Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juli
Neuer wirtschaftlicher Antrieb für die Meridian
Das rasante Leben des Lawrence B. Sperry
Exotische Flieger und die Notlandeübung
Achtung Zwangsflugregelwechsel
Lasst das Papier zuhause bitte!
Zusammenstoß nach Regelverletzung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

8. April 2024 13:34 Uhr: Von ch ess an Florian ….. Bewertung: +1.00 [1]

Eine moegliche Rückgängigmachung ist dann eine Verdopplung des Komplikationsrisikos.

Das i.d.R. höher liegt als Dir der Operateur sagt - ich würde mir die Statistik vor der Unterschrift schriftlich im Bogen zusichern lassen ;-)

Je nach Alter bitte auch berücksichtigen, dass (ggf schon bald) sich die Werte mit zunehmendem Alter deutlich verändern können. Bspw. von -4.5 (mit 25) auf -2.5 (mit 45) ;-) und das Jahre, bevor eine Lesebrille für den Augentest nötig war.

(Nein, ich mag meine Brille auch nicht, aber der Wechsel ist wie oft nötig pro Flug? Und dauert länger als der Cockpitscan und Navi-Bedienung ?)

8. April 2024 13:53 Uhr: Von Florian ….. an ch ess

Das verstehe ich nun wirklich nicht. Kurzsichtigkeit ist ein Brechugsfehler. Das heißt das "scharfe" Bild entsteht an der falschen Stelle im Auge. Altersweitsichtigkeit ist ein Mangel an Akkomodationsfähigkeit. Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Mag sein, dass es sich im Nahbereich etwas ausgleicht, aber die Fernsicht ist trotzdem schlecht.

8. April 2024 14:24 Uhr: Von Wolff E. an Florian ….. Bewertung: +3.00 [3]

Ich bin jetzt 65 und trage seit 55 Jahren eine Brille wegen Kurzsichtigkeit. Meine Stärken haben sich über die Jahre im Fernbereich auch deutlich geändert bzw sind etwas besser geworden bzw ich brauche im Nahbereich mit Brille nun Gleitsicht, was vor 20 Jahren nicht der Fall war. Im Nahbereich ohne Brille geht es immer noch super. Du siehst, es ist doch etwas komplexer, als du dir das vorstellst bzw der Arzt dir "verkauft". Daher noch Mal mein Rat. Gehe zu mehreren Augenärzten, frage deinen Fliegerarzt. Sowas kann böse nach hinten losgehen.... Mit "ich will das aber so" haben sich schon ganz andere ins Aus geschossen. Steffi Grafs Vater z.B. hat auch nur auf die "Berater" gehört, die ihm nach dem Mund redeten. Und er saß dafür dann im Gefängnis. Es ist letztendlich deine Entscheidung, aber auch dein Augenlicht und ggf dein verlorenes medical und ggf OP Folgen. Und das nur, weil man eine Brille nicht tragen möchte. Zur Info, ca 67 % der Deutschen hat eine Brille und es stört die sehr vermutlich kaum bis gar nicht. Ich würde es sein lassen.....


3 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2024 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 14.22.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang