Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

14. Juli 2019: Von Peter Schneider an Albert Paleczek Bewertung: +1.00 [1]

"...Homo egoisticus ignorans" ist und evolutionär eine Sackgasse ohne Wendehammer ist. Die Frage ist nur, wie lange die Natur uns noch auf dem Planeten duldet ..."

Das kommt auf den Kern.

Wenn der homo sapiens seit der Existenz der Erde erst seit 0,000067 % dieser Zeit (neuerdings nimmt man 300.000 Jahre an) hier sein 'Unwesen' treibt, davon wiederum 0,3 Promille = 100 Jahre, in denen sich eine maßlose Überbevölkerung und Ressourcenausbeutung entwickelt hat, dann mag man weiter davon träumen, in einer geologischen Mikrosekunde das Schiff Menschheit in ein anderes Fahrwasser zu steuern. Das ist längst zu spät, Darwin hat beschrieben, was dann passiert...

Insofern ist CO2-Steuer Kokolores, reine Selbstbefriedigung eines schlechten Gewissens und Mittel zum Zweck für manche politische Strömungen - und nützt, wie gesagt, eine kosmische Mikrosekunde.


1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang