Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 30. April
AERO 2019: Bericht von der Messe
Garmins ADS-B Initiative
Mode Confusion und designbegünstigte Unfälle
The Islands of Maybe - Flug auf die Färöer
Checkliste: Von der Krücke zur Säule
On Floats im Westen Kanadas
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Leserreise 2017 Serengeti Live-Tracker: Keine Flüge heute
Gesamte Reise auf Google Earth ansehen
Fotostrecke: Maasai Mara
Einträge im Logbuch: 15
Handling-Disaster in Kenia
 
19. Februar 2017 Jan Brill

Leserreise: Tag 7


Mit der Drohne auf Flugzeugsafari

Insgesamt drei Nächte dauert unser Aufenthalt in der Kichwa Tembo Lodge aber schon nach zwei Tagen fuhren zumindest einige der Teilnehmer zum rund einen Kilometer entfernten Airstrip und besuchten die Flugzeuge. Es wurden technische Kleinigkeiten erörtert und die Maschinen der anderen Teilnehmer begutachtet. Eine Crew machte einen Rundflug und verschaffte ihrem Fahrer damit ein unvergessliches Erlebnis: Den ersten Flug seines Lebens.


Die Drohnen-Aufnahme enthüllt - wir haben uns zwar platzsparend, aber nicht gerade ordentlich geschachtelt.]
Highlights waren die Landung einer viermotorigen Dash 7 auf dem 950 Meter langen Strip im Maasai Mara und der Flug einer mitgebrachten Fotodrohne, die das erste Gruppenbild der Leserreisen-Flugzeuge schoss (allerdings ohne den Mustang-Jet der in Kisumi geparkt hatte).

Die Drohnenaufnahme enthüllte: Wir müssen beim Abstellen noch deutlich ordentlicher werden!

Natürlich gab es auch wieder zahlreiche Tiere zu sehen. Eine Löwengruppe die in gemeinschaftlicher Arbeit ein Zebra riss und unmittelbar in Sichtweite verspeiste, zeigte den Teilnehmern: Die Natur hier hat nichts mit einem Disney-Klischee zu tun. Überleben in diesem System ist knallhart.

Für morgen machen sich die Teilnehmer bereit an unterschiedliche Ziele zu fliegen. Die Gruppe wird sich für drei Tage aufteilen: 11 Flugzeuge und 30 Teilnehmer fliegen nach Kigali/HRYR zum Gorilla-Trekking in Ruanda. Die restlichen Besatzungen, die das schon kennen, fliegen entweder in den Ngorongoro-Krater oder nach Sansibar. Am 23. Februar vereinigen sich die Crews dann wieder in Seronera in Tansania.


  
 
 





1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang