Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. November
Flugzeugnutzung in AOC und ATO
Sicherheitslandung am Silver Trail
Kontaminierte Kabinenluft
Pilot Induced Oscillation
Zollen oder Zahlen
Fehler - was mache ich bloss damit?
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

28 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Sonstiges | autorouter DWD ICON Wettermodell  
16. Oktober 2019 11:48 Uhr: Von Achim H.  Bewertung: +9.00 [9]

Was lange währt, wird hoffentlich gut... Wir sind seid Jahren daran, neben dem bisherigen numerischen Globalmodell GFS des US-Wetterdienstest NOAA auch das sehr moderne ICON des Deutschen Wetterdienstes anzubieten. Als der US-Wetterdienst 2012 die fatale Fehlprognose zum Hurricane Sandy erstellte, während das europäische Modell die Kursänderung auf New Jersey korrekt vorhersagte, gab es einen größeren Augenmerk auf die europäischen Produkte, was häufig zu einem Überlegenheitsgefühl der europäischen Staatsmeterologen und abwertenden Bemerkungen über GFS führte. Allerdings waren die Amerikaner nach dem Schock nicht untätig und haben massiv in GFS investiert und die Qualität in den letzten Jahren signifikant verbessert. Nach meiner Einschätzung sind die beiden Modelle in ihrer Qualität vergleichbar. DWD ICON dient den meisten europäischen Wetterdiensten als Globalmodell, dessen Parameter sie zum Rechnen ihrer jeweiligen Ausschnittsmodelle heranziehen.

In autorouter bieten wir jetzt die Option, GRAMETs auch mit DWD ICON zu erstellen. Hierbei überlagern wir ICON Global und ICON EU, je nach Strecke. Die Option findet sich zur Zeit im Interface für Standalone GRAMETs https://www.autorouter.aero/gramet sowie im Telegram BOT.

Im BOT ist einfach das Wort "icon" ans Ende des GRAMET-Kommandos zu hängen. Der BOT erlaubt auch das Abrufen von Routen und Flugplänen fürs GRAMET, mit "routes" bekommt man die Liste 1 bis 5 und mit "gramet route 5 icon" gäbe es das GRAMET der letzten Route in der Liste mit ICON-Daten.

Aktuell befindet es sich noch im Testbetrieb. Je nachdem wie es läuft, werden wir den Standard auf ICON ändern, im Briefing Pack beide Varianten gegenüberstellen oder bei GFS bleiben. Ein Vorteil von ICON ist, dass es wesentlich schneller gerechnet und verteilt wird als GFS, die Vorhersage ist also oft aktueller als bei GFS. Man sieht es jeweils unten im GRAMET am Zeitstempel der Vorhersagedaten.

Über Feedback würden wir uns freuen.




   Back      Slideshow
      
Forward   
1 / 2

photo_2019-10-1611.58.41.jpeg



16. Oktober 2019 12:22 Uhr: Von Helmut Franz an Achim H.

Super Sache! Vielen Dank!

16. Oktober 2019 13:08 Uhr: Von Erik N. an Achim H.

Mega !!

16. Oktober 2019 14:03 Uhr: Von Christoph Winter an Achim H.

Super coole Sache!!

Ich habe es gerade getestet mit einem GRAMET von ETSI nach LIPB.
Ist der mögliche Vorhersagezeitraum für das ICON GRAMET kürzer?

gramet dep44 eet080 etsi lipb
funktioniert

gramet dep44 eet080 etsi lipb icon
meldet zurück: no weather data available

gramet dep20 eet080 etsi lipb icon
funktioniert wieder

16. Oktober 2019 14:26 Uhr: Von Andreas KuNovemberZi an Achim H.

Was sagt denn das ICON für den 18.10., 10:20 Z in BGBW?

16. Oktober 2019 15:29 Uhr: Von Achim H. an Andreas KuNovemberZi

ICON ist für uns leider nur mit einem 48h-Vorhersagezeitraum verfügbar.

16. Oktober 2019 17:02 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Danke Achim! GRAMET ist ein echtes Power-Feature des Telegram-Bots.

16. Oktober 2019 20:38 Uhr: Von Nicolas Nickisch an Achim H.

Gratulation zu der neuen Integration.

Ich habe das die Tage mal ausprobiert. Abgesehen davon, daß die beiden Modelle schon recht unterschiedlich sind - sogar bis zum nächsten Tag, fällt mir auf, dass bei BEIDEN Modellen jetzt das Darstellen in einem PDF-viewer (hier Adobe reader DC) im Vergleich zu früher deutlich länger dauert.

Ganz krass wird/wurde es beim Versuch, das Ganze auszudrucken. Minutenlang hat man einen Fortschrittsblaken gesehen.

Sind die erzeugten PDFs jetzt wesentlich komplexer geworden ?

16. Oktober 2019 20:49 Uhr: Von Achim H. an Nicolas Nickisch

Sollte keine Unterschiede geben. Anderen PDF-Viewer probieren. Es sind komplexe Vektorgrafiken.

16. Oktober 2019 21:32 Uhr: Von Toni S. an Achim H.

Zuerst auch von mir ein riesengroßes DANKE für den AR an sich und updates wie dieses!

Natürlich musste ich das gleich ausprobieren und habe einfach mal das 24h-Gramet für EDDL angefordert. Das ist aber so unterschiedlich, dass es mich etwas ratlos zurück lässt. GFS sagt im unteren Layer 8/8 Bewölkung und ICON 0/8!? Ist zumindest interessant, oder hab ich was übersehen?

Grüße!



16. Oktober 2019 22:53 Uhr: Von Wolff E. an Toni S.

Wenn ich jetzt aus dem Fenster schaue, passt DWD etwas besser für Frankfurt....

17. Oktober 2019 07:00 Uhr: Von Achim H. an Toni S.

Das Problem mit den Orts-GRAMETs und ICON ist mittlerweile behoben.

17. Oktober 2019 09:40 Uhr: Von Toni S. an Achim H.

Wow, Bugfix über Nacht, ich bin mal wieder begeistert :-)

In der Tat zeigt jetzt auch ICON Wolken an, ist aber immernoch deutlich optimistischer. Und der Blick aus dem Fenster gibt auch hier eher dem GFS recht...interessant, wie unterschiedlich das ist!

18. Oktober 2019 10:41 Uhr: Von Chris _____ an Toni S.

Die Unterschiede zwischen den beiden Modellen sind wirklich beachtlich.

Da sieht man wieder mal... die Wettervorhersage zählt (wie auch die Spamfilter, die Proteinfaltung oder die Genomanalyse) zu den Problemen, die wir auch mit großer Rechenpower und den aktuellen Allheilmitteln Machine Learning/Blockchain/Quantum Computing/>your buzzword here> nicht ganz in den Griff kriegen.

Lyapunov lässt grüßen.



1 / 1

grametdfsvsicon.jpg

19. Oktober 2019 20:57 Uhr: Von Markus S. an Chris _____

Wenn ich es richtig sehe, ist beim Icon Modell noch ein VFR Flug möglich während beim GFS Modell schon IFR für die Landung erforderlich ist. Nach welchem soll man sich als VFR Flieger nun richten? Dem pessimistischeren wohl?!

19. Oktober 2019 21:45 Uhr: Von Thomas Magin an Markus S. Bewertung: +3.00 [3]

Als VFR-Flieger würde ich diese Diskrepanz zum Anlass nehmen mich 1h bis 2h vor dem Flug ganz intensiv mit den IST-Daten zu beschäftigen. Also Satellit, Radar, METAR. Und das dann noch mit TAF und GAFOR zu würzen.

20. Oktober 2019 07:17 Uhr: Von Chris _____ an Thomas Magin

Bin geflogen, ging problemlos. Aber so ist das ja oft. Flugwetter ist halt eher pessimistisch. Und ja, man prüft natürlich kurz vor dem Flug nochmal das Wetter.

20. Oktober 2019 13:51 Uhr: Von Achim H. an Chris _____ Bewertung: +3.00 [3]

Nein, das ist Quatsch. Bei GRAMET gibt es keinen pessimistischen oder optimistischen Ansatz. Es ist eine grafische Darstellung des Modells und das Modell ist neutral.

21. Oktober 2019 09:51 Uhr: Von Thomas Knapp an Achim H.

Zwei Fragen: (1) Was muss ich tun, um den generierten pdf auf dem iPad oder iPhone angezeigt zu bekommen? (2) Was bedeutet "Distance per page:"? Danke.

21. Oktober 2019 11:20 Uhr: Von Chris _____ an Achim H.

Klar ist das Modell neutral. Muss es ja sein, sonst wäre es ganz miserabel in der Vorhersage. (auch so schon sind Wettervorhersagen ja sehr unsicher)

Aber die Darstellung? Ist die auch neutral?

Wird "Flugwetter" nicht stets bewusst pessimistisch dargestellt? (ich war bisher fest davon überzeugt, auch weil es durchaus Sinn machen würde)

21. Oktober 2019 17:01 Uhr: Von B. Quax F. an Thomas Knapp

(2) Was bedeutet "Distance per page:

Wie viel "Strecke" man pro Blatt sieht. Zum Beispiel wird eine "Front" mit 50NM auf einer 2.000NM Ansicht zu einem "Strich" und man unterschätzt da ggf. die Bedeutung! Genau so verhält es sich auch mit TCU´s usw.! Entweder man bricht dann die Route/Ansicht in kleinere Stück oder "entzerrt" es über mehrere Seiten um noch was erkennen zu können.

21. Oktober 2019 17:55 Uhr: Von Alexander Callidus an Chris _____ Bewertung: +1.00 [1]

Das ist der Unterschied zwischen Befund und Bewertung.

21. Oktober 2019 18:07 Uhr: Von Erik N. an Chris _____

Die Berechnung des Modells ist wie sie ist. Pessimismus und Optimismus fliessen durch denjenigen ein, der das Ergebnis betrachtet. Was du möglicherweise meinst, ist die Interpretation des Modells für aktuelle Flugvorhaben bei telefonischer Beratung, wo Dir im Zweifel - den Du im Gespräch evtl. selbst äusserst - eher das mögliche worst case Szenario beschrieben wird.

Was sollen sie denn auch anders tun ? Du bist als PIC selbst für die Wetterbeurteilung verantwortlich, und wenn du runterfällst, will sich keiner sagen lassen, er hätte die Wetterlage irgendwie beschönigt.

21. Oktober 2019 19:23 Uhr: Von Achim H. an Erik N.

Beim Algorithmus, der Zonen mit Vereisung ermittelt, könnte man diskutieren, ob er optimistisch oder pessimistisch ist.

Gestern 17:10 Uhr: Von Erik N. an Achim H.

Autorouter Website -> Briefing -> GRAMET - wie bekommt man das Bild wenn man ICON anklickt - ich bekomme es nur wenn ich links auf das US Modell klicke. Bei ICON nudelt er ein paar Sekunden, dann erscheint "REQUEST" wieder, und das war's.... mach ich was falsch ?


28 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang