Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
AOC und ATO: EASA macht Reparaturvorschläge
Oshkosh 2017 – Die GA feiert
70 Jahre AN-2
IFR-Praxis: Neue Approaches in Grönland
Boroskope für Flugzeugeigentümer
Inselhopping in Griechenland
Unfall: Der Sinn von Flugunfall-Untersuchungen
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Sonstiges | PLB registrieren
18. September 2015: Von Bernhard T. 
Hallo zusammen,

nach langen Überlegungen hab ich mich dazu entschlossen ein PLB zu kaufen. Ich hab es in UK gekauft und es wurde vom Shop für "Österreich" codiert. Ordnungsgemäß hab ich es nun hier in Österreich registriert und da kam die große Überraschung. Während es in UK und USA anscheinend gratis ist, wurde mir für die Registrierung einmalig 103€ verrechnet (heftig aber ok) und monatlich nun 15€ "Frequenznutzungsgebühr". 180€/Jahr. Autsch.
Liegt natürlich an mir, dass ich so blauäugig war und dachte, es sei hier auch gratis.

Meine Überlegung ist nun das PLB wieder abzumelden und in UK online zu registrieren. Leider weis ich nicht, ob das nun zu Problemen führt, da ja das Gerät auf Österreich codiert ist. Hat da jemand Erfahrung damit?
18. September 2015: Von Rudolf Meier an Bernhard T. Bewertung: +2.00 [2]
Bei der Registrierung haben sich aktuell gerade ein paar Dinge geändert, so dass die Beantwortung der Frage etwas kniffelig sein könnte. Die neueste Fassung der Regularien sieht die Registrierung von solchen Notfallgeräten entweder im Land der Registrierung des Fluggeräts (Codierung auf die Kennung), oder im Land von dem man seinen Pass bekommen hat (Codierung auf Person) vor - genaueres findet man bei www.406registration.com erläutert. Manche Länder erlauben auch eine direkte Registrierung in der IBRD und ich meine, hierbei fallen auch keine Gebühren an. Ein PLB eines Österreichers müsste also über Österreich registriert werden, für einen Deutschen beim LBA. Bis Juli 2015 hat UK auch die Registrierung von ELT und PLB von Ausländern relativ problemlos akzeptiert. Seit der finalen Veröffentlichung des COSPAS-SARSAT Handbook of Beacon Regulations (Neufassung u.a. aufgrund der stetig zunehmenden Nutzung von PLBs) verweisen die UK Behörden, speziell das zuständige MCGA, aber nun darauf, dass das UK Register für UK Bürger und zum Gebrauch in UK registrierten Mobilien bestimmt ist und sobald das eigene Land ein entsprechendes Register unterhält, man doch dieses verwenden soll. Zuerst ist also die Frage zu beantworten, was für einen Pass man in der Tasche trägt, bevor man Regulations-konform weiter schauen kann. Wenn du einen österreichischen Pass hast und ein PLB auf deine Person anmelden möchtest und das österreichische Register die Registrierung von persönlichen PLB erlaubt, dann hast du meines Wissens seit Sommer diesen Jahres keine andere Wahl als dort zu registrieren.
17. März 2017 11:34 Uhr: Von Gerald Menclik an Rudolf Meier

Dann stellt sich mir die Frage, was ist, wenn ich einen österreichischen Pass, aber ein deutsches Fluggerät habe?

17. März 2017 21:41 Uhr: Von ingo fuhrmeister an Gerald Menclik

barthaarspalter! :-))))


4 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2017 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Hub Version 12.03.01
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang