Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | SoftRF  
22. März 2019 10:29 Uhr: Von Arun Kumar 

Morgen zusammen,

Hat jemand Erfahrung mit SoftRF (https://github.com/lyusupov/SoftRF/wiki/Prime-Edition-MkII). Ich habe es zusammen gebaut und wollte mit Skydemon ausprobieren. Die Frage wäre: kann man auch auf Boden testen oder funktionert nur im Luft?

LG

22. März 2019 11:04 Uhr: Von Mark J. an Arun Kumar

Wenn es um "FLARM-Gegner" geht, dann müsste es auch auf dem Boden funktionieren. Beim Schleppen von segelflugzeugen bekomme ich regelmäßig Warnungen vom FLARM, wenn ich nach der Landung auf die am Start stehenden Segelflugzeuge zurolle. Es muss jedoch eine Annäherung stattfinden, um eine Warnung zu bekommen. Auf der Moving-Map (wir haben keine Verbindung zw. FLARM und Moving-Map in der Schleppmaschine) müsste man die Ziele aber vermutlich immer sehen.

VG Mark

25. März 2019 11:16 Uhr: Von M. M. an Arun Kumar

Klingt nach einem spannenden Projekt.

Wenn ich das richtig überblicke, kann ich damit andere LFZ, die mit FLARM ausgerüstet sind, empfangen und z. B. im SkyDemon anzeigen lassen.

Gibt es ähnliche/andere Projekte, die euch bekannt sind, mit denen man auch ADS-B-Signale empfangen kann?

25. März 2019 21:21 Uhr: Von Jonas P an M. M.

Ja gibt es. Das Stratux (https://stratux.me/) kann ADS-B 1090ES und FLARM empfangen (oder 1090ES + 978UAT). Ein fertiges FLARM image gibt es hier: https://github.com/PepperJo/stratux/releases

Der Unterschied zu SoftRF ist dass das Stratux keine FLARM Signale sendet.

Gruss

Jonas

25. März 2019 22:13 Uhr: Von Florian S. an Arun Kumar

Selbst wenn es damit Erfahruingen gäbe würden es wohl nur wenige Leute hier zugeben: In Deutschland braucht man zumindest eine Amateurfunk-Lizenz um so ein Gerät zu bauen und in Betrieb zu nehmen - und die sind in den letzten Jahren relativ aus der Mode gekommen....

25. März 2019 22:40 Uhr: Von Jonas P an Florian S.

Zumindest beim Stratux ist das nicht der Fall da nur empfangen wird und bei SoftRF bin ich mir auch nicht sicher, da das Frequenzband frei Verfügbar und die Sendeleistung beschränkt ist: https://en.wikipedia.org/wiki/Short-range_device#SRD860

25. März 2019 23:17 Uhr: Von Lennart Mueller an Florian S.

In Deutschland braucht man zumindest eine Amateurfunk-Lizenz um so ein Gerät zu bauen und in Betrieb zu nehmen

Nö, a) ist das im SRD-Band nicht zutreffend, b) sind es sowieso fertige Funkmodule, die man da verbaut, c) kann man sich beliebige Sendeanlagen (außer Wanzen) herstellen, solange man im Betrieb die zugelassenen Betriebsparameter und Nutzungsvoraussetzungen des Frequenzbereichs einhält.

25. März 2019 23:59 Uhr: Von Florian S. an Lennart Mueller

Wenn Du ein NRF905 mit CE-Kennzeichen und Konformitätserklärung findest, dann mag das stimmen - sonst nicht!

26. März 2019 00:18 Uhr: Von Lennart Mueller an Florian S. Bewertung: +1.00 [1]

Wenn Du ein NRF905 mit CE-Kennzeichen und Konformitätserklärung findest, dann mag das stimmen - sonst nicht!

Was bitte hat eine selbst entwickelte Sendeanlage mit CE und KE zu tun? Du bist als Betreiber einer Eigenbaulösung selbst für die korrekte Funktion deiner Sendeanlage verantwortlich. Ist das so schwer zu verstehen? Ein SDR kann man sich nach Belieben zusammenlöten, wenn ich damit allerdings durch passende Wahl der Frequenz, Bandbreite und Leistung die Telekom ärgere, kann der Betrieb dieser Anlage zu Ärger führen. Gleiches gilt, wenn ich im freien SRD-Band statt 1%-Regel oder LBT eine Dauersendung veranstalte.

Bei diesen Pillepalle-Sendeleistungen eines nRF905 sind das eh reichlich theoretische Sorgen.

Ich betreibe jedenfalls seit mehreren Jahren mutwillig zwei Eigenbau-Kleinleistungsfunkanlagen in Form zusammengelöteter nanoCULs auf 868 und 433 MHz, vielleicht kommt bald endlich mal die Post zwecks Kontrolle der nicht vorhandenen BZT-Zulassung zu Besuch. Die kann sich bei der Gelegenheit auch über mein nicht postzugelassenes Modem an der Amtsleitung echauffieren...


9 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang