Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. September
NOX-Gebühren: Der alte Trick
Pilots Report Bristell B23
Fl├╝ge zum Nordpol
Vom Annual zur Motor-Odyssee
Das Courchevel Rating
Unfallanalyse: Systemkenntnisse sind unersetzlich
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Antworten sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

Leserreise 2022 - Auf zum AirVenture nach Oshkosh! Live-Tracker: Keine Flüge heute
Gesamte Reise auf Google Earth ansehen
Spätabfertigung in Nashville
Einträge im Logbuch: 17
Durch den Mittleren Westen nach Chicago
 
22. Juli 2022 20:50 Uhr Jan Brill

Leserreise: Tag 13 und 14


Wie kommt die Leserreise nach Branson Missouri?

Die Konversation mit unserem Uber-Fahrer am Abend ist etwas lebhafter und interessanter als üblich. Er kommt eigentlich aus LA. Ist Musiker, hat schon mit Künstlern gespielt die sogar ich kenne und unterrichtet inzwischen hauptsächlich Klavier und Schlagzeug. Ein Auto voller Deutscher und ein US-Amerikaner beeindrucken sich gegenseitig mit den paar Brocken Spanisch die wir können. Alle müssen laut lachen. Wir müssen nicht mehr erzählen, dass wir mit einem Haufen kleiner Flieger aus Deutschland angereist sind. Das hat sich schon lange rumgesprochen hier. Dann kommt das Gespräch auf das offensichtliche Thema. Er fragt in seinem breiten freundlichen Amerikanisch: “Soooo let me get that straight. From aaaaall the places you could fly to … what are you doing here?"


VFR in 16.500 ft mit bester Wetter-Awareness. Fliegen in USA klappt einfach.
Die Frage ist berechtigt. Branson Missouri, 1882 von Reuben Branson rund um seinen Gemischtwarenladen gegründet, nennt sich zwar “Familienfreundliches Las Vegas”, ist mit rund 12.000 Einwohnern aber nicht die allererste Location die einen anspringt wann man nach “Highlights USA” sucht. Die Stadt liegt in der Seenlandschaft der Ozark Mountains die sich entlang der Grenze zwischen Arkansas und Missouri erstreckt, am bekanntesten der Seen, dem Table Rock Lake.

Das Leben der Kleinstadt spielt sich am Ufer des White River ab, der nahe der Stadt aufgestaut ist und den Table Rock Lake bildet. Es gibt ein paar Restaurants, einen H&M, eine Spaß-Seilbahn die mit bunt beleuchteten Einzelsitzen die Thrill-Seeker über den Fluss katapultiert. Eine Wasserfontainen-Show macht alle halbe Stunde auf.
Wirklich außergewöhnlich ist aber die hohe Zahl der Theater und Musiktheater in der Stadt. Am Wochenende schwillt die Bevölkerung auf 80.000 Menschen an.

Was machen wir hier? Wir sind hierher gekommen wie alle, die nicht hier in Branson geboren sind: “We kinda got stuck here”.
Eigentlich hatten wir das wirklich berühmte Hotel Stonewater Cove ausgesucht um in der Nähe am See vor Oshkosh noch zwei Tage zu entspannen. Das Luxushotel wäre auf der Entspannung- und Spa-Skala das Highlight der Reise gewesen und war eindeutig dafür gedacht auch den nichtfliegenden Teilnehmern etwas zu bieten.


Chateau on the Lake in Branson MO. Nach dem Ausfall der Stonewater Cove sind wir froh hier untergekommen zu sein.
Allerdings: Vier Wochen vor der Reise teilte uns der Manager mit, dass das gesamte Hotel für den Rest des Sommers schließen wird. Angeblich wegen “Haustechnik”. Who knows. Mit einer erheblichen Anzahlung im Feuer war unser dringendstes Anliegen die Kohle zurückzuholen, was auch gelang.

Jetzt hingen wir aber für drei Nächte in der Luft. Also musste Chef-Hoteleinkäuferin Maren Thomas zaubern. Allzu umfangreich wollten wir den Reiseplan nicht umstellen, da viele Crews schon rund um die bekannt gegebene Route andere private Termine gelegt hatten.
Aber 30 Leute mitten in der Urlaubssaison irgendwo im ländlichen Missouri unterzubringen ist auch nicht ganz leicht. Mit ein bisschen Geschiebe fügten wir eine zusätzliche Nacht an der nächsten Station Chicago ein und blieben für zwei Nächte im Chateau on the Lake, einem Ressort – auch am Table Rock Lake – in Branson.

Hier können wir uns in Ruhe auf den Anflug nach Oshkosh vorbereiten, Fuel-Releases für den Rückflug bestellen, am Pool liegen und – Attraktion für die Gruppe: Speed-Boot fahren!

Gar nicht so schlecht. Ob aber einer unserer Teilnehmer hier bleiben und sesshaft werden wird – wie unser Uber-Fahrer –, daran habe ich doch meine Zweifel. Trotz des ausgezeichneten City-Flugplatzes in unmittelbarer Nähe der Stadt.



Bewertung: +4.00 [4]  
 
 





1 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2022 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.03.04
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang