Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Dezember
Streichung von IFR-Verfahren: Bürokratie in Höchstform
Lizenz-Rückkehr nach UK - die letzte Chance!
Typenbetrachtung, Kauf und Ferry DR400
Simulatortraining in der Grundausbildung
Cyber-Attacke auf Jeppesen
Von der Notlandeübung zur Notlage
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | Fliegen zum Redbullring EDXZ  
26. September 2022 14:43 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser 

Hallo zusammen,

ich wollte mit einer Einmot am Samstag zu Redbullring fliegen.
Jetzt wurde mir ein Angebot für Handling und Parking gemacht, dass die aktuellen Spritpreise in den Hintergrund treten.
Hat jemand eine Idee wie man das Handling und die Wucherpreise umgehen kann ?
Graz als andere Möglichkeit habe ich natürlich berücksichtig.



Attachments: 2

Adobe PDF
Handling_La..
..Fee2022.pdf

Not in slideshow.

Adobe PDF
Handling_La..
..Fee2022.pdf

Not in slideshow.
26. September 2022 15:46 Uhr: Von Wolff E. an Jochen Dimpfelmoser

Unverschämtes Pricing. Die wollen wohl keine Gäste. Sollte man einfach boykottieren...

26. September 2022 16:22 Uhr: Von Alexander Thiel an Jochen Dimpfelmoser
Das klingt ja förmlich nach einer Sicherheitslandung ;)
26. September 2022 17:03 Uhr: Von Tim Walter an Alexander Thiel
Laut Skydemon ist dort einer mit einer c172 am 10 Juli gelandet... für 130€.
26. September 2022 17:07 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Jochen Dimpfelmoser Bewertung: +4.00 [4]

Ich würde aber vorsichtshalber LOXZ ins GPS eintippen.

26. September 2022 17:10 Uhr: Von F. S. an Jochen Dimpfelmoser

Ich würd da nicht mit Paxen hinfliegen, sondern nur mit Crew - dann ist ja offensichtlich kostenlos ;-)

Im Ernst: Es gibt am Platz einen Fliegerclub. Wenn, dann können die sicher weiterhelfen.

26. September 2022 17:32 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser an F. S.

Beim örtlichen Fliegerclub habe ich bereits angerufen. Aber das scheint nicht so einfach zu sein, alleine schon weil ich Deutscher bin und dort auf einer Mil. Base landen will. Ich könnte wohl ein Antrag über das Ministerium stellen aber das ist dann doch ein bisschen umständlich.
Fahre vermutlich mit dem Auto

26. September 2022 17:39 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Jochen Dimpfelmoser
Vermutlich ist es viel günstiger am Fliegerhorst Zeltweg zu landen und nicht direkt auf der Rennstrecke namens Red Bull Ring.
26. September 2022 19:06 Uhr: Von Mark J. an Jochen Dimpfelmoser

Samstag wird vermutlich knifflig. Ich habe einen Piloten des ö. Bundesheeres aus Zeltweg gefragt und er sagte mir, dass man (leider) 10...14 Tage vorher beim Ministerium anfragen muss. Dort wird auch entschieden, ob Landegebühren fällig werden. Das RedBull-Handling ist nur relevant, wenn am Ring eine Veranstaltung stattfindet.

Übrigens: ich war vor ein paar Wochen zur Airpower 2022 in Zeltweg. Die Veranstagung war der Hammer. Die Organisation war sehr gut. Das ö. Bundesheer hatte immerhin 4.500 Soldaten am Platz um die 275.000 Besucher an den 2 Show-Tagen zu betreuen.

26. September 2022 20:27 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Alexander Thiel
"Sicherheitslandung" gibt es nur im deutschen Luftrecht, so nebenbei.
27. September 2022 01:55 Uhr: Von Patrick Leanhard an Andreas KuNovemberZi
Danke.
Das mit EDXZ ist schon sehr lange her.
27. September 2022 07:21 Uhr: Von Mark J. an Flieger Max L.oitfelder

Dass es die Sicherheitslandung nur hier gibt war mir gar nicht bewusst. Ich dachte immer, das wäre eine ganz grundlegende ICAO-Regel. Danke für die Info.

27. September 2022 08:31 Uhr: Von Markus S. an Mark J.
Dachte die gibt es auch in Italien. Musste wegen einer fehlenden Sprit Anzeige mit einer C182 in Triest/Ronchi LIPQ landen. Es war unkompliziert, schnell, nicht einmal Landegebühr wurde berechnet.
27. September 2022 08:46 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Mark J.
Diese Art der Landung samt darauf folgenden (unkomplizierten) Wiederstart ist tatsächlich eine Erleichterung. In anderen Ländern ist man nach einer Aussenlandung erst einmal blockiert bis die Behörden in Gang kommen.
27. September 2022 08:49 Uhr: Von Mark J. an Flieger Max L.oitfelder Bewertung: +1.00 [1]

ich bin ehrlich gesagt überrascht, dass es so eine tolle Sache nur in D gibt. Die Möglichkeit des "bürokratifreien" Wiederstarts nach eine Sicherheitslandung ist meiner Meinung nach eine tolle Sache und sollte die Hemmschwelle für eine Sicherheitslandung so niedrig wie möglich halten. Leider gibt es dennoch viele Unfälle, die durch eine Sicherheitslandung hätten verhindert werden können.

27. September 2022 10:20 Uhr: Von Malte Höltken an Flieger Max L.oitfelder

Zumindest kennt der EASA PPL/LAPL Syllabus die "precautionary landing":

(xxi) Exercise 17: Precautionary landing:
(A) full procedure away from aerodrome to break-off height;
(B) occasions necessitating;
(C) in-flight conditions;
(D) landing area selection:
(a) normal aerodrome;
(b) disused aerodrome;
(c) ordinary field.
(E) circuit and approach;
(F) actions after landing.

27. September 2022 10:29 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Malte Höltken
Ja, aber mir geht es dabei um den in D vorgesehenen Wiederstart ohne vorherige Genehmigung durch die Luftfahrtbehörde(n bei Euch). Bei uns ist das nicht möglich.

17 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.12.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang