Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Dezember
Erneute Änderungen beim Teil-FCL
Test: Kollisionsvermeidung von AIR Avionics
Die Sache mit der Mass and Balance
Bedienung des Fuel Computers
Erinnerungen an einen Raumfahrer der ersten Stunde
Funkenflug – Die Motorzündung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Avionik | Garmin G5 oder Aspen Evo 1000  
27. November 2019 08:45 Uhr: Von Markus Heiss 

Hallo,

ich plane einen Panellumbau für meinen Flieger, bin mir jedoch unschlüssig ob 2 G5 oder das Aspen Evolution 1000 eingebaut werden soll.

Hat mir jemand einen Tip bzw. Empfehlung?

Danke und Gruß

Markus Heiss

27. November 2019 09:05 Uhr: Von Achim H. an Markus Heiss Bewertung: +4.00 [4]

Das Aspen ist definitiv das deutlich leistungsfähigere Gerät. Kein anderes Produkt kombiniert so viel Funktionalität in einem Gerät und es funktioniert mit so ziemlich aller Avionik, die es so am Markt gibt. Das Garmin-Gerät harmoniert nur in einem Garmin-Umfeld.

Nachteil des Aspens ist die schlechte Hardwarequalität. Das Produkt geht überdurchschnittlich oft kaputt. Der Hersteller ist meist kulant und es gibt auch eine beliebig erweiterbare Garantieoption. Ein weiterer Nachteil ist das filigrane Interface, man benötigt gute Augen.

27. November 2019 09:24 Uhr: Von Roland Schmidt an Markus Heiss

Vielleicht wäre Dynon auch eine Alternative https://www.dynoncertified.com/

27. November 2019 11:07 Uhr: Von Corinna R. an Markus Heiss Bewertung: +2.00 [2]

Moin,

wir betreiben im Verein zwei Aquila 210, davon eine mit zwei Aspens und die andere mit zwei G5. Wir können also direkt vergleichen, und haben uns dazu entschlossen künftig wenn, dann nur noch auf G5 umzurüsten, und zwar aus folgenden Gründen:

  • Zwei G5 sind i.d.R günstiger als ein Aspen
  • Man kann auch ein einzelnes defektes Instrument ersetzen
  • Modulare Erweiterung möglich (allerdings nur mit weiteren Garmin-Geräten)
  • Weniger Potential für Fehlbedienung, das G5 hat nur einen Knopf, die Aspens sind regelmäßig heillos verstellt
  • Subjektiv wirkt der Bildschirm der G5 deutlich klarer
  • Die G5 sind deutlich schneller Up & aligned
  • Der Akku der G5 hält deutlich länger, 4h versus 30 min
  • Die Aspen-Akkus sind (bei uns) deutlich schneller defekt
  • Software-Updates sind bei den G5 unkomplizierter möglich
27. November 2019 13:41 Uhr: Von Ingo-Julian Rösch an Markus Heiss Bewertung: +1.00 [1]

Nachdem ich vor der gleichen Frage stand, habe ich mir all die Gedanken auch schon gemacht. Auf der Oshkosh habe ich mir auch das Aspen genau angesehen. Das ist zweifelsohne eine klasse Gerät, das auch wesentlich vielfältiger ist, als das Garmin G5. Optisch finde ich das Aspen auch wesentlich ansprechender. Ich habe mich dann aber dennoch für die G5-Lösung entschieden. Dies im Wesentlichen aus folgenden Gründen:

  • Die zwei G5 sind wesentlich günstiger und auch relativ einfach eingebaut.
  • Aspen verkauft nicht direkt an die Kunden sondern verlangt nach meiner Kenntnis immer, dass man auch den Einbau mitbucht (dazu am Ende der Liste eine mögliche Erklärung).
  • Die Garmin dürften auf Grund des einfachen Aufbaus wertstabiler sein.
  • Wenn ich mich mal für eine weitere Umrüstung entscheide - gefühlt wird Avionik ja immer günstiger - dann lässt sich ein Garmin gut als Backup verwenden.
  • Soweit ich das mitbekommen habe, lässt sich das G5 auch problemlos in ein Avidyne IFD und auch wohl auch einen Trutrak einbinden (oder das soll in Arbeit sein).
  • Nach der Anleitung zum zertifizierten Einbau gibt es doch relativ umfangreiche Anschlussmöglichkeiten.
  • Insgesamt hielt ich dsa G5 daher für die wirtschaftlich vernünftigere (wenn man in der Fliegerin überhaupt von "wirtschaftlich vernünftig" sprechen kann) Lösung.
  • Die Erweiterungen des Aspen sind gefühlt extrem teuer.
  • Syntetic Vision als reine Backup-Lösung lässt sich unzertifiziert auch gut über eine iPad-Lösung realisieren.
  • Das G5 kann man - jedenfalls im Nicht-IFR-Betrieb - grundsätzlich nach den CS-STAN als Pilot Owner legal selbst eingabaut werden (ohne Autopilot und ohne IFR-Betrieb). Das scheint beim Aspen etwas komplizierter zu sein, bzw. geht wohl nicht.

Letztendlich machst Du mit keinem der Geräte etwas falsch, aber das G5 ist dann insgesamt nach meiner Einschätzung doch noch einmal die etwas einfachere Lösung bzw. kann gut modular erweitert werden. Will man das Aspen mit weiteren Funktionen ausstatten, so wird das richitg teuer. Eine richtige oder falsche Entscheidung gibt es da nicht,

27. November 2019 14:37 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Markus Heiss

Falls Du die Vakuumanlage entfernen willst, musst Du bedenken, daß das G5 derzeit nicht die Lageinformation für den A/P liefern kann (oder vielmehr darf?).

In unserem Falle (Century 21) müsste der vakuumgetriebene AI bleiben und den A/P füttern. Hingegen kann der DG entfallen und der A/P bekäme sein Heaidngsignal vom G5(als HSI)

Beim Aspen kann m.W. die Vakuum-Anlage und alle Kreiselinstrumente raus. AFAIK steuert dann das Aspen über dieses EA100-Interface an.

Bei beiden LÖsungen müsstest Du aber bereits GPSS bekommen.

Fragen an den Schwarm:

- Das Aspen kann wohl neben der Quelle für das HSI (GPS/VLOC1 oder 2) zusätzlich bis zu 2 Bearing-Pointer anzeigen. Kann das G5 das eigentlich auch?

- Kann das Aspen ein ADF mit einbinden? (also zumindest den Pointer anzeigen)

Wie wIrkt sich im realen das Bedienkonzept des G5 mit einem Drehknopf aus? (also für alles immer erst mehrfach Knöpfchen drücken und dann drehen)

27. November 2019 15:26 Uhr: Von Corinna R. an Nicolas Nickisch

Antwort aus dem Schwarm ;) :

Einen Bearing pointer kann das G5, kann am Wochenende bei Bedarf gern Bilder machen.

ADF kann das G5 nicht, beim Aspen kann ich nichts dazu sagen, haben auch in keinem der Flugzeuge ein ADF verbaut.

Die Einknopf-Bedienung klappt gut, die Haptik ist für mich besser als bei den vielen Aspen-Knöpfen. Es gibt auch keine Verwirrung, welcher Knopf nun was tut. Es gibt nur einen.

27. November 2019 19:16 Uhr: Von F. Mad an Nicolas Nickisch

Drehknopf ist gut gelöst, beim PFD ist's sofort QNH oder drücken, drehen und andere Funktion aus dem Menü wählen, HSI ist sofort Heading Bug oder drücken, drehen und andere Funktion.

28. November 2019 09:09 Uhr: Von Wolfgang Schöll an F. Mad

Hallo eine weitere Frage zum Garmin G5:

Kann man das Speedtape eigentlich auch auf km/h einstellen? Irgendwo hatte ich gelesen dass angeblich nur kt und mph ginge.

Danke und Grüße
Wolfgang

28. November 2019 09:27 Uhr: Von F. Mad an Wolfgang Schöll

Kann ich nicht beantworten, könnte mir aber vorstellen dass es einen Unterschied in der Software zwischen Certified und LSA gibt, bestimmt weiss es jemand anders hier....

28. November 2019 11:30 Uhr: Von Jürgen Grams an Wolfgang Schöll

Km/h sind auch konfigurierbar

2. Dezember 2019 19:10 Uhr: Von Urs Wildermuth an Corinna R.

ADF kann das G5 nicht, beim Aspen kann ich nichts dazu sagen, haben auch in keinem der Flugzeuge ein ADF verbaut.

Gemäss Auskunft meines Avionikbetriebs kann das Aspen ADF via einen Analog-Digital Wandler.

Ich habe ein Aspen, noch das originale Pro. Möchte nicht mehr sein ohne, ist ein sehr gutes Instrument und auch wenn man sich mal gewöhnt hat dran sehr einfach zu bedienen. Mittlerweile ist das neue Aspen noch deutlich besser geworden. Falls ich mal wirklich wieder Geld im Hause habe wird meins aufgerüstet und auch der Link S-TEC 55x zum Aspen für das Display hergestellt, dann werden die AP Modi direkt auf dem Aspen angezeigt.

Ich finde das Aspen schlicht sehr viel flexibler, da es eben auch mit anderem als nur mit Garmin funzt. Bisher hatte ich auch nie Probleme damit, werde aber nach Abschluss dieses Beitrags sehr schnell und heftig auf das nächste verfügbare Stück Holz klopfen....


12 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang