Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. April
HINWEIS ZUR PRINTAUSGABE
Corona - was sonst?
GA-Marktbericht vom April 2020
Vorbereitung Leserreise 2021, Teil 2
Perspektive Fluglehrer
Vertikal-Modi bei Autopiloten
Runway Incursions
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

IFR & ATC | Heute fliegen oder nicht?  
17. Februar 2020 12:05 Uhr: Von Rolf _P210 

Hallo zusammen,

auf dem Plan für heute ist EDMA - EDGS gestanden.

Das Flugzeug sollte eine DA42 mit O2 (Routing über EDDF in FL140+) und FIKI sein. Grundsätzlich wäre der Abflug beliebig gewesen, wobei die Windvorhersage von 6:00 UTC eher einen späteren Abflug bevorzugt hätte, dafür aber für den Nachmittag CBs (und weiterhin Gusts) angekündigt sind; und natürlich durchgängig 60-80 kts Westwind in den FLs. Und dann noch die kompakte Bewölkung nach dem Durchfliegen der Kaltfront.

Die Wahl ist heute auf die Bahn gefallen.

Zum persönlichen Lernen daher die Fragen an die Runde: Wäre der Flug in einer leichten Zweimot grundsätzlich machbar gewesen und was hätte für eine sichere Flugdurchführung gesprochen?

Happy Landings

Rolf



1 / 1




Autorouter.PNG
Image | 685.0 kb | Details




17. Februar 2020 13:58 Uhr: Von Andreas Mieslinger an Rolf _P210 Bewertung: +1.00 [1]

Hallo, nach meiner Einschätzung, ja, der Flug war möglich. Begründug : Die Hauptfront ist nach SO abgezogen und die Rückseite verfügt über eine gut ausgebildete Inversionsschicht in ca. 3000ft. Die am Vormittag tiefe Bewölkung hätte der IFR Anflug in Siegerland kompensiert. Eis: Nein. Rückflug, selbst in der Nacht möglich. Übrigens zwischen einem starken Einmot und einer schwachen Zweimot ist siecherheitmäßig die Einmot auf gleichen oder besseren Level!

17. Februar 2020 17:55 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser an Rolf _P210

Darf ich mich der Frage gleich anschließen ?

Ich habe 2 verschiedene GRAMET einmal mit Daten des DWD , dort kann man ohne Probleme morgen fliegen und einmal mit Daten von NOAA GFS, da sieht es VFR eher schlecht aus.

Wenn ich TAF und Verticalprofile ansehe sieht es aus als wäre das DWD Gramet korrekt. Aber die anderen Daten kommen ja auch vom DWD.




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

DWD.JPG



Attachments: 2

DWD.JPG


NOAAGFS.JPG

17. Februar 2020 19:13 Uhr: Von Rolf _P210 an Jochen Dimpfelmoser

interessant, ich bekomme bei Autorouter ein anderes Profil. Das ist für 7:00 UTC Abflug in EDNY nicht ideal, ebenso das Vertikalprofil für EDMS. 3h später sieht das Vertikalprofil für EDMS besser machbar aus (ich würde aber nur mit FIKI/TKS unterwegs sein wollen, mir persönlich wäre das Icing Potenzial für den Flug eigentlich zu hoch).



Attachments: 2

Image
Capture2.PNG
Not in slideshow.

Image
Capture3.PNG
Not in slideshow.
17. Februar 2020 20:18 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser an Rolf _P210

Wenn ich den TAF für EDNY ansehe :
TAF: EDNY 171700Z 1718/1818 24010KT 9999 FEW020 BKN030 BECMG 1816/1818 24005KT

Und auch den für MUC

TAF: EDDM 171700Z 1718/1824 26010KT 9999 FEW015 BKN025 BECMG 1720/1723 26015G25KT TEMPO 1809/1813 26020G30KT BECMG 1816/1818 23005KT

scheint das VFR zu gehen auch das Metogram sieht ok aus. Aber das GRAMET passt halt gar nicht.




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

meto-MUC.JPG



Attachments: 2

meto-MUC.JPG


meteo.JPG

17. Februar 2020 21:33 Uhr: Von Lars Kaderali an Rolf _P210

Hallo Rolf,

ich bin heute mit einer leichten Zweimot geflogen, allerdings nicht auf Deiner Strecke, sondern von Dresden an die Ostsee. Abflug war gegen 13 Uhr, die Front war bereits durchgezogen. Wolken waren kein Faktor, Flug in FL75 nach VFR. In Dresden war der Wind kein Problem, für das Ziel war Wind 240/20 Gusting 35 vorhergesagt. Unter 5000ft gab es leichte Turbulenz, in FL75 war es ruhig, aber 50kt Wind von der Seite. Wolkenuntergrenze war deutlich höher, Eis also auch kein Faktor. Die Landung war wackelig aber gut machbar (Piste 27, Wind ziemlich genau so wie vorhergesagt mit 30 Grad von links vorne).

17. Februar 2020 22:58 Uhr: Von Rolf _P210 an Lars Kaderali

Auch auf der Strecke EDMA - EDGS wäre es wohl dann doch gut gegangen. Nach 6h mit dem Zug hier angekommen, war der Wind deutlich schwächer als vorhergesagt. Nur die CBs haben ab und an für stärkeren Regen gesorgt, IFR wäre es aber gut machbar gewesen.

Interessant finde ich aber wie oben festgestellt, dass GRAMET und die Meteogramme/Vertikalprofile auseinanderliegen. Kämpfen die Wettermodelle mit den aktuellen Wetterlagen und wenn ja, warum?

Naja, letztlich gilt mal wieder, lieber am Boden und man wünscht sich in die Luft als andersherum.

Mittwoch solls EDMA - EDLN gehen. Lt. GRAMET geht das Rätseln dann weiter.

18. Februar 2020 11:03 Uhr: Von Wolken Doktor an Rolf _P210

Mittwoch (du meinst w.sch. morgen), EDMA-EDLN. Sollte gehen. Ich würde gg. 15 LT losfliegen, bzw. so, dass man SS da ist. Anfangs 2-3000 ft AGL, VFR, später dann evtl. höher. Wind ca. 25 kt auf die Nase und SHR (um- / unterfliegbar). Quelle: TopMeteo.eu

Dies ist nat. keine Flugberatung.

18. Februar 2020 11:48 Uhr: Von Papa Fox an Rolf _P210 Bewertung: +1.00 [1]

solltest es du noch nicht kennen, schau dir einmal windy.com an. verschiedene klimamodelle (auch das deutsche icon), radar und sat, sehr schöne visualisierung, ganz viele layer, daten zu allen flugplätzen, metar/taf und webcams.

für vfr besonders hilfreich sind die layer "sichtweite" und "wolkenuntergrenzen".

18. Februar 2020 13:49 Uhr: Von Jochen Dimpfelmoser an Jochen Dimpfelmoser

Das GRAMET Model vom DWD hat hat super gepasst heute das andere lag folglich daneben.

18. Februar 2020 21:18 Uhr: Von Rolf _P210 an Wolken Doktor

Jetzt ist der Termin in EDLN ausgefallen, wäre aber tatsächlich gegen 16:00 UTC los. Routing war für FL180 geplant. Bin dann stattdessen eine Runde nach 17:30 unterwegs gewesen. FL60-90 hatte moderate icing, der SS darüber war aber top

19. Februar 2020 11:15 Uhr: Von Wolff E. an Rolf _P210

Gestern gegen 16:15 loc ist ein Bekannter von Aschaffenburg nach EDLN mit einer leichten 2-Mot ohne turbo /deice und ca 1 Stunde später wieder zurück. Alles kein Problem gewesen. War in FL9000 unterweges und kaum bis kein Eis.

Edit: FL 90 und nicht FL9000. Sorry....

19. Februar 2020 12:03 Uhr: Von Willi Fundermann an Wolff E. Bewertung: +2.00 [2]

"War in FL9000 unterweges und kaum bis kein Eis."

Naja, in der Höhe gibt es normalerweise auch kein Eis ;-)

19. Februar 2020 12:12 Uhr: Von Wolff E. an Willi Fundermann

Willi, sorry, hast recht. Ich ändere das... :-)

19. Februar 2020 12:23 Uhr: Von Daniel K. an Wolff E. Bewertung: +2.00 [2]

"War in FL9000 unterweges und kaum bis kein Eis"

In dem Fall rufen sie Housten Space-Center unter 134.095 :-)

19. Februar 2020 12:42 Uhr: Von Andreas Ni an Daniel K. Bewertung: +1.00 [1]

... und ich hätte gerne bitte so eine leichte Zweimot :-))

(ist es ein Doppelrotax?? :-)


16 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.02.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang