Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juni
Kostenfallen im Flugbetrieb
Nordkapflug
BFU-Studie zum Flugbetrieb in Egelsbach
Eigen-Flugzeugbau
EU-Kommission verbietet TEL-Zusätze ab 2025
Die merkwürdigen Praktiken der Simulator-Betreiber
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

29. November 2021 19:46 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Wolfgang Schütz Bewertung: +12.67 [13]

"was für ein Durcheinander...also, ich fliege einfach in Europa mit einer N-Maschine. Fragt sowieso keiner nach einer Lizenz und wenn, dann habe ich noch eine Uralt-Ami-Lizenz.. based on german licence...steht da. Wenn mich also einer fragt und - womöglich bemängelt - dass ich keine US-Lizenz habe, dann zeige ich einfach dieses Ding. Bin gespannt, was dann wohl passiert. Vielleicht werde ich dann verhaftet? Glaube ich kaum. Ich kann mir auch nicht so recht vorstellen, dass im europäischen Ausland jemand mit diesen ganz Vorschriften was anfangen kann.

Wolfgang"

Du stellst eine Frage und die wird Dir kompetent beantwortet. Die Antwort passt Dir nicht, daher interessiert sie Dich nicht und Du fliegst einfach so weiter ohne gültige Lizenz? Das ist nämlich so, wenn die Lizenznummer der Validation nicht mehr passt. Du fliegst auch ohne gültige Berechtigung, wenn Du im Ausland IFR fliegst und nicht den US IFR Test hast und IFR fliegst. Hat übrigens sehr wenig mit deutscher Bürokratie zu tun, aber das schrieben ja andere auch schon.

Warum fragst Du dann überhaupt?

Du wirst beim Ramp Check nicht gleich verhaftet, aber Du darfst die Heimreise mit einem anderen Verkehrsmittel antreten und wirst eine Anzeige bekommen.

30. November 2021 09:11 Uhr: Von Wolfgang Schütz an Andreas KuNovemberZi

o,k. jetzt weiß ich Bescheid, vielen Dank

30. November 2021 10:38 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Wolfgang Schütz Bewertung: +1.00 [1]

Neue Lizenznummer (nach Umstellung auf Part FCL) erfordert neue Validierung:
https://aopa.de/2014/05/09/antrag-auf-neue-faa-lizenz-nach-umstellung-von-jaa-auf-easa-part-fcl-ab-sofort-beim-lba-moeglich/

Hier wird der Prozess der Validation ganz gut beschrieben:
https://www.flightschoolusa.com/validation/

https://www.faa.gov/licenses_certificates/airmen_certification/foreign_lice

Ich würde mich tatsächlich beschleunigt um eine aktualisierte Validierung kümmern. Das kann echt ins Auge gehen, weil die FAA klargestellt hat, dass sie eine neue Validierung fordern.

Restricted Use:
Das sind die Limitations Deiner deutschen Lizenz und jene der amerikanischen. Bei der heutigen FAA Lizenz steht das nicht mehr drin. Die Restrictions werden aufgeführt.

Eine der Restrictions: IFR nur, wenn dort U.S. Test Passed steht (Knowledge Test; früher auch Instrument Proficiency Check).
https://www.law.cornell.edu/cfr/text/14/61.75


3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang