Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
Leserreise 2022 - Oshkosh AirVenture
Sustainable Aviation e-Fuel-Projekte
Manchmal ignorieren Crews die Notverfahren
Freier Zugang zu AIP-VFR, ICAO-Karte und NfL
IFR-Praxis: Sinkflugplanung
Unfallanalyse: Schlecht gewartet und ├╝berfordert
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

33 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Reise | Sternflug nach Bremerhaven  
24. Februar 2016: Von Lutz D. 

Guten Morgen,

das Fliegermagazin wirbt heute morgen auf seinen Kanälen für den am Samstag organisierten Sternflug nach Bremerhaven.

Gibt es hier Interessenten?

https://www.fliegermagazin.de/news/detail.php?objectID=10460&class=6

24. Februar 2016: Von Willi Fundermann an Lutz D.
"Um ein Signal gegen die Schließung des Flugplatzes Bremerhaven (EDWB) zu setzen, findet am kommenden Wochenende ein Sternflug dorthin statt"

Ob das Signal noch etwas hilft? Meldung von gestern:

"Bremerhaven hat am Sonntag den Flugbetrieb auf dem Flughafen Luneort endgültig eingestellt. Das Gelände am Hafen soll zum Offshore-Terminal für die Versorgung der Windparks vor der Küste umgewandelt werden.
Der gewerbliche Luftverkehr ist mit der Schließung Bremerhavens auf den 40 Kilometer entfernten Flugplatz Nordholz umgezogen. Bis zum 29. Februar ist noch eingeschränkter Betrieb nach Sichtflugregeln zugelassen. Am 1. März wird der Platz komplett geschlossen."

Also auf keinen Fall am Wochenende mit dem Flieger in EDWB "liegen bleiben" :-)

24. Februar 2016: Von Lutz D. an Willi Fundermann
Ich glaube auch nicht an den politischen Erfolg der Aktion, aber an einen interessanten Flug. :)
24. Februar 2016: Von Rick G. an Lutz D.
Bin Samstag vor Ort.

Es haben sich bisher knapp 50 Leute angekündigt. Eine tolle Aktion kurz vor Schließung.
24. Februar 2016: Von ingo fuhrmeister an Rick G.
können denn die otto-normal-vfr-flieger auch nach nordholz???

mfg
ingo fuhrmeister
24. Februar 2016: Von Kurt Wenderoth an ingo fuhrmeister
Moin,

meines Wissens kannst Du in Nordholz als Normalflieger landen, bin selbst aber nicht dort gelandet. Denn es gibt direkt neben dem Regionalflughafen den Sonderlandeplatz Nordholz-Spieka (EDXN), der auch empfehlenswert ist. Nette Leute dort und einen Kaffee bekommst Du auch immer (Selbsterfahrung). Außerdem gibt es dort nicht das "Sicherheitsgedöhns" eines Regionalflughafens. Wenn für Dich und Deinen Flieger eine Graspiste akzeptabel ist, ist EDXN eine Alternative.

Gruß

Kurt

24. Februar 2016: Von Timm H. an Kurt Wenderoth
Nordholz ist anfliegbar. Ist halt PPR.
Unbedingt NOTAMs checken. Aber das machen wir ja sowieso immer...


Haben sie es also echt wahr gemacht. Das ist sehr Schade! Ich war mehrfach in Bremerhaven. Wenn man sich für die Seefahrt interessiert, ist das ein Klasse Ziel.
Nordholz ist ca 40km entfernt!! Das fahre ich nicht mal eben mit nem Taxi.
Als Alternative lächerlich!!
T
24. Februar 2016: Von Jens Richter an Lutz D. Bewertung: +3.00 [3]
Es gibt einen Eilantrag des örtlichen Vereins zur Verhinderung der Schliessung, der örtliche Flugleiter war letzte Woche optimistisch, dass dieser erfolgreich sein wird.
Komme gerade dehalb zur Unterstützung am Samstag noch mal hin.
24. Februar 2016: Von Lutz D. an Jens Richter
Ok! Wäre ja toll!
25. Februar 2016: Von ingo fuhrmeister an Lutz D. Bewertung: +2.00 [2]
wenn ich schon wieder lese...off-shore-windpark...

pro windmühlblatt werden pro jahr 200 fledermäuse erschlagen,
pro " ; ; ; " ; ; " ca 100 - 250 seltene bzw. vom aussterben bedrohte vögel ersclagen...

da frage ich mich, hatten die grünen oder deren fehlgeleitete kinderliebende gründerväter jemals umweltschutz im sinn???

da sollte man sich mal gedanken drüber machen, wer in diesem unsrem lande den anspruch erhebt,
uns zu regieren! - das schafft uns -

da fällt mir die letzte strophe vom ring des polykrates ein...

Hier wendet sich der Gast mit Grausen:
"So kann ich hier nicht ferner hausen,
Mein Freund kannst du nicht weiter sein.
Die Götter wollen dein Verderben;
Fort eil' ich, nicht mit dir zu sterben."
Und sprach's und schiffte schnell sich ein.


gast kann mit der bundesbürger ersetzt werden
freund kann mit land ersetzt werden
götter mit parteien

....alles andere paßt perfekt...

mfg
ingo fuhrmeister
25. Februar 2016: Von  an ingo fuhrmeister
Moin,

google mal, wieviele Fledermäuse im Widerlager der Levensauer Hochbrücke ihr Winterlager haben, und dann googel bitte hinterher nochmal, wieviele Singvögel in der BRD jedes Jahr von Katzen schätzungsweise erlegt werden. Das relativiert so einiges.

Die Megawattspargel mögen uns das Scud Running erschweren und die Stromrechnung ein wenig teurer kommen, aber dass wir nicht seit Jahrzehnten wie Dänemark BHKW bauen, eine Pendlerpauschale haben und Ex-Braunkohle-Surfreviere produzieren ist ein viel grösseres Problem (es sei denn, diese wären alle freigegeben für Wasserflugzeugbetrieb, dann könnte man mal wieder drüber reden ;-)).
25. Februar 2016: Von ingo fuhrmeister an  Bewertung: +1.00 [3]
nur eine tote katze - ist eine gute katze!
ich liebe katzen...wenn sie platt sind!

....letztens ist dem nachbar seine katze in den motorraum
vom pajero unberechtigt eingedrungen.....er startet den motor...
gibt gas...und miiiiauuuuu-miiiiiauuuu....da war dann der keilriemen
ein katzenriemen.....und im motorraum eine riesen sauerei...


mfg
ingo fuhrmeister
25. Februar 2016: Von Martin H. an Lutz D. Bewertung: +1.00 [1]
ob Sabine auch kommt? ;)
25. Februar 2016: Von Markus Doerr an Martin H.
Wahrscheinlich schon. Ist ja von ihr angeleiert worden.
25. Februar 2016: Von Tee Jay an Markus Doerr
28. Februar 2016: Von Marc T. an Lutz D. Bewertung: +2.00 [2]
Vielen Dank an alle für die rege Teilnahme am gestrigen Samstag in Bremerhaven!
Ein schönes Treffen bei perfektem Wetter auf unserem schönen Platz, der nach über 60-jährigem Bestehen von der Lokalpolitik geopfert werden soll.

Hätte jemand diese "Sandsäcke", die vor dem Deich im Wasser abgelegt wurden und den angeblichen Baubeginn der später einmal 817 m langen und bis zu 7,5m hohen Randdämme des zukünftigen OTB (Offshore Terminal Bremerhaven) darstellen sollten, auf unserem Vorfeld ausgekippt, wäre mit all den Flugzeugen direkt ein Insel-Feeling wie im Sommer auf Juist/Norderney/Wangerooge aufgekommen, dann hätte der Sand sogar direkt noch einen Zweck erfüllen können!

Der Flugplatz Bremerhaven Luneort wird nach aktueller Rechtslage am Montag, den 29.02.2016 um 16:30 local geschlossen.

Allerdings verhandelt das OVG Bremen voraussichtlich in der kommenden Woche die Klage des Aero Club Bremerhaven, ob die Schliessung denn auch rechtmässig war und überhaupt so durchgeführt werden durfte.
Man darf also durchaus noch gespannt sein! Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Anbei soeben im Internet gefundene Impressionen vom regen Treiben am Luneort gestern:

https://www.youtube.com/watch?v=CyA89FndIXU

https://www.youtube.com/watch?v=5pbD9zuOG10

https://www.youtube.com/watch?v=q3ey-vZ242c


Ich kann es mir nicht verkneifen, auch den angeblichen Baubeginn der "Randdämme" des OTB in Aufnahmen vom Donnerstag, den 25.02.2016 darzustellen.
Der auf den Bildern dargestellte Sachverhalt ist der gesamte Baufortschritt zur Errichtung der Randdämme, der vom 01.12.2015 bis zum 25.02.2016 erzielt wurde.
Dieser angebliche Baubeginn bedingte, dass der Flugplatz jetzt für immer geschlossen werden soll.

Wenn es nicht so traurig wäre, müsste man jetzt eher darüber lachen, oder empfindet das jemand anders?



   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 3

Deich_OTB.jpg



28. Februar 2016: Von Lutz D. an Marc T.
Warst Du im Breezer aus Video 2? Dann Danke fürs reinlassen :)
28. Februar 2016: Von Patrick Whiskey Echo Yankee an ingo fuhrmeister
können denn die otto-normal-vfr-flieger auch nach nordholz???

Hallo Ingo,

Nordholz ist auch für Otto-Normal VFR ein gut anzufliegender Flugplatz. Ich war letztes Jahr dort zum Deichbrand-Festival (wir haben eine Parking Position direkt backstage hinter der Water Stage bekommen und eine Band, deren Name so ähnlich klingt wie das Festival, hat uns von hinter dem Zaun, oder vor dem Zaun, je nach Lesart, zugewunken). Die Organisation am Flugplatz und die Koordination mit dem militärischen Betrieb durch die zuständigen Mitarbeiter war professionell und freundlich. Als i-Tüpfelchen wurden wir mit dem Follow-Me Car zu unserem Zeltplatz gefahren!

Zum Tanken bin ich dann vier Tage später meinen kürzesten Flug aller Zeiten geflogen, von Nordholz nach Spieka, da es dort Mogas gibt.

Ich drücke die Daumen für Bremerhaven...

Viele Grüße

Patrick


1 / 1

IMG_2018.JPG

11. März 2016: Von Jan M. an Willi Fundermann Bewertung: +1.00 [1]

Es bleibt spannend, was den Flughafen Bremerhaven anbelangt.

Weserkurier vom 9.3.2016

Vor ein paar Monaten bin ich dort erst zum Familienbesuch gelandet. Ein wirklich toller Platz, 1A Infrastruktur und offenbar ganz ohne lästige Wutbürger unter der Platzrunde. Ein Traum, wenn die Schließung abgewendet werden könnte.

12. März 2016: Von Timm H. an Jan M.

Genau so sehe ich das auch! Ein echter Verlust!!

12. März 2016: Von Willi Fundermann an Jan M.

Interessante Neuigkeiten. Danke für den Hinweis!

13. März 2016: Von ingo fuhrmeister an Willi Fundermann

der bericht liest sich ja versprechend...

ABER:

als 1992 - genau 1 tag vor schließung altEDDM die verhandlung über die GA in EDDM war...hat

der richter in seinem beschluß geschrieben, daß altEDDM aufbleiben muß für die GA in bayern..

ich war dabei im überfüllten zuschauerraum...als er den beschluß oder urteil verlas. die landesanwälte

haben getobt....und mit sofortiger beschwerde gedroht, bzw. diese sofort in der nächsthöheren instanz

am selben tag gg 19.00 eingelegt.

wenn ich mich recht erinnere - hat die damalige höhere instanz sofort dieses urteil kassiert - denn sonst

hätte neuEDDM nicht ans netz gehen können...(oh graus...)

ich hatte damals um 18.30 bei antenne bayern angerufen, als die angebl. schließung von altEDDM anscheinend durch war - ein redakteur - ich glaube es war der hochnäsige stefan paresius o.ä. konnte das garnicht glauben und meinte ich spinn...bis dann die nachricht um 20.00 über offenes altEDDM durchkam und 3 stunden später die schließung von altEDDM....

also nicht allzuviel hoffnung auf luneort haben - aber: audaces fortuna juvat!

mfg

ingo fuhrmeister

13. März 2016: Von Peter Steinert an ingo fuhrmeister

Es trifft immer mehr Flugplätze.

Was mit EDAU (Riesa) dieser Tage passiert, ist auch nicht zu erklären.... Die Zeichen stehen auf Schließung zum Monatsende :(

13. März 2016: Von  an Peter Steinert

Bei Hunderten arbeitslosen fATPLern, und diversen unter der Woche herumstehenden Vereinsmaschinen, muss man sich fragen, was da alles schiefgelaufen ist.

Hätten wir FOF, PCL, statt 271 mio € für Kassel-Calden 300 weitere Asphaltpisten in C182 oder SR-22 Länge im Land, mit WAAS/ EGNOS-Approaches und eine Überweisung der am Platz verkauften Mineralölsteuer an die Gemeinde im An- und Abflug wäre das sicherlich weniger gravierend, denn dann hätten wir mehr Mittelständler, die ihre Vertriebler und Techniker die Kunden per SEP besuchen würden, geringere Stundenpreise für alle Beteiligten und gemäß dem Verursacherprinzip mehr Lobby vor Ort, weil ja Einkommen generiert wird an dem Ort, wo nur betriebswirtschaftliche Kosten gesehen werden.

Na denn, lokal handeln: Taxinummern auf jede Homepage und an den Tower, falls Flugleiterpflicht einfach für PPR 20,00 € pro Flugbewegung verlangen falls ein Rentner für die Rettungskette kurz an den Platz kommen muss, 4 alte Fahrräder für Ausflügler vorhalten, falls weiter gedacht ein Courtesy Car (gebrauchter Kleinwagen) zur Verfügung stellen, und dann gucken wir mal, ob wir nicht unsere Infrastruktur in Eigenregie mit Akademikerflüchtlingen mit exzellentem Englisch auf die Tower dieser fliegerfeindlichen Republik setzen können, damit SR bis SS geflogen werden kann.

Und falls mal eine Neugenehmigung oder Genehmigungsänderung ansteht, bitte keine anderen Luftfahrtzeuge ausschließen. PPR ausweiten.

13. März 2016: Von Rudolf Meier an Peter Steinert Bewertung: +2.00 [2]

Der Treppenwitz der Geschichte ist Riesa wohl auch deswegen, weil das alternative Angebot von Herrn Bothur, den Flugplatz zu kaufen und weiter nach seinem Modell zu betreiben, von der Stadt abgelehnt wurde. Das die Ausschreibung des Pachtkonzepts von nicht wenigen, die entsprechend geprüft haben, als unserös bezeichnet wurde, sagt schon eigentlich fast alles. Wer war eigentlich der Mensch, der genau das so explizit als Begründung kein Angebot abgegeben zu haben, gesagt hat? Wolfgang Bothur hat als privater Unternehmer sicher kein Geld zu verschenken. Sein Angebot nach Kalkulation des von der Stadtverwaltung ausgeschriebenen Geschäftsmodells - für das die Stadt ihm im Monat 12.000 Euro zahlen müsste, statt 5.000 Euro Pacht zu bekommen - ist bezeichnend für die Ausschreibung. Ist Herr Bothur den Altvorderen ein Dorn im Auge, weil er ihnen am nahegelegenen Großenhainer Flugplatz schon vormacht, dass man so etwas privat stabil betreiben kann? Ist das vielleicht einmal mehr ein Beispiel, dass die kommunalen Betreibermodelle und die als Anhang baumelnde Apanage der "Flughafenexperten" einfach das falsche Modell sind? Ein bisschen mehr publizierte Hintergründe würden helfen das ganze ein wenig mehr nachvollziehen zu können. Ich vermute ebenfalls stark, dass der Zug für den schönen Bremerhavener Luneort mindestens politisch auch bereits abgefahren ist - gegen diese Mächte helfen nur Revolutionen.


33 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang