Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 30. November
CPDLC und ADS-B ab 2020
EASA Konferenz GA-Roadmap 2.0
Runway Excursions
Historie: Das Desaster Tempelhof
Autopilot: Multiples Organversagen
Schlechtes Wetter und viele Fragen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | EASA part CAT und unprepared surfaces  
10. August 2018 16:41 Uhr: Von Christian Weidner 

Moin,

Mal wieder ne Fachfrage.

Ein Part CAT Operator möchte seine Cessna Caravan oder PC12 SET auf unvorbereiteten Pisten einsetzen. Der Hersteller gibt keine performance Daten dafür heraus.

Gibt es EASA anerkannte Aufschläge und Faustformeln für z.B. Graspisten etc., mit denen man arbeiten kann?

Wahrscheinlich muss man ja der Behörde ein Verfahren zur Performance Berechnung vorweisen, welches diese dann genehmigt.

Danke für sachdienliche Hinweise.

10. August 2018 22:02 Uhr: Von Florian Smith an Christian Weidner Bewertung: +1.00 [1]

Dies müsste vermutlich im OM-B oder OM-C beschrieben werden. Das Hard Law... naja, vorallem das Soft Law dazu ist folgendes:

Take-off:

AMC1 CAT.POL.A.305 Take-off

Landing:

AMC1 CAT.POL.A.330 Landing — dry runways

Wet contaminated runways, grass:

CAT.POL.A.335 Landing — wet and contaminated runways (Grass)

Das habe ich auf die Schnelle im PDF Easy Access Rules for Air Operations gefunden, letztes Update Juli 2018.

11. August 2018 08:44 Uhr: Von Christian Weidner an Florian Smith

Dankeschön.

11. August 2018 09:31 Uhr: Von Flieger Max L.oitfelder an Florian Smith

Ich wüsste nicht was das OM-C damit zu tun hätte, vielleicht hast Du das OM-A (früher auch FOM) gemeint?

11. August 2018 10:24 Uhr: Von Florian Smith an Flieger Max L.oitfelder

Nein, das OM-A ist einfach "GENERAL/BASIC" und betrifft den gesamten Betrieb im Sinne von Revisionsprozess des Manuals, Zuständigkeiten, und so weiter.

Im OM-B "AIRCRAFT OPERATING MATTERS — TYPE RELATED" geht es, wie der Titel sagt, um die Operation der einzelnen Luftfahrzeuge, unter anderem auch im Unterkapitel Performance, worin genau solche Dinge wie wet, contaminated und grass runways mit entsprechenden Aufschlägen erwähnt sein sollten.

Im OM-C "ROUTE/ROLE/AREA AND AERODROME/OPERATING SITE INSTRUCTIONS AND INFORMATION" hingegen geht es unter anderem um die Flugplätze selbst (empfohlene Anflugrichtungen uvm., bei grass runways vielleicht sogar ein Beschrieb der Bodenbeschaffenheit bei kürzlichem Regen oder was auch immer noch wichtig ist).

Im OM-D "TRAINING" würde ich überlegen, wenn ich ein AOC hätte, sogar noch zu beschreiben, was für ein Checkout/Theorierefresher ein Pilot braucht, um zu den grass runway airports fliegen zu dürfen. Dies im Sinne von Runway excursion prevention usw., das könnte man sich dann sogar noch in die Hazard List (mit Risk Classification) als Mitigation Action im OMM eintragen und dann ist die Behörde hin und weg von dem funktionierenden Safety Management System (SMS).

Informativ ist da das "AMC3 ORO.MLR.100 Operations manual — general", ebenfalls in der Air Ops Regulation, die ich oben verlinkt habe.


5 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2018 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.16.06
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang