Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
Der lange Weg zum Fliegen ohne Flugleiter
Grumman-Treffen in Hangelar
Zu viel des Guten - Defueling
Simulatoren: Recht und fliegerische Realität
Über der grünen Pampa von Uruguay
Handfunkgeräte ausw√§hlen und nutzen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | PPL(A) Lizenz umzug von D nach OE  
17. Juli 2019: Von Bernd Roi 

Hallo an alle,

wie sieht es eigentlich jetzt AKTUELL mit der Möglichkeit des Lizenzumzugs von Deutschland nach Österreich aus? Wer kann AKTUELLE Erfahrungen aus 2019 weitergeben?

Ich denke gerade aus verschiedenen persönlichen und beruflichen Gründen darüber nach, meine Lizenz von D nach OE zu verlagern. Warum, wieso, weshalb möchte ich nicht hier diskutieren (mal schauen ob das funktioniert...;-) ) , es geht mir um den "Vorgang des Umzugs" an sich.

Medical ist 2015 erstmals ausgestellt, PPL(A) auch, alles in 2019 neu zu machen / zu überprüfen etc.

Wie geht man vor, was muß beachtet werden, wer muß von wem welche Informationen bekommen? Wie oben geschrieben, bitte aktuelle Beispiele, am besten aus 2019... ;-)

Grüße Bernd

17. Juli 2019: Von Achim H. an Bernd Roi

Ich würde bei Austrocontrol anrufen. Man erreicht dort alle Mitarbeiter problemlos telefonisch und erhält freundlich und kompetent Auskunft. Die werden genau wissen, wie der Stand ist. Austrocontrol ist mehr gewinnorientiertes Unternehmen als Behörde. Teuer aber kundenfreundlich meiner Erfahrung nach.

17. Juli 2019: Von Felix ._. an Bernd Roi

Ich habe im Zuge meiner MEP/IR Ausbildung in Österreich eine Scheinumschreibung machen lassen.

Was es mich gekostet hat... ca. 600€ + über 5 Monate wartezeit, da das LBA ewig meine Unterlagen nicht weitergeleitet hatte.

Zu dem Preis muss man dazu sagen, dass es zu der Umschreibung natürlich auch ein neuer Eintrag war. Heute hätte ich wohl doch meine deutsche Lizenz behalten. Warum? Erneuerungsflüge, Checkflüge etc. kannst du mit der deutschen Lizenz auch in Österreich. Das Medical kannst du auch in Österreich für deine deutsche Lizenz machen.

Sollte es wie du sagtest persönliche Gründe haben dann wird dich daran nichts hindern.

ist alles ganz einfach...austrocontrol heimseite etc formulare etc asylantrag ausfüllen und fertig. nach ca 2 wochen

wird dein akt vom luftamt dort hin geschickt, dann du deine lizenz ins ösiland, dann medical etc ...alles ganz easy!

auf der austrocontrol eingangstür steht: german refugees welcome!

22. November 2019 17:13 Uhr: Von Thomas Rätsch an Bernd Roi
Beitrag vom Autor gelöscht

5 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.14
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang