Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Dezember
Erneute Änderungen beim Teil-FCL
Test: Kollisionsvermeidung von AIR Avionics
Die Sache mit der Mass and Balance
Bedienung des Fuel Computers
Erinnerungen an einen Raumfahrer der ersten Stunde
Funkenflug – Die Motorzündung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

  68 Beiträge Seite 3 von 3

 1 2 3 

29. Januar 2011: Von Juergen Baumgart an Stefan Kondorffer
...na hier geht's vielleicht wieder zu...

Ja, aber wer mir jemanden zeigen kann, der dauerhaft fehlerfrei ist, dem spendiere ich schon mal ne Flasche vom Edlen...
Man muss halt nur immer versuchen, Fehler zu minimieren bzw. die ganz fatalen Fehler zu vermeiden und aus Fehlern Anderer lernen um diese nicht unbedingt zu wiederholen.
31. Januar 2011: Von Eustach Rundl an Juergen Baumgart
Leute hier geht es doch gar nicht um Fehlverhalten " just for fun". Hier geht es um " tot oder arbeitslos". Hört mit der Heuchelei auf! Der Druck der auf die Piloten ausgeübt wird ist immens. Von wegen pilots decision..."Natüüürlich ist das Ihre Entscheidung, aber dann muss halt jemand anders fliegen."
Wenn das aber jemand gegenüber dem operator behauptet, hat er eine Klage an der Backe. Die Witwe kriegt von den Drecksäcken sogar zu hören: " Wir hatten ihn gewarnt!"
31. Januar 2011: Von Stefan Kondorffer an Eustach Rundl
Sorry Polarius,

es gibt ja diese These, wonach jeder Forums-Threat auf der Welt nach spätestens 100 Beiträgen bei NS-Vergleichen ankommt. Dieser These will ich eigentlich gar keinen Auftrieb geben, aber die Aussage, dass man ja nur seinen Job mache und Anweisungen folge und gar keine andere Wahl habe, führt mit grosser Regelmässigkeit zur Katastrophe.

Wer nicht den Arsch in der Hose hat, zwischen Wirtschaftlichkeit und Sicherheit unter jeden Umständen zu Gunsten der Sicherheit zu entscheiden, ist für den Beruf des Piloten schlichtweg ungeeignet. Im übrigen riskiert man ja nicht nur sein eigenes Leben. Und spätestens da wird es dann auch eine Frage der Moral.
Und da sind wirtschaftliche Überlegungen - auch wenn sie die eigene berufliche Zukunft betreffen - ganz sicher als niedere Motive zu bezeichnen.

Also zusammenfassend: Ich meine, als Piloten müssen wir hier auch gegenüber unseren Kollegen strikt sein.
31. Januar 2011: Von Eustach Rundl an Stefan Kondorffer
Schöner Traum. Ich glaube sogar, daß das für die großen Linien gilt, aber für die Biz-Jets-Betreiber nicht die Bohne!
( Netjet vielleicht gerade ausgenommen). Ich sammle gerade gerichtsverwertbare Zeugenaussagen. Wenn auch nur die Hälfte von dem stimmt, was man mir zuträgt, und das Öffentlichkeit erlangt, steigt keiner mehr in so ein Teil...
31. Januar 2011: Von Stefan Kondorffer an Eustach Rundl
Ist mir schon klar, dass die Realität anders aussieht. Ich will nur, dass wir uns einig sind, dass das ganz und gar nicht ok ist....
31. Januar 2011: Von Wolff Ehrhardt an Eustach Rundl
Ich bin eine Zeit in der GA gefolgen. IFR-Wechselverfahren a la Graupner-Bausatz und Fragen, "Wieso sind Sie EDDF gelandet, das Wetter war doch "gut"?" sind leider normal.
6. Februar 2016: Von Lucas D..... an Jan Brill
Vielleicht interessiert es den einen oder anderen
https://engadin-airport.ch/fileadmin/user_upload/Fly-In_LSZS_Programm_2016.pdf
Wie man allerdings mit dem eigenen Flieger ohne vorhandene Einweisung hinkommt....

Gruss
6. Februar 2016: Von Andreas KuNovemberZi an Lucas D.....
Wie man allerdings mit dem eigenen Flieger ohne vorhandene Einweisung hinkommt....

Mit Approach Category B und bei CAVOK.

Schließlich ist es sicherer, mit schnelleren Flugzeugen einen Gebirgsplatz anzufliegen...
OK, lassen wir das. Sonst ändert sich das auch noch. Bin froh, dass mir künftig wieder der Online-Test alleine reicht (da neuer Flieger CAT B). Früher war ich etliche Male in St. Moritz, dann 2 Jahre Pause. Einweisungsflug notwendig, keine Ausnahme. Daher war ich seit 5 Jahren nicht mehr dort.
6. Februar 2016: Von Achim H. an Andreas KuNovemberZi Bewertung: +1.00 [1]
Was ist denn eigentlich die Quelle für ICAO-Kategorien? Cat B heißt Vref > 90kt soweit ich weiß aber was ist die Quelle für Vref? Ich darf doch als operator Zuschläge auf die Anfluggeschwindigkeit festlegen, z.B. wegen Scherwinden.

Legt man selbst fest, dass man Cat B ist?

Je schneller und gefährlicher das Flugzeug, desto geringer die Anforderungen an die Qualifikation des Personals. Ist mal wieder so eine typische Lex Oligarch, nachdem die Landegebühren es leider nicht geschafft haben, den letzten SEP-Piloten zu verjagen.
6. Februar 2016: Von Philipp Tiemann an Achim H. Bewertung: +3.00 [3]
Vref ist grundsätzlich 1,3x Vso. Siehe z.B. hier, Seite 79. Zuschläge kommen immer auf die Vref oben drauf, verändern aber die Vref nicht.
6. Februar 2016: Von Alfred Obermaier an Lucas D.....
Lucas, kannst mit mir hinfliegen, musst mich nur in EDMA "zuladen"
Entweder am 04.06. früh oder am 03.06. abends.
Dann kommst mit Deinem Flieger ohne Einweisung nach LSZS.
Gruß Alfred
6. Februar 2016: Von Flieger Max L.oitfelder an Achim H.
Wenn ich Vref mit Zuschlag fliege verändert das doch nicht Vref..?
7. Februar 2016: Von Michael Höck an Philipp Tiemann
Vso x 1,3 = Vref stimmt (nicht mehr) immer.

Bei "meinem" Flieger (C680) ist der Faktor 1,23...
7. Februar 2016: Von Achim H. an Michael Höck Bewertung: +1.00 [1]
Im ICAO-Dokument 8168 steht:

1.3.3 The criterion taken into consideration for the classification of aeroplanes by categories is the indicated
airspeed at threshold (Vat), which is equal to the stall speed Vso multiplied by 1.3, or stall speed Vs1g multiplied by 1.23 in the landing configuration at the maximum certificated landing mass. If both Vso and Vs1g are available, the higher resulting Vat shall be applied.
7. Februar 2016: Von Flieger Max L.oitfelder an Achim H.
Die Approach Speed category bezieht sich nicht nur auf die Vref sondern auch andere maneuvering speeds, zB für reversal procedures, circling oder missed approach.
Ich glaube, die sind im Gebirge in Bezug auf Hindernisfreiheit viel wichtiger als die Speed am final.
7. Februar 2016: Von Alexander Callidus an Flieger Max L.oitfelder
Beitrag vom Autor gelöscht
8. Februar 2016: Von Thomas Dietrich an Max Sutter
MAx,


ist doch klar, daß viel vom Leanen Angst haben, schließlich geht davon, auch bei Saugmotoren der Motor kaputt!

HAb auch schon oft gehört das der Mixer " Notaus " heisst! Bei Motoren mit automatischer Gemischregelung ist das zwar richtig.....aber es hat sich dennoch rumgesprochen.
8. Februar 2016: Von Lennart Mueller an Thomas Dietrich
Bei Motoren mit automatischer Gemischregelung ist das zwar richtig
Nein, Not-Aus ist Erdung der Zündung, also Schlüssel auf off. Das führt zum schnelleren Stillstand als über den Mixer.

  68 Beiträge Seite 3 von 3

 1 2 3 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang