarich ist das ganze eine absolute Null Nummer.

Die ganzen Idaho Backcountry Strips sind anspruchslos, bis auf Dewy Moore und Mile High, die könnten auch in den Alpen sein, gehörten dann aber zur Anfängerkategorie.

Wenn Du nach Idaho fliegst, geh bei der Root Ranch vorbei, der einzige Platz wo Du was zu essen bekommst. Ansonsten in Mc Call einkaufen gehen und 2 h fliegen um auf nem Grassplatz zu landen und dort zu campen. Bis auf Mile High sind alle Plätze unten in den Canyons oder in den drainages, was eine gute Rundumsicht garantiert.

In Utah fand ich Dirty Devil ganz cool, zum bei Null rRestlicht übernachten. Das musst aber alles mitbringen, auch Wasser.

Die Amis erleben gerade einen Backcountry Hype. Dazu braucht man riesige Räder um auf einem für uns völlig normalem Grasplatz zu landen.

Die von Lori in Mc Call angebotenen BC Kurse sind recht teuer, damnach kannst Du aber immer nocht nicht aur einem Altisurface in den Alpen landen.

Ich wünsch Dir viel Spass, wenn Du aber richtigen BC Flying willst das auch kulinarisch untermalt ist, geh in die Alpen.

TomD

14. August 2018: Von Chris Schu an Thomas Dietrich

Hi Tom,

Vielen Dank fuer die Infos.

Du magst recht haben mit den Graspisten, den dicken Reifen und der Landschaft - solche Gedanken hatte ich auch schon ;)

Da wir aber schonmal in der Gegend dort sein werden, werden wir mal sehen was sich kurzfristig organisieren laesst. Um dann was 'richtiges' in den Alpen zu machen, wuerde ich natuerlich gerne auf Dich zurueckkommen...

Danke,

Christian

15. August 2018: Von Thomas Dietrich an Chris Schu

Chris,

ein Bekannter von mir hat in SLC eine Husky. Wenn Du mir eine PM schickst bekommst Du Kerrys email. Ich kann Dir leider keine PM schicken. Ist deaktiviert.

TomD

15. August 2018: Von Chris Schu an Thomas Dietrich

done - thanks!!!


5 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang