Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Juli
Der Himmel über Frankfurt
Sylt: Inselpiraten gehen vor Gericht baden
Ersatzteilverfügbarkeit und Teilebevorratung
Grasplätze - echt cool!
Der kleine US-IFR-Refresher
Unfallanalyse: Cowboys and Pilots
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Reise | Nordkap  
28. November 2004: Von Gustav Benkö 
Hallo!

Bin zwar seit einigen Jahren Abonnent des PuF, aber neu in diesen Foren.
Habe folgende Frage: ich möchte in der 2.Junihälfte 2005 von Österreich (LOWG) mit einer Dimona (Turbo) Richtung Nordkap starten. Flugroute über Deutschland, Dänemark und Schweden, nachhause dann wieder ostwärts über Finnland und die baltischen Staaten.

Hat Irgenjemand von Ihnen Tips zu bzw Erfahrungen in diesen Ländern mit der VFR Fliegerei. Bin für alles dankbar, sei es Literatur, Internetadressen oder sonst was betreffend dieses Themas.

Danke!###-MYBR-###
LG
Gustav Benkö
29. November 2004: Von Eustach Rundl an Gustav Benkö
Herzlichen Gluckwunsch zu diesem Entschluss! Es ist wunderschön da oben. Wir waren im Sommer 2003 in Nordschweden bis Lulea und ein Stückerl bis Kiruna. Leider reichte die Zeit nicht mehr besseres Wetter fürs Nordkap abzuwarten.
Abgesehen von völlig überzogenen Sicherheitsgefimmel in Malmö-Sturup nur Positives! ( Unser 11 Jähriger Sohn hatte ein winzig kleines Taschenmesser, 3-cm lang, in seinem Rucksäckchen und er sollte es wegwerfen. Das verweigerten wir, so wurden wir nach 25 Minuten Diskussion mit einem "Begleitschutz" zu unserem Flugzeug gefahren. Dort wartete man, bis wir das Kind festgeschnallt hatten und den Motor starteten, damit der Racker wohl nicht dem Papa die Kehle durchschnippelt.). Ansonsten: überall Super Service! Freundliche Leute mit knappen klaren Hinweisen und bitten im Funk. ( "Due to parachuting overhead Borlänge could you please proceed 10° left for five minutes?").. Man wird gebeten " to have a lookout for bush-fires"..Sundsval ist im Sommer praktisch trotz Größe geschlossen. Man kriegt Benzin und kann aufs Klo, sonst ist alles zu. Eine Mitarbeiterin wärmte uns privat ihr Essen auf! Die Freundlichkeit beschämte fast. Der wunderschöne Platz Christiansund ist erst ab 17.00 geöffnet.
Was allerdings gewaltig ins Budget haut sind die horrenden Taxikosten zu den i.d.R. weit entfernten Ortschaften. Wir gaben in summa mehr für Taxi aus als für Hotel. Busse fahren sehr selten und nur morgens und abends.
Aber es gilt: Unbedingt machen! Viel Spass.
29. November 2004: Von Bernd Juhrig an Eustach Rundl
Zu den baltischen Staaten gibt es Informationen in www.pilotenreisen.de
Ich bin in 2004 mit PuF bis Lulea mitgeflogen und werde in 2005 die Reise wiederholen,allerdings mit mehr Zeit für einen Weiterflug zum Nordkap und evtl. über die norwegische Küste zurück.
Viel Spass!

BJ
29. November 2004: Von Eustach Rundl an Bernd Juhrig
Sehr gut!

Wenn der Termin passt bin ich dabei!
29. November 2004: Von Gustav Benkö an Eustach Rundl
Danke für die Antwort, bin fest entschlossen die Reise zu machen. Bis jetzt war meistens Südkurs angesagt, dh Italien, Kroatien oder 2004 Griechenland. Aber das Nordkap reizt mich schon lange!

Gustav
30. November 2004: Von Andreas Faulhaber an Gustav Benkö
Hallo,
super Idee, habe ich die letzten beiden Jahre gemacht. Ich würde mir erst einmal genug Zeit nehmen, denn die Länder sind riiiiesengroß und es gibt haufenweise nette Leute dort. Dieses Jahr waren wir drei Wochen unterwegs. Wir hatten unsere eigenen Faltfahrräder mit, und waren damit eigentlich immer mobil.
Folgende Destinationen kann ich besonders empfehlen:
1. für einen Besuch in Stockholm bietet sich der Platz Tullinge (ESCN) südlich von Stockholm. Dort gibt es einen Fliegerklub, der Gästebetten anbietet (kostenlos, aber man läßt dann eine Flasche "Flugbenzin" da). Dort aber bitte vorher genauer informieren, denn letztes Jahr hieß es, der Platz müßte bald geschlossen werden. Jedenfalls kommt man von dort in ca. 15 Min. mit dem Fahrrad zur S-Bahn und dann in ca. 20 Min. direkt in das Zentrum von Stockholm. Landegebühren gibt es auf den kleinen Vereinsplätzen in Schweden normalerweise nicht.
2. Sehr empfehlenswert sind auch die Aland-Inseln und die Stadt und Umgebung von Mariehamn (EFMA).
3. Wenn man echt Ruhe sucht: Gargnäs (ESUG), ein kleiner Ort, ca. 500 Einwohner, kleiner Fliegerklub (4 Mitglieder), ein Mitglied hat eine kleine Gästgiveri (www.Trollforsen.se) mit Unterkunftsmöglichkeit von Camping-Hütte bis Hotel. Das Hotel und den Campingplatz erreicht man in ca. 10 Min zu Fuß vom Flugplatz, der am Ortsrand liegt und 940m Graspiste hat.
4. Als "Absprungpunkt" zum Nordkapp eignet sich m.E. Pajala (ESUP), oder wenn man über Norwegen nach Norden fliegt, erste Etappe für den Rückflug.
Bei unserem Rückflug entlang der Norwegischen Westküste hatten wir dieses Jahr sehr mit dem Wetter zu kämpfen, aber ein Aufenthalt auf den Lofoten (wir waren in Stockmarknes/Skagen (ENSK)) ist auch sehr empfehlenswert und die ganze Küste ist sehr sehenswert (wenn man sie sieht).
Meine erste Etappe war übrigens Heringsdorf zur Besichtigung der TT62, dann über Rönne (Bornholm), auch eine tolle Insel, nach Tullinge.
Auf unserem Rückflug haben wir auf der Insel Läsö (EKLS), liegt im Kattegat zwischen Dänemark und Schweden,Station gemacht, Fahrradverleih am Flugplatz, tolle Sandstrände, Fisch vom feinsten und auch historisch interessant.
Wenn Du noch Fragen hast oder weitere Tipps haben möchtest, mail mir einfach!

P.S.: und wenn wir Glück haben, treffen wir uns am Nordkapp, ich fahre nächstes Jahr mit dem Fahrrad dort hin, und will um den 20. Juni dort ankommen!

Andreas
8. Dezember 2004: Von Hartmut Feldmann an Gustav Benkö
Hallo,
Ende Juli 2004 bin ich VFR die Route D - Oslo – Helle/Lofoten – Hammerfest – Lulea – Stockholm/Bramma – Helsinki – Tallin – Riga – Palanga - Vilnius – Danzig – D geflogen.
Meine Begeisterung kann ich kaum in Worte fassen. Ganz besonders hat mich die Nordküste von Norwegen von Trontheim über die Lofoten bis zum Nordkap mit ihrer spektakulären Schönheit begeistert. Selbst das früher in der Karibik absolvierte Island hopping war nicht schöner.
Die AIP von Litauen und Estland ist im Internet veröffentlich unter https://www.eurocontrol.int/ais/links/europe.htm

Hilfreich war auch die Kreditkarte von Statoil in Norwegen. Teilweise wurden keine Kreditkarten akzeptiert besonders nicht in Helsinki.

Wenn Sie weitere Infos von mir haben möchten treten Sie über direkt mit mir in Kontakt. Meine Adresse erhalten Sie über Herrn Brill, Pilot und Flugzeug.
HotelFox
8. Dezember 2004: Von Gustav Benkö an Hartmut Feldmann
Danke für die Antworten, auch an beechboy. Bin für jede Info betreffend dieses Themas dankbar!

Gustav

8 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang