Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. August
Avgas - Endlich bleifrei?
Reale Takeoff-Performance
Wann ist der Impossible Turn wirklich unmöglich?
Lackaufbereitung
Flug in die Marken
Unfall: Kraftstoffmanagement
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

 
1. Juli 2012 Jan Brill

Leserflugzeug-Lisa: Lisa Berlin in EDAZ


Lisa Berlin: Das neue Zuhause

Rund 50 Stunden hat Lisa Berlin in den ersten vier Wochen ihrer Dienst­zeit mit den Kunden zurückgelegt. Zahlreiche Checkouts und Flüge quer durch Deutschland zeigen, dass ein günstiger IFR-Viersitzer mit Glascockpit und Autopilot auch in der Hauptstadt auf großes Interesse stößt. Mehr zufällig lernte dabei auch das Team von Pilot und Flugzeug den Flugplatz von Schönhagen (EDAZ) kennen, wo Lisa Berlin stationiert ist. Wir waren begeistert, von einem kundenfreundlichen, günstigen und problemlosen Platz, an dem große und kleine GA gleichermaßen gern gesehen und willkommen ist.

...

Hat jetzt wieder Radschuhe und steht damit in der Performance ihrer hessichen Schwester in nichts nach ...
Dass Flugplatz-Geschäftsführer Dr. Klaus Jürgen Schwahn, ATPL-Pilot, Flug­lehrer und AOPA-Vizepräsident in Schön­hagen ein sehr freundliches, kompeten­tes und service­orien­tiertes Team versammelt hat, das hatten uns viele Leser bereits berichtet. Dass die Infra­struktur in EDAZ aber wirklich optimal auf die Bedürfnisse von GA-Piloten abgestimmt ist, das erfuhren wir in den letzten Wochen selber.
Das erste Aha-Erlebnis kam, als unsere Finanz­buchhaltung die erste Gebühren­rech­nung aus Schönhagen erhielt. Gerade mal 3,50 Euro berechnet man dort für die 999 kg leichte Grumman bei Schulungs- oder Übungslandungen (drei Lan­dungen im Abstand von je 10 Minuten). Zum Vergleich: In Egelsbach, am Standort von Lisa Frankfurt, sind es 14,99 Euro. Mehr als das Vierfache! Egal ob Übung oder nicht. Natürlich steht in Schönhagen bleifreies und umweltfreundliches Mogas direkt bereit, für das unsere Lisa ja zugelassen ist. Tankflüge wie in Egelsbach können sich die Kunden also sparen.

Die Hallenpreise sind einem Hauptstadt­flugplatz angemessen, aber nicht überhalten, und auch die sonstigen Entgelte für PPR (vor 8.00 Uhr und nach 20:30 Uhr) sind günstig. Was auffällt ist ein gewisser Fokus auf das fliegerisch Nützliche. Klar muss der Flugplatz leben, klar werden niedrigere Landegebühren irgendwo über Sprit oder Hallenmieten kompensiert, aber ein Pilot, der vielleicht noch ein paar Landungen üben möchte soll in Schönhagen eben keinen Kassensturz machen müssen. Der Erfolg und die Steigerung der Verkehrszahlen zeigen, dass das Konzept aufgeht. Knapp unter 50.000 Starts und 170 stationierte Flugzeuge sind für einen GA-Platz eine satte Zahl.

Und es geht vorwärts. Unmittelbar vor Redak­tions­­schluss erreichte uns die Nachricht, dass Schönhagen endlich die hart erarbeitete Genehmigung für den IFR-Flugbetrieb erhalten hat. Es wird zwar noch einige Monate dauern, bis An- und Anflugverfahren veröffentlicht sind, mit dem am 15.6. zugestellten Genehmigungsbescheid ist aber der entscheidende Schritt getan.


Coutesy-Car und Gästehaus


... 126 Knoten, bei 75% in FL75, das Ganze mit 32 Litern Mogas pro Stunde. Im Winter wird Lisa Berlin lackert, sodass ihr Äußeres dann auch das grunderneuerte Innenleben reflektiert.
Absolute Spitzenklasse ist das Service-Angebot für fremde Piloten. Der Flugplatz, von USA-Kenner Schwahn bezeichnenderweise FBO-Service genannt (!), bietet vor Ort zwei ständig verfügbare Mietwagen, einen Smart und einen 1er BMW, für 42 bzw. 65 Euro am Tag, sowie Mietfahrräder. Da­rüber hinaus gibt es ein Gästehaus (Aviators Lodge), das blitzsauber und gepflegt den in Schönhagen gelandeten Piloten eine Übernachtungsmöglichkeit direkt am Flug­platz bietet – für 48 Euro pro Nacht.

Dieses Serviceangebot wird betreut von einem freundlichen und hilfsbereiten Team, dass selbst am Fußballabend (Deutschland – Griechenland) noch zehn Minuten länger bleibt um die verspätete Lisa in EDAZ landen zu lassen.

Unser Fazit: Was im Rechtsrahmen eines deutschen Verkehrslandeplatzes an Service und Entgegenkommen möglich ist, wird in Schönhagen praktiziert. Lisa Berlin wird sich hier sehr wohlfühlen!


Erste Betriebserfahrungen

Die ersten 50 Stunden hat Lisa Berlin ohne Auffälligkeiten absolviert. Inzwischen hat das Flugzeug auch seine instandgesetzten Radschuhe wiederbekommen (macht 5 Knoten mehr Speed!) und war zwecks einiger Nachbesserungen noch einmal in Aschaffenburg.
Eingesetzt wurde Lisa neben Checkouts vor allem für Übungsflüge und Ausflüge an die Ostsee.

Da wir aus Vorsicht (und Erfahrung!) vor dem 23. Mai keine Reservierungen für Lisa Berlin angenommen haben, sind im Sommer nun noch viele Tage frei!

Falls Sie also Lisa Frankfurt reservieren wollten, aber keine passenden Termine gefunden haben, bietet Ihnen Lisa Berlin jetzt eine gleichwertige Alternative ab EDAZ. Auch in der Ferienzeit sind im Moment noch einige Strecken am Stück verfügbar.

Checkouts auf Lisa-Frankfurt sind selbstverständlich auch auf Lisa Berlin gültig, denn beide Leserflugzeuge sind nahezu identisch ausgerüstet.


Die nächsten Checkout-Tage in Berlin sind übrigens:


Checkouts sind selbstverständlich nach Absprache auch an anderen Tagen möglich.




  
 
 




1. Juli 2012: Von Philipp Tiemann an Jan Brill

Super! Auch die Nachricht von EDAZ.

Schade nur, dass Lisa Berlin immerhin 30 kg schwerer ist als Lisa Frankfurt...

2. Juli 2012: Von Flo Re an Jan Brill
Kann ich nur bestaetigen den Artikel. Wann immer ich in EDAZ war, war der Service super und die Leute freundlich.

Das mit dem IFR Anflug ist natuerlich eine super und lange erwartete Nachricht! Da freue ich mich jetzt schon auf meine erstes: "You are cleared for the X approach, report when established" nach EDAZ...
2. Juli 2012: Von Lutz D. an Jan Brill
Zu EDAZ darf man noch hinzufügen, dass dort auch ein hauseigener Shuttle-Bus angeboten wird, der hat mich für 50€ bis zum Potsdamer Platz gefahren, für 10€ geht's bis zum Bahnhof (dann 30 Min mit dem Zug zum Potsdamer Platz). Finde ich verdammt günstig.

4 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2021 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.52.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang