Login: 
Passwort: 
Neuanmeldung 
Passwort vergessen



Das neue Heft erscheint am 2. Dezember
Erneute Änderungen beim Teil-FCL
Test: Kollisionsvermeidung von AIR Avionics
Die Sache mit der Mass and Balance
Bedienung des Fuel Computers
Erinnerungen an einen Raumfahrer der ersten Stunde
Funkenflug – Die Motorzündung
Engagierter Journalismus aus Sicht des eigenen Cockpits
Sortieren nach:  Datum - neue zuerst |  Datum - alte zuerst |  Bewertung

13. April 2019 14:15 Uhr: Von Alex Stoeldt an Lutz D.

Musstet ihr auch so lange warten? Bei uns ca. 50 Minuten von Anlassen bis zum Rollhalt 06.. Die Ground-Frequenz war brutal überlastet..

13. April 2019 14:17 Uhr: Von Alexander Callidus an Alex Stoeldt

Weiß jemand, wie viele Flugzeuge zur Aero kamen? Oder auch 2017, 2018?

Ist es eigentlich möglich oder erlaubt, eine CTR nur stundenweise in Betrieb zu nehmen, also z.B. abwechselnd 1h IFR mit CTR, 1h VFR Tannkosh-Style ohne CTR?

13. April 2019 14:41 Uhr: Von Andreas Trainer an Alexander Callidus Bewertung: +2.00 [2]
Die CTR temporär ausschalten, das fände ich cool. Uncool sind die Aussteller (ich habe einige angesprochen), welchen das Anflug- bzw. vielmehr Slotdrama total egal ist. Die beste Antwort: "flieg doch nach Leutkirch, dort gibt es Leihautos, in weniger als einer Stunde bist du hier." Hallo? DIE Landebahn ist 200 Meter von den Messehallen entfernt und nicht 60 Kilometer. So wird das nix! Ich war gestern von 1815 bis 1855 am Bahnhof Meckenbeuren (2 NM von der Schwelle 24 entfernt … alle paar Minuten ein GA-Flieger im Abflug und ein Airliner. An vielen Plätzen der GA ist mehr los ...
13. April 2019 14:49 Uhr: Von Alex Stoeldt an Alexander Callidus

Gefühlt waren es deutlich weniger als die letzten Jahre. Das ist natürlich subjektiv. Wir sind gegen 0840lcl am Donnerstag gelandet und da sah das alles noch sehr überschaubar aus..

13. April 2019 18:30 Uhr: Von Wolken Doktor an Alex Stoeldt Bewertung: +1.00 [1]

Bin gestern abgeflogen. Standen nur 3 Flg.zg. am Rollhalt rum. Eins landete. Alles dauerte 8 Min vom Losrollen bis zum Abheben. Das geht, war aber gefühlt trotzdem unnütz lange.

Der Anflug am Dienstag abend war gestaffelt, als wenn wir alle A380s wären. Aber das passt natürlich zu den Slots, EIN Flg.zg pro 20 Min, VFR, und dann noch eins IFR. Was soll das? 10 min pro Anflug. Da kann man sich im Turm ja zwischendurch mal kurz hinhauen :-))

Ich sehe da noch gewaltiges Verbesserungspotenzial. Aber leider ist die bisherige Lernkurve sehr flach.

13. April 2019 19:30 Uhr: Von Alexander Callidus an Wolken Doktor Bewertung: +1.00 [1]

Es gibt folgende Mitspieler:

  1. Flughafengesellschaft
  2. Messe-Gesellschaft
  3. Stadt und Landkreis
  4. Tower-Besatzung
  5. Luftfahrtbehörde

Wer von denen hätte überhaupt Interesse daran, mehr VFR-Flieger reinzulassen (was sachlich ja eine Petitesse wäre)? Genau, allenfalls die Towerbesatzung*. Der müssen aber 1., 3. und 5. sinnvolle und effiziente Verfahren erlauben. Haben die ein Interesse daran? Nein.

Also bleibt alles, wie es ist.

*die Flughafengesellschaft möchte ihren Charterbetrieb nicht gefährden, alles andere ist ihr egal.
die Messe-Gesellschaft veranstaltet nächste Woche das Treffen der Verpackungsmaschinenbauer, der ist jeder gedankliche Aufwand zu hoch. Stadt und Landkreis wissen nicht, worum es geht, wollen keinen Lärm und keine schlechte Presse. Die auf dem Tower dürfen ihre Besetzung nicht aufstocken, weil dann nicht mehr genug Toiletten zur Verfügung stehen, geschweige den eine Außenstelle, um die Flieger aufzureihen. Die Luftfahrtbehörde ... nun .. ... Thore?

13. April 2019 19:50 Uhr: Von Lutz D. an Alexander Callidus Bewertung: +1.00 [1]

Aus meiner Sicht war ATC tadellos. Sowohl bei Anflug, als auch Abflug. In beiden Momenten war viel los, ATC hat aber keine Zeit verschenkt. Beim Abflug waren wir Nr. 6 oder so auf Mike, das dauerte dann natürlich etwas, aber schlicht weil es von Süden auch Abflüge und noch einige Anflüge gab. Ich konnte nicht entdecken, dass sinnlose Lücken entstanden. Auch Pilotenseitig schien alles gut vorbereitet.

Das Slot-Drama steht auf einem anderen Blatt. Insbesondere verfallende VFR Slots wg Wetter sind ein Unding. Da muss ich auch noch einmal nachfassen. Wenn die CTR IMC ist, dann sehe ich nicht, dass eine Leistung erbracht worden wäre, die ich zu bezahlen hätte. Habe aber das Kleingedruckte noch nicht gelesen.

13. April 2019 20:09 Uhr: Von Alexander Callidus an Lutz D.

ATC ist der offensichtliche Teil, aber genau denen würde ich sicher keinen Vorwurf machen wollen.

Mit anderen Verfahren geht es eben anders, in Tannheim war ich einer von 1300 Fliegern.

13. April 2019 21:13 Uhr: Von Andreas Ni an Alexander Callidus

@ all:

nun seid ma nich solche Jammerer. Als ich am Donnerstag Nachmittag weg wollte, hab‘ ich auch lockere 20min rumgestanden bis ich rollen durfte: die Dame der Rollkontrolle redete ohne nach Luft zu schnappen ununterbrochen, die größten Verzögerungen kamen durch gegenseitiges Ausblocken, da konnte sie nun wirklich nix dafür. Zwischendrin quakte immer mal wieder einer von seiner hohen Zylinderkopftemperatur (sooo ein Hempel: was kann denn das Mädel dafür? Das ist kein Grund die Sequenz zu ändern! Da muss der Typ halt wieder abstellen. Oder das nächste Mal Auto fahren wenn er weiß, dass er seinem Flieger keine 20min Standlauf zumuten kann/möchte).

Friedrichshafen ist nunmal ein kontrollierter Platz: da kann keiner der Lotsen einfach ma über seinen Schatten springen.

Was die Slotregelung angeht: ich finds besser als vorher.

14. April 2019 08:12 Uhr: Von Achim H. an Andreas Ni Bewertung: +1.00 [1]

Ich fand die Leistung des Flughafens und ATC in diesem Jahr sehr gut. Im Rahmen der starren deutschen Regeln wurde die Kapazität gut gemanaged. Ich stand auch eine Weile mit 34usgal/h am Boden rum aber das ist auch zu erwarten.

Eine höhere Kapazität hätte es mit besseren Piloten gegeben. Der Flaschenhals war nicht ATC oder der Flughafen meinem Eindruck nach.

Schön auch der schweizer Lotse im Abflug zum Verkehr vor mir in ruhigem Ton: "DEXXX, you are IFR, you have to do what I tell you, you can't just fly any altitude and direction you want."

14. April 2019 10:26 Uhr: Von Florian S. an Achim H.

Eine höhere Kapazität hätte es mit besseren Piloten gegeben.

Volle Zustimmung! Unvergessen auch die Geschichte letztes Jahr, als ein Pilot 2 Minuten (gefühlte 10) genau im Hauptabflugverkehr am Samstag die Towerfrequenz blockiert hat um seine ganze Lebensgeschichte zu erzählen und dann zu fragen, ob er die CTR kreuzen könnte...

14. April 2019 10:54 Uhr: Von Andreas Ni an Achim H.
Beitrag vom Autor gelöscht
14. April 2019 16:00 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Florian S. Bewertung: +1.00 [1]

trotzdem an alle, die mich besucht haben in halle a6-505...vielen dank für euren besuch

  • eure zustimmung
  • eure kritik
  • eure punchs...
  • eurer "schön - sie einmal kennen zu lernen"
  • hochgeistigen gespräche über technik und fliegen
  • small talk

auch wenn der champagner schon alle war...apfelschorle gabs noch reichlich

ich habe wieder einmal bemerkt, wie sich der generationswechsel zum 2ten mal auf der aero vollziehen wird, anhand der neuen gesichter beim aerokurier und auch als besucher. es war für mich schon anzusehen, daß auch in die jahre gekommene kunden und deren nachkommen, wie neukunden sich weiterhin interessiert und angagiert entweder privat oder in vereinen engagieren.

möge jedem seine hajj zu seiner zufriedenheit führen!

mfg

ingo fuhrmeister

14. April 2019 20:15 Uhr: Von Urs Wildermuth an ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister

Ja hat Spass gemacht in der Tat Herr Nachbar :)

War schön diverse Leute mal persönlich zu sehen und kennen zu lernen. Wie ich sehe hab ich einige verpasst, die ich auch noch gern gesehen hätte, aber es gibt ja dann die nächste Aero... 1.4. - 4.4. 2020...

See you then.

14. April 2019 22:35 Uhr: Von ingo.fuhrmeister@freenet.de fuhrmeister an Urs Wildermuth

ja....kurz nach weihnachten 2019.....also in weniger als einem jahr....

17. April 2019 09:37 Uhr: Von Jörg H. Trauboth an Florian S. Bewertung: +1.00 [1]

Ich flog wegen Icing Gefahr Low Level am Montag ab. Es war kaum noch etwas los. Vor mir stand eine E Class auf der Bahn, ready.

Ein Brite wurde vom Tower gefragt, was er losrollend unerlaubt auf der Bahn in der Mitte machte.

"I thought to be cleared for Take Off".

"No, this was not for you"

"Apologize"

"Understood, but I have to write a report".

Später hörte ich ihn im Raum Stuttgart auf Langen. Er sprach bestes Oxford Englisch, da er aber Probleme mit der Terminolgie deutscher hilfreicher Fluglotsen hatte und sein fliegerischer Wortschatz offensichtlich auf "pass your message" und "request flight information", das eher wie ein Hilferuf rüber kam, begrenzt war, war klar, dass der niemals die Grenze nach good old Europe hätte überfliegen dürfen. Gut, dass ich andere positive Beispiele von der Insel kenne. Ich frage mich allerdings, was ein England außerhalb der EU für die proficiency bedeutet.

Noch ein Wort zur Slot Diskussion. Auch ich habe von 6-9 Uhr entnervt erfolglose Versuche gestartet. Mein Problem war, dass die erforderliche Neuanmeldungen tags zuvor schon gar nicht mehr durchging. Immerhin hat die helpline reagiert und um 9 Uhr stand mein account und danach ein noch akzeptabler Slot. Schande über diese IT-Verwaltung. Wann wird man lernen? Da mich das EZ anstelle 59,- € 210 € kostete und ich mit meinem Ausrüstungsstan happy bin, dürfte das meine letzte AERO gewesen sein.

17. April 2019 11:42 Uhr: Von Thomas Kittel an Jörg H. Trauboth

210 € für das Zimmer, um die Aero zu besuchen ist schon sportlich. Ich ergänze mal dazu, dass mich die Übernachtung zu zweit im Wohnmobil auf dem offiziellen Standplatz pro Nacht 15€ kostete und der Obolus für die 2. Nacht dann gar nicht mehr erhoben wurde.

Sehr nett. Da blieb mir sogar Kleingeld für Sekt übrig, den ich bei Ingo F. nicht mehr bekam. Der war wohl alle und Herr Ingo machte auch bereits einen deutlich messemüden Endruck. Ich hatte Spaß, obwohl ich am Samstag den halben Tag gegen einen ordentlichen Hangover angekämpft habe. Außer Herrn Ingo habe ich keinen weiteren PuF-ler getroffen.

Beste Grüße

Thomas

17. April 2019 12:27 Uhr: Von Alex Stoeldt an Achim H.

Ich hätte mir gewünscht, daß einiges im Vorfeld besser per SUPP (VFR wie auch IFR) geklärt worden wäre.

Die GND Lotsin war z.B. wirklich bemüht, aber sie musste eben jeden E- oder K- Flieger am Rollweg Mike fragen, ob ihm denn die Startstrecke ab dort auf der Piste 06 ausreicht. Sowas kann man durchaus vorab kommunizieren, daß im Norden geparkte Flieger eben standardmäßig ab da ihren Startlauf beginnen oder es einfach kurz kundtun sollten, wenn es eben nicht geht.

Steinigt mich nicht deswegen, aber man hat gehört, daß angeblich das BAF diese Procedures abgesegnet hat und eben nix anderes wollte..


18 Beiträge Seite 1 von 1

 

Home
Impressum
© 2004-2019 Airwork Press GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Airwork Press GmbH. Die Nutzung des Pilot und Flugzeug Internet-Forums unterliegt den allgemeinen Nutzungsbedingungen (hier). Es gelten unsere Datenschutzerklärung unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (hier). Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA) Hub Version 12.72.03
Zur mobilen Ansicht wechseln
Seitenanfang