Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. Mai
HINWEIS ZUR PRINTAUSGABE
Wie die GA mit Corona umgeht
Geschichte des Instrumentenflugs
Erste Schritte mit ForeFlight
Aus die Maus
Mogas Tourer
Unkontrolliert, aber mit Ansage
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Luftrecht und Behörden | Unübersichtliche EASA Webseite  
31. August 2017: Von Michael Kimmel 

Guten Abend,

ich versuche gerade herauszufinden, welche Regeln es für Rettungsausrüstung bei Überwasserflügen bis 100nm gibt. Jetzt mal meine Frage an die Forumsmitglieder, bin ich zu blöd oder ist das Regelwerk bei der EASA und deren Webseiten (EUR-LEX/easa.europa) tatsächlich unglaublich unübersichtlich?

Wo schaut Ihr nach wenn Ihr bestimmte Regeln sucht?

VG

Michael

31. August 2017: Von Jan Brill an Michael Kimmel Bewertung: +1.00 [1]

Steht in der EU VO 965/2012, je nach Flugzeugklasse entweder in


NCC.IDE.A.220 Flight over water (Complex Aircraft)

oder

NCO.IDE.A.175 Flight over water (Non-Complex Aircraft)


Wo schaut Ihr nach wenn Ihr bestimmte Regeln sucht?

Die EASA-Website kann man für die Suche nach solchen Informationen leider vergessen. Ohne Kenntnis der Grundstruktur (FCL? OPS? SERA? Welcher Subpart?), etwas Glück und Erfahrung hat man keine Chance solche spezifischen Antworten zu finden.

viele Grüße
Jan Brill

31. August 2017: Von Florian R. an Michael Kimmel Bewertung: +2.00 [2]

Die Zauberformel ist die: “Easy Access Rules for Air Operations". Dieses Dokument enthält die gesamte Air Ops inklusive AMC/GM (wobei man unter NCO gemäss NCO.GEN.101 Means of compliance jederzeit von AMC abweichen darf, sofern die Implementing Rule eingehalten wird).

In diesem PDF ist für uns NCO-Piloten alles relevant, was mit "NCO." beginnt, einfach mit Ctrl+F danach suchen. Zudem gilt für uns auch die Cover Regulation 965/2012, die ist ganz am Anfang im PDF drin, in Article 6 sind bspw. Kostenteilungsflüge geregelt.

Hier der Link zum Download: https://www.easa.europa.eu/document-library/general-publications/easy-access-rules-air-operations

Die EASA hat da ausnahmsweise enorm gute Arbeit geleistet.

Edit:

Diese genialen PDFs, welche von der EASA stets aktuell gehalten werden, gibt es auch für die Continuing Airworthiness (Part-M, CAMO etc.), Aerodromes, Part-FCL, Part-ARA, Part-ORA, etc. Das Ziel der EASA ist, für sämtliche Regelwerke solche konsolidierten PDFs zu haben. Part-SERA kommt auch bald. Alles was ein Privatpilot kennen muss, findet man dann in den zwei PDF Air Ops + SERA.

31. August 2017: Von Jan Brill an Florian R. Bewertung: +1.00 [1]

Stimmt, diese Sammlungen sind brauchbar und bei OPS und FCL zurzeit auch tatsächlich aktuell. Sind aber eben nur auf Englisch verfügbar. Ich würde es schon begrüßen wenn deutsche Gesetze auch in deutscher Sprache verkündet werden.

viele Grüße
Jan Brill

31. August 2017: Von Olaf Musch an Jan Brill

Es sind aber eben nicht deutsche Gesetze, sondern europäische Verordnungen, die z.T. unmitellbar gelten (ja, einiges muss in nationales Recht umgesetzt werden, aber eben nicht alles). Oder irre ich da?

Und meines Wissens steht bei den deutschen Version der EU-VOs: Im Zweifel gilt die englische Fassung.

Und da wir ja alle ICAO LP >=4 in Englisch haben, tragen wir es dann auch mit eben dieser ;-)

Olaf

31. August 2017: Von Achim H. an Olaf Musch

Und meines Wissens steht bei den deutschen Version der EU-VOs: Im Zweifel gilt die englische Fassung.

Im Gegenteil, alle Sprachversionen von EU-Verordnungen sind gleichrangig und es gibt keine originale Sprachfassung. Das macht die (fachlich oft nicht bewanderten) EU-Verordnungsübersetzer zu sehr mächtigen Menschen! Wer erinnert sich bei LP-Sprachanforderungen an das "or" das in der deutschen Übersetzung zum "und" wurde?

31. August 2017: Von Malte Höltken an Michael Kimmel

Jetzt mal meine Frage an die Forumsmitglieder, bin ich zu blöd oder ist das Regelwerk bei der EASA und deren Webseiten (EUR-LEX/easa.europa) tatsächlich unglaublich unübersichtlich?

Wo schaut Ihr nach wenn Ihr bestimmte Regeln sucht?

Ich finde die EASA-Seite eigentlich sehr übersichtlich, wenn man das mal vergleicht mit anderen Regularienzusammenstellungen. Sie ist m.E. sogar besser als die Sammlung der FAA: https://www.easa.europa.eu/regulations

Wenn man nicht die Easy Access Rules nimmt, sondern die jeweiligen "consolidated Versions", kommt man direkt auf den EUR-Lex-Server, in denen die Regularien in allen EU-Sprachen zugänglich sind.

Die AMC/GM sind nur auf Englisch zugänglich, aber wenn ich das richtig verstanden habe, haben die eh nur unmittelbare Wirkung für die nationalen Behörden. Das kann Lutz aber besser erklären.

1. September 2017: Von Michael Kimmel an Jan Brill

Erstmal danke für die entsprechende Regel zum Überwasserflug! Es ist beruhigend zu sehen, dass ich nicht der einzige bin, der das EASA Regelwerk etwas verwirrend findet. Ich war ICAO PPL Inhaber und habe nach 16 Jahren Pause letztes Jahr nach einer "kleinen" Prüfung mit etwas Theorie meinen LAPL bekommen. Jetzt stehe ich natürlich da wie der Ochs vorm Berg wenn ich Regeln zu speziellen Themen suche.

Ein FAA Pilot, der übrigens auch meint dass bei der FAA die Regeln besser organisiert sind hat mir gestern abend noch diese App vorgeschlagen... scheint hoffnungserweckend!

https://www.qrguidesystems.com/

Hat das schonmal jemand getested?

Vielen Dank für Eure Beiträge!

M.

1. September 2017: Von Peter Klant an Florian R.

Florian,

Danke für den Link, das ist die Art Information, die ich von der EASA schon immer gesucht habe. Sehr praktisch...

1. September 2017: Von Name steht im Profil an Peter Klant

Habs auch gerade mal gezogen. 1918 Seiten. Respekt. Ich glaube das ist mehr als die Bibel. Und das sind bereits die Easy-Access Roules. Sehr bezeichnend.

VG

Thomas

2. September 2017: Von Florian R. an Name steht im Profil

Manche sind nie zufrieden. ;-)

Wie oben beschrieben betrifft einen NCO-Piloten nicht das ganze Dokument, der CAT-Teil ist leider auch dort drin. Wünschenswert wäre definitiv ein Cover Regulation + NCO Handbuch. Sowas wird für die Ballonfahrt und den Segelflug von der EASA erstellt. Das neue Regelbuch für Segelflugzeuge umfasst 13 Seiten, das für Ballone 26 Seiten. (Siehe Opinion 07/2017 und 01/2016, tritt jeweils wohl Mitte 2018/2019 in Kraft)

Klar, das FAR/AIM umfasst auch soviele Seiten, und nur die Hälfte davon sind Gesetze. Aber das Seitenformat ist auch viel komprimierter als bei der EASA.


11 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang