Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 1. Juli
Im Test: Twin Cessna
IFR-Flugvorbereitung mit ForeFlight
Technik: Der Anlasser
Lüneburg stimmt für Flugplatz
A320-Unfall Pakistan
Erste Erfahrungen mit Part-ML
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

25. März 2013: Von Olaf Musch an robin fan
Ich habe 2010 das Glück gehabt, für meine L5-Prüfung noch wesentlich weniger zu bezahlen,
als jetzt in den genannten Links angegeben: Damals waren es ca. 90€.
War mit "handelsüblichem" Business-Englisch (ich habe auch mal Informatik studiert,
wo viel Fachliteratur nur englisch ist) und ohne Vorbereitung kein größeres Problem.
Die Prüfung habe ich bei Cockpit Voices gemacht (zwei Muttersprachler), die damals zufällig
hier in Braunschweig ein paar Sprachprüfer ausgebildet haben, und zwischendurch auch
Prüfungen abgenommen haben. Da haben wir uns dann dazu "gemogelt".
Sehr gut bei denen: Erst gab's einen Smalltalk auf Englisch als Orientierung. Dann erst
haben die mir empfohlen, welche Prüfung ich machen sollte. Denn nach der offiziellen
Anmeldung gibt's dann auch nur den beantragten Level oder eben gar nichts.
Für L6 hat's damals nicht ganz gereicht (wg. Structure), aber L5 war ok.
Ein Kumpel hat am gleichen Tag bei denen L6 bestanden.
Ich muss 2018 wieder ran. Dafür kann ich hier in BS zum DAEC.

Allerdings lese ich gerade auf der Webseite von Cockpit Voices, dass die nicht mehr in Deutschland aktiv sind.
Der Kontakt (Alan Harris) ist jetzt in Australien. Schade.

Für L6 gibt's lt. aktueller LBA-Liste immer noch nur sehr wenige Prüfungsmöglichkeiten
in Deutschland.

Olaf
25. März 2013: Von Achim H. an Olaf Musch
Allerdings lese ich gerade auf der Webseite von Cockpit Voices, dass die nicht mehr in Deutschland aktiv sind.
Der Kontakt (Alan Harris) ist jetzt in Australien. Schade.

Genau das sind die, deren Berechtigung aufgrund Unregelmäßigkeiten vom LBA zurückgezogen wurde. Es könnte sein, dass von Cockpit Voices abgenommene Prüfungen nicht gültig sind und sie neu gemacht werden müssen. Das hatte mir letztes Jahr jemand vom LBA mitgeteilt.
25. März 2013: Von Georg v. Zulu-eZulu-schwit-Zulu an Achim H.
Moin, ich gucke heute abend noch einmal nach, ob ich meine Quittung noch habe - die Preise sind durchaus unterschiedlich und bei Level 6 natürlich am höchsten.

Ungefragt noch eine Sache:
Anders als z.B. beim BZF ist es so, dass, wer z.B. für Level 6 antritt, aber nur Level 5 in der Prüfung zugebilligt bekommt, damit halt "zu viel" bezahlt hat - nämlich eine 6er-Prüfung, anstatt gleich nur eine 5er-Prüfung zu nehmen.

Wer also eher der verpassten Chance auf ein 6er-Rating als den verlorenen Euros nachweint, sollte eher 6 probieren. Allerdings ist hier eben die Prüferliste eng, die Prüfung länger, und ich bin auch nur knapp über die Hürde gekommen (Vokabular, Redewendungen, Füllwörter, Verständnis okay, Grammatik war nicht 100%). Die Alternative zur Chuzpe ist eben die Bitte um eine Einschätzung der Fähigkeiten - aber hier geht es dann eben nur darum, Geld (und etwas Zeit) zu sparen!

Meine Prüfung war begrenzt Luftfahrt-affin, wir unterhielten uns über eine Radio-Sendung über die gesellschaftliche Rolle von Luftfahrt.
Daneben kommt eben das "Schirmsprechen" (ohne Augenkontakt).
Ansonsten habe ich die Prüfungssituation wieder weitestgehend erfolgreich verdrängt :-)

25. März 2013: Von Olaf Musch an Achim H.
Hallo Achim,

wenn das so wäre, dann müssten alle Ex-Prüflinge ein entsprechendes Schreiben bekommen.
Ich also über die Landesluftfahrtbehörde hier in Wolfenbüttel, von der ich meine
PPL auch habe. Da ist aber bisher noch nix gekommen.
Das dürfte administrativ ein erheblicher Aufwand sein und wohl nur dann gemacht werden,
wenn die Unregelmäßigkeiten so gravierend waren, dass man die Proficiency aller
Kandidaten ernsthaft anzweifeln müsste.
Wann war denn der Vorfall? 2011? 2012?

Ich bin gespannt, ob da noch was kommt...

Olaf
So, nun auch noch die Preise aus Essen-Mülheim / EDLE, bzw. von Aveo Air Service / Frau Schley:

Eine Level 4-Verlängerung kostet 75 Euro,
eine Level 4-Erstprüfung kostet 110 Euro,
eine Level 5-Prüfung 180 Euro,
und eine Level 6-Prüfung 240 Euro.

Viel Glück!


Georg
Ich habe LP6 bei dem Rainer Tibo gemacht - sehr freundlich und entspannte Prüfungsatmpsphäre, Prüfungen im Raum Düsseldorf und nach Absprache auch bei München möglich:
Rainer Tibo
Emailadresse: rtibo@actibo.de
Webpage www.actibo.de

Man kann selbstverständlich auch hier auf LP6 prüfen lassen und ggf nur mit dem 5er rausgehen, sollte es nicht gereicht haben...

6 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2020 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 13.05.09
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang