Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 4. August
DFS: Die pure Verschwendung
Leserreise 2019, Teil 2
Oshkosh AirVenture 2019
Die Geschichte der Piper Malibu
Allgemeine Luftfahrt und Klimawandel
Annäherung im Luftraum E
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

25. April 2019 20:45 Uhr: Von Chris B. K. an Alexander Callidus

50-100k€ brutto für ein neues UL? Guter Witz. Sag mal lieber 100-200k€ brutto, dann reden wir über reale Preise.

Das günstigste 600kg UL, das ich kenne, bringt es so auf 65k€ brutto und das darfst dann auch noch selber zusammenbauen.

25. April 2019 20:58 Uhr: Von Achim JulietBravo an Chris B. K. Bewertung: +3.00 [3]

Das günstigste ... bringt es so auf 65k€ brutto und das darfst dann auch noch selber zusammenbauen.

Und schon wieder redest Du von Sachen, wovon Du keine Ahnung hast. Für weniger gibt es bereits neue, fix und fertig aufgebaute ULs. Zum Beispiel eine I.C.P. Savannah mit 80 PS, ein ALU-UL, kostet inkl. Rettung 64.000 Euro brutto. Da mußt Du nix mehr zusammenbauen.

Vielleicht versuchst Du mal vor Deinem nächsten Post Dich ein bißchen mehr in die entsprechende Materie einzuarbeiten, wie man Dir hier bereits mehrfach angeraten hat.

25. April 2019 21:05 Uhr: Von Sven Walter an Chris B. K. Bewertung: +1.00 [1]

War da irgendwo von neu die Rede? Hab ich nicht gesehen.

Pistenbau mit ein paar Leuten, saugeil. Gibt echt robuste Zelthangare.

Für die Missionen fielen mir spontan C170, C180 und Tundra DA40 ein. Die letzte dann am besten gleich mit Agrardiesel vom Bauern, sprich Heizöl. Fällt ja am Privatplatz nicht auf, wenn der olle Mähtrecker die gleichen Kohlenwasserstoffe in Lärm und Ruß konvertiert wie die Diamond :-).

25. April 2019 21:09 Uhr: Von Sven Walter an Achim JulietBravo

https://www.aeroprakt.de/index.php/de/modelle/a-22#Factsandfigures

Von der hab ich auch viel Gutes gehört, Neupreis hab ich da Aero 2018 nicht mehr im Kopf, lag aber meine ich noch deutlich unter den 65 k...?

Edit:

https://en.wikipedia.org/wiki/Aeroprakt_A-22_Foxbat

Upps, wohl doch 79 k $ in 2011, falsch gemerkt.

25. April 2019 22:12 Uhr: Von Chris B. K. an Sven Walter

War da irgendwo von neu die Rede? Hab ich nicht gesehen.

Davon war heute um 14:21 Uhr die Rede.
Alexander Calidus sagte: "
Preise neu ganz grob von gut 50000 bis 100000 Euro."

25. April 2019 22:14 Uhr: Von Chris B. K. an Achim JulietBravo

Und schon wieder redest Du von Sachen, wovon Du keine Ahnung hast. Für weniger gibt es bereits neue, fix und fertig aufgebaute ULs. Zum Beispiel eine I.C.P. Savannah mit 80 PS, ein ALU-UL, kostet inkl. Rettung 64.000 Euro brutto. Da mußt Du nix mehr zusammenbauen.

Vielleicht versuchst Du mal vor Deinem nächsten Post Dich ein bißchen mehr in die entsprechende Materie einzuarbeiten, wie man Dir hier bereits mehrfach angeraten hat.

Und bevor Sie jetzt mit den Beleidigungen weitermachen, weil Sie ja anscheinend keine andere Art der Kommunikation beherrschen, gucken Sie sich das Angebot der Savannah doch mal genau an.

--> https://www.ul-savannah.de/Flugfertig.htm

Fällt Ihnen etwas auf?

Genau... da fehlt noch der Transponder. Klar darf die Kiste so fliegen, wenn sie in 2018 erstmals zugelassen wurde, aber wollen Sie hier jetzt den nächsten Streit vom Zaun brechen, ob die Mickeys jetzt besser ohne Transponder fliegen sollten? Denke Sie daran, daß wir bei der Savannah von einem 472,5kg UL sprechen. Bei einem Leergewicht von angegebenen 286kg wird das nichts mit 2 Personen.

Fraglich ist zudem, ob Sie die Maschine heute überhaupt noch zugelassen bekommen, wenn sie ein Neu-Flugzeug kaufen. Die alte LTF-UL wurde ja durch die neue ersetzt und in der neuen Zulassungsvorschrift wird eine Mindestzuladung von 200kg + Benzin für eine Stunde Flug mit maximaler Dauerleistung gefordert.

Aus genau diesem Grund habe ich oben von einem 600kg UL für 65k€ geschrieben, aber das wird Ihnen sicherlich ihn Ihrer spontanen Aufregung entgangen sein.

Und ja, natürlich spreche ich von einem sicherheitstechnisch voll ausgestattetem UL, also mit Transponder, ACL usw. ...

25. April 2019 22:23 Uhr: Von Alexis von Croy an Chris B. K. Bewertung: +3.00 [3]

Und wenn man den Transponder mitbestellt, dann werden aus den €64K dann €100-200K?

Transponder scheinen richtig teuer geworden zu sein :-)

25. April 2019 22:27 Uhr: Von Chris B. K. an Alexis von Croy

Wenn man den Transponder dazu bestellt, darf man trotzdem nicht starten, weil der Punkt "Mindestzuladung" nicht erfüllt wird.

Leute, guckt euch doch mal die Preise einer c42 an, die kratzt flugfertig mit passabler Ausstattung (also Transponder und so) an der 100k€ Marke brutto. Guckt euch die Flieger von TL Ultralight von Pipistrel oder von FK Aircraft (heute Bücker) oder Evektor oder Tecnam an. Da geht unter 100k€ brutto nichts mehr, zumindest wenn wir von 600kg Klasse reden. Ok, irgend jemand zieht jetzt vielleicht ein 99k€ Angebot irgendwo raus, aber um den 1k€ geht es mir gar nicht sondern um die grobe Stoßrichtung.

25. April 2019 22:46 Uhr: Von Achim JulietBravo an Alexis von Croy Bewertung: +1.00 [1]

Chris B. K.: "Wenn man den Transponder dazu bestellt, darf man trotzdem nicht starten, weil der Punkt "Mindestzuladung" nicht erfüllt wird."

...und schwer :-)

25. April 2019 22:50 Uhr: Von Chris B. K. an Achim JulietBravo

Das Ding wiegt laut Aussage des Herstellers 286kg leer. Wie wollen Sie da noch 200kg Zuladen + 15kg Benzin unterbringen und dabei dann insg. noch unter 472,5kg bleiben?

Gibt es schon Transponder mit negativem Gewicht? ;-)


10 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.50.08
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang