Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 22. Dezember
Die Allgemeine Luftfahrt und das schlechte Gewissen
International fliegen in COVID-Zeiten
Ausflug an die Alpensüdseite - Locarno (LSZL)
Mit dem Elektroflugmoped zum Bäcker?
Unfallstatistiken und Risiken in der Luftfahrt
Unfall: Alle Sicherheitssysteme gerissen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

30 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Events | Jeppesen feiert 60 Jahre, wer kommt nach Egelsbach  
22. Juni 2017: Von Sebastian S. 

Hallo,

am Samstag 24.6 hat Jeppesen vermutlich jeden Jeppesen Nutzer zu deren Veranstaltung in EDFE eingeladen.

Frage an die Runde: Wer kommt noch dahin und kann so ein kurzes Kennenlernen ermöglichen, es werden ja Namensschilder ausgegeben?

Grüße aus Berlin,

Sebastian

22. Juni 2017: Von T. Magin an Sebastian S.

Ich werde für die Vorträge vorbeischauen. Party am Abend mach ich aber woanders :-)

22. Juni 2017: Von Alexis von Croy an Sebastian S.

Viele Grüße an Sabine ;-)

(nicht ernst gemeint)

22. Juni 2017: Von Martin H. an Sebastian S.

Wir sehen uns.. mache mir ein bisschen Sorgen wegen Parken auch wenn Jeppesen das Taxi zahlt

24. Juni 2017: Von Martin H. an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Sabine lässt freundlich zurückgrüßen.. Er rennt hier im Fliegermagazin Shirt rum ;)

Organisation hier ist tiptop. Getränke kalt und bis zur Veranstaltung gibt's schon mal Häppchen und Marzipaneis..

24. Juni 2017: Von T. Magin an Martin H.

So, bin jetzt auch da :-)

24. Juni 2017: Von Martin H. an T. Magin

Wie treffen wir uns?

24. Juni 2017: Von T. Magin an Martin H.

15:30 am Eisstand?

24. Juni 2017: Von T. Magin an T. Magin

Wäre natürlich hilfreich Nachnamen zu wissen ...

25. Juni 2017: Von Lars Walkenhorst an Sebastian S.

Schöne Veranstaltung, free catering , keine Landegebühren und interessante Vorträge.

25. Juni 2017: Von Thomas Nadenau an Lars Walkenhorst

Ja, find ich auch. Eine gelungene Veranstaltung seitens Jeppesen und auch Anflug und Abflug und Ground wurden von Seiten Egelsbach gut gemacht.

25. Juni 2017: Von T. Magin an Thomas Nadenau

Den Kommentaren kann ich mich anschließen, war ne runde Sache.

Wenn ich auch die unbefriedigende Erkenntnis mit nach Hause nehme, dass IFR und VFR bei Jeppesen getrennte Welten sind und bleiben. Das haben die beiden Workshops sehr deutlich gemacht. Und die Produktpolitik bleibt beim FD IFR undurchsichtig. Es wird recht freimütig zugegeben, dass FD IFR sehr in die Jahre gekommen ist. Während aber für FD VFR Produktupdates in Maschinengewehrtempo rausgeschossen werden, hält man sich für IFR in Schweigen wann da jemals substanzielle Verbesserungen auf den Markt kommen werden.

25. Juni 2017: Von Sebastian S. an T. Magin

Genau so empfinde ich die Situation auch, va. weil Jeppesen keine Andeutungen macht, wie es IFR weiter geht.

Ich nutze auch beide Mobile Flite Deck Varianten und finde diese hin- und herschalterei nervig.

Leider gibt es die eirelegende Wollmilchsau nicht / noch nicht, wobei Jeppesen alle Instrumente und Modalitäten beisammen hätte.

Die Garmin Pilot App versucht ja den Spagat, mir persönlich ist sie zu zerbastelt und die Garmin Kartendarstellung sagt mir nicht zu.

Ich glaube aus den vagen Andeutungen der Mitarbeiter herauszuhören, dass eine IR Neuauflage noch eine Weile auf sich warten lässt.

Schade, aber die Veranstaltung gestern war gut organisiert.

26. Juni 2017: Von Markus Doerr an Sebastian S.

Das liegt daran, das zwei Teams auf 2 Kontinenten an den Produkten arbeiten. MobileFD IFR wird in USA gemacht und MFD VFR in D.

26. Juni 2017: Von T. Magin an Markus Doerr

Was dann ein nicht gerade gutes Licht auf Entwicklungsstrategie und globales Portfolio wirft. Das lasse ich einer int'l Firma, mittlerweile "a Boeing Company", nun wirklich nicht durchgehen.

26. Juni 2017: Von Joachim P. an Markus Doerr

und die in D arbeiten mit Scrum ;)

26. Juni 2017: Von Dieter Kleinschmidt an Sebastian S.

Dazu passend dieser Link https://ipadpilotnews.com/2017/05/foreflight-jeppesen-partnership-means-pilots/.

In einem newsletter von Foreflight habe ich ähnliches gelesen. Vielleicht sollte ich mein Abo verlängern.

26. Juni 2017: Von Achim H. an Dieter Kleinschmidt Bewertung: +2.00 [2]

Für mich sieht es so aus, als ob die Strategie von Jeppesen nicht in der Weiterentwicklung der IFR-App besteht, sondern in Partnerschaften mit Garmin und ForeFlight. Das ist sinnvoll, denn der Funktionsumfang der Jepp-App ist sehr begrenzt und besser man integriert die Karten in eine richtige Navigationsapp, statt zu versuchen, noch eine Möchtegern-Navigationsapp zu entwickeln.

26. Juni 2017: Von T. Magin an Achim H.

Ja wenn dann noch der Autorouter Jeppesen-Karten in die Planung einbindet bin ich natürlich hin und weg ;-)

26. Juni 2017: Von Achim H. an T. Magin

Was würde das konkret bringen? Wir müssten dazu mit Jeppesen Zugangsmodalitäten verhandeln und unsere Nutzer müssten einen ihrer Jeppesen-Schlüssel für autorouter hergeben. Einziger Vorteil: man könnte Jeppesen-Karten auf autorouter betrachten und sie passend für einen Flug zugeschickt bekommen. Das finde ich etwas dünn und würde dafür keinen Schlüssel hergeben :-)

Jeder Pilot wird eine der moving map Apps haben, da sind die Karten m.E. am besten aufgehoben. Von den in Europa verbreiteten Apps hat nur SkyDemon keine Integration.

Gerüchteweise hört man, dass ForeFlight die Karten von Jeppesen selbst verkaufen wird, zu einem viel günstigeren Preis als man sie direkt von Jeppesen erhält. Das könnte spannend werden.

26. Juni 2017: Von Alexis von Croy an Achim H.

Schön, aber utopisch, wäre es, wenn die Preisgestaltung sich mal etwas an den Bedürfnissen von Privatpiloten orientieren würde ...

Ich bezahle, um alle Charts auch auf dem MFD anzeigen zu können € 2800 pro 15 Monate ...IFR+VFR Central Europe. Und da ist Tschechien, wo ich morgen IFR hinfliege, nicht mal dabei ...

Das Abo werde ich wohl irgendwann auslaufen lassen ...

26. Juni 2017: Von TH0MAS N02N an Alexis von Croy

JeppView MFD IFR kostet für Central Europe 1442,-- und kann auf 4 Geräten genutzt werden, d.h. Pro Gerät 345,--. Der Aufpreis für MFD ist 62 Euro.

Finde ich jetzt insgesamt nicht sehr teuer! Eine Stunde Cirrus :-))



1 / 1

Zwischenablage01.jpg

26. Juni 2017: Von Alexis von Croy an TH0MAS N02N

Ich hab' doch oben geschrieben, was ich bezahle: € 2800 VFR+IFR für MFD plus 4 Geräte....

Edit: Inkl. 2 x GNS430W und MFD Navdata, sorry

26. Juni 2017: Von Dieter Kleinschmidt an Achim H.

In Europa müsste Foreflight die IFR-Flugpläne ja irgendwie in's System beamen. In USA funktioniert das prima (entweder direkt oder über Duats) mit Wetterbriefing.

26. Juni 2017: Von Tobias Schnell an Dieter Kleinschmidt

In Europa müsste Foreflight die IFR-Flugpläne ja irgendwie in's System beamen

Das dürfte das geringste Problem sein. Vor allem bräuchten sie eine Routing-Engine für Eurocontrol-Strecken. Das, was in den USA angezeigt wird, sind nur Vorschläge auf Basis zuvor geflogener Routings.

Tobias


30 Beiträge Seite 1 von 2

 1 2 
 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.69.02
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang